Home / Forum / Schule & Studium / Zeitarbeit

Zeitarbeit

31. Januar 2003 um 8:41

Kennt sich zufällig jemand mit Zeitarbeitsfirmen aus? Ich will mich da demnächst bewerben, wie funktioniert denn das genau? Und mit wieviel Geld kann ich da als Sekretärin rechnen? Reich werd ich damit wohl nicht, aber ich will auf keinen Fall arbeitslos machen. Ist das schwer, da überhaupt reinzukommen? Denn bei soviel Arbeitslosen...?
LG, Krilli

Mehr lesen

31. Januar 2003 um 9:59

Tja...
Liebe Krilli,

ich selbst habe vor einem halben Jahr einen kaufmännischen Beruf gelernt. Danach habe ich mich bei vielen Firmen beworben..leider habe ich bis jetzt keinen Job. Wahrscheinlich liegt es auch daran dass ich Berufsanfängerin bin.

Auch 4 Zeitarbeitsfirmen suchen im Moment für mich, leider habe ich noch nichts bekommen.

"Reinkommen" ist nicht schwer. Eigentlich kannst du bei jeder Zeitarbeitsfirma einen Online-Bewerbungsbogen ausfüllen und ein Mitarbeiter meldet sich dann bei Dir. Oder du schickst gleich Deine Unterlagen an die jeweiligen Firmen.
( Randstad, Dis-AG, Adecco.. usw. ).

Eine Freundin verdiet, mit Berufserfahrung, etwa 1100 Euro netto.
Alles Verhandlungssache..

Alles Gute,
liebe Grüße,
Miriam

Gefällt mir

1. Februar 2003 um 17:59

Hallo!
Auch in dem Bereich sieht es momentan mau aus,
selbst wenn sie dich einstellen,
musst du momentan auch Arbeiten mmachen, die nicht deiner Qualifikation entsprechen,
weil sie dich sonst gar nicht einsetzen könnten.

Das Gehalt liegt natürlich in der Qualifikation und der Praxis.
Ab 20 DM aufwärts pro Stunde ist da was drin, durchschnittlich waren es letztes Jahr 25 DM pro Stunde. Meist gibt es den 35 Stunden/Woche Vertrag, die Stunden bis zur 40. Wochenstunde werden meist mit Urlaub vergolten.
Danach zahlen sie meist Ü-Stunden Zuschläge und die Stunden wieder aus.

Bewirb dich auf jeden Fall mal, das geht auch online, die melden sich dann schon bei dir.
Dann führst du ein Gespräch und wirst auf die Warteliste gesetzt und dann kann es sein, dass sie von einem Tag auf den anderen anrufen und dir eine Stelle für nächste Woche vorschlagen.

Wenn nichts ist, bekommst du eine Absage,
aber das ist dann auch nicht tragisch, denn
dies liegt dann meist daran, dass sie einfach keinen Auftrag hatten.

Viel Glück
und ich hoffe, ich konnte weiterhelfen...

Grüße
Pandora

Gefällt mir

4. Februar 2003 um 9:44

Jo!
Das Gehalt hängt stark von der Region ab. Auch die offenen Stellen.
In München, Ruhrgebiet , Hamburg, FFM sieht es auf jeden Fall besser aus als in Berlin.
(In Berlin hat man mir vor 2 jahren ein Mords-Gehalt von 12 DM die Stunde geboten. In München habe ich schon vor 10 Jahren 20 DM verdient.) Das gehalt hängt also von der Region und von der Qualifiation ab.
Viel können bedeutet natürlich mehr Geld.
Wenn du gut bist und Glück hast, kannst du auch übernommen werden.
Auf Dauer ist Zeitarbeit sehr, sehr stressig. Das muss man mögen. Ich hatte nach einiger Zeit große Probleme mich immer wieder neu, manchmal im 2-Wochen Rhytmus völlig neu einzuarbeiten. Immer wieder neue Menschen, auf die man sich einstellen muss, immer wieder neue Anforderungen, immer wieder neu einarbeiten. Kaum ist man drin, muss man wieder gehen.
Das hat aber auch was Positives. Ich habe sehr, sehr viel gelernt in dieser Zeit.

Schwer ist es nicht, einfach bewerben.
Wenn du eingeladen wirst, musst du dort enen Bogen ausfüllen und meistens einen Schreibmaschinentrest machen.

Wenn Du noch Fragen hast, frag einfach, ich schau immer mal wieder rein.

die nina

Gefällt mir

5. Februar 2003 um 19:04
In Antwort auf Miriam22

Tja...
Liebe Krilli,

ich selbst habe vor einem halben Jahr einen kaufmännischen Beruf gelernt. Danach habe ich mich bei vielen Firmen beworben..leider habe ich bis jetzt keinen Job. Wahrscheinlich liegt es auch daran dass ich Berufsanfängerin bin.

Auch 4 Zeitarbeitsfirmen suchen im Moment für mich, leider habe ich noch nichts bekommen.

"Reinkommen" ist nicht schwer. Eigentlich kannst du bei jeder Zeitarbeitsfirma einen Online-Bewerbungsbogen ausfüllen und ein Mitarbeiter meldet sich dann bei Dir. Oder du schickst gleich Deine Unterlagen an die jeweiligen Firmen.
( Randstad, Dis-AG, Adecco.. usw. ).

Eine Freundin verdiet, mit Berufserfahrung, etwa 1100 Euro netto.
Alles Verhandlungssache..

Alles Gute,
liebe Grüße,
Miriam

Kannst Du Dir vorstellen, mit dem Medium alltägl.Werbung umzugehen?
Liebe Krilli,
kennst Du Dich mit dem Medium ZeitungsWerbung etwas aus oder könntest Du Dir vorstellen,
Dich da hin zu arbeiten ?
Angesprochen sind die Tageszeitungen und ich denke, als Sekretärin hast Du vielleicht in Deiner
alten Firma auch manche Marketingaufgaben erledigt,
oder Du weißt zumindest, wie Du im Auftrag der
Firma eine Annonce aufgibst.

Ich kann Dir einen konkreten Vorschlag machen
wenn Du mich kontaktierst über

gabrijele@web.de

So oder so, alles Gute und

liebe Grüße

Gabrijele

Gefällt mir

21. Juni 2003 um 18:56

Soweit ich weiss....
sind Zeitfirmen nicht das gelbe vom Ei...Es ist so das solche firmen die arbeitskräfte an andere betriebe "verleihen" und einen sicheren job kann man dadurch in der pfeife rauchen...ausserdem bekommen die arbeitskräfte von zeitfirmen viel weniger geld als andere die die gleiche arbeit in der eingesetzten firma verrichten! Kenne leider nur die Wolfsburg AG
Liebe Grüße Landbiene

Gefällt mir

26. Juni 2003 um 10:21

Meine erfahrung
ich habe letztes Jahr im September vollkommen absichtlich und geplant bei einer Zeitarbeitsfirma angefangen, bin direkt am ersten Tag an einen Superarbeitsplatz vermittelt worden und da sitze ich jetzt (!!) immer noch! und verdienen tu ich auch nicht so schlecht, ausserdem bin ich in einem festen arbeitsverhältnis. sollten die mal keine stelle für mich haben, dann kriege ich auch geld, zwar nur den kleinsten satz, aber die anfallenden kosten sind damit gedeckt.

so verdiene ich ganz gut, habe ja auch bloss eine normale kaufmännische ausbilung und erst eineinhalb jahre berufserfahrung..


ausserdem werde ich, sobald wie möglich, von der vermittelten Firma übernommen, bin ja schliesslich schon fast ein Jahr da, das ist ja dann kein praktikanten job oder so mehr....

und an die stelle wäre ich auf normalem wege nicht gekommen....

Gefällt mir

26. Juni 2003 um 17:18

In Berlin ist der Markt z.Zt. völlig dicht
Das merkt man an den vielen, vielen Angeboten, die wir im Moment von Zeitarbeitsfirmen bekommen, teilweise im gewerblichen Bereich für 10 EUR die Stunde zu zahlen an die Zeitarbeitsfirma. Da kann man sich dann überlegen, was dieser arme Mensch da verdient...
Und: es gibt auch einige Zeitarbeitsfirmen, die stellen ihre Mitarbeiter nicht fest ein, sondern immer nur so lange, wie sie einen Auftrag für den betreffenden haben, auch wenn das natürlich verboten ist. Also: aufgepaßt!

LG

Kleine Ente

Gefällt mir

26. Juni 2003 um 21:28

Zeitarbeit
Hallo Krilli!
Also reich wirst du dort wahrscheinlich wirklich nicht..... Ich bin gerade mit meiner Ausbildung als Kinderpflegerin fertig und bin jetzt auch am überlegen was ich ab September mach, weil ich nicht wirklich Lust hab so wenig zu verdienen und so hart dafür zu arbeiten. Deshalb bauen wir uns, mein Freund und ich, gerade nebenbei ein "zweites Standbein" auf in dem Markt Wellness/Gesundheit auf,der total boomt. Wenn dich das interessiert dann wende dich doch an mich.
Meine E-mail:jonadream@gofeminin.de
P.S. kann man auch von zuhause aus arbeiten und sicherlich mehr verdienen als in Zeitarbeitsfirmen!
Liebe Güße JONA

Gefällt mir

26. Juni 2003 um 21:28

Zeitarbeit???
Hallo Krilli,
stell Dir vor, es gäbe die Möglichkeit, nach drei bis fünf Jahren Aufbauarbeit, während der Du selbstverständlich auch Geld verdienst, nur noch zwei bis drei Tage arbeiten zu müssen und fünfstellig zu verdienen.

Würde Dich das interessieren? Ich bin gerade in der "Aufbauphase", arbeite allerdings noch fünf bis sechs Tage, verdien aber schon recht gut. Ich habe einen guten Coach, welchen ich Dir gerne empfehlen würde.

Schreib einfach an: world@gofeminin.de

Liebe Grüße

Cunnerla

Gefällt mir

24. November 2007 um 19:06

Zeitarbeit
Hallo Krilli,

ich bin selber Zeitarbeiterin und habe schon gute und schlechte Erfahrungen gemacht.

Von top job solltest du besser die Finger lassen. Ich hatte im letzten Jahr nix als Ärger mit denen. Von wegen nur ne Woche urlaub im ganzen ja u.v.m.

Der Verdienst ist von der Zeitarbeitsfirma abhängig. Es gibt Zeitarbeitsfirmen die zahlen dir als Sekretärin 5 euro/stunde und es gibt welche die zahlen bis zu 10 Euro die stunde. Ich hatte als kaufmännische angestellte bei tobjob 7 euro pro stunde
das waren immer ca. 900 euro netto.

Schwer bei Zeitarbeit reinzukommen ist es eigentlich nicht. Man sollte nur etwas flexilbel sein. Such dir auf jedenfall mehrere firmen raus bei denen du dich bewirbst.

Du kannst dich gerne noch mal bei mir melden wenn du fragen hast

Gefällt mir

21. März 2008 um 17:33

Das kommt ganz auf die Zeitarbeitsfirma an....
Ich habe viele Jahre Berufserfahrung. Davon habe ich u. a. in 3 verschiedene Zeitarbeitsfirmen gearbeitet.


Die erste Zeitarbeitsfirma war super. Da war ich 4 1/4 Jahre beschäftigt. Der Verdienst war kaum geringer als in einer Festanstellung. Als ich dann eine Festanstellung hatte, bekam ich ca. damals 100 Mark mehr als bei der Zeitarbeitsfirma. Also nicht die Welt. Ich hatte zeitgleich eine Weiterbildung besucht und dabei festgestellt, dass ich zum Teil sogar mehr verdiene als Gleichaltrige in Festanstellung....

Nach vielen Jahren der Festanstellung war ich erneut gezwungen zur Zeitarbeit zu gehen.
Dieses Mal war es ein Griff ins Klo. Man zahlte mich sehr schlecht. Ich verdiente nach vielen Jahren Berufserfahrung und mit zwischenzeitlich erworbenen Englisch in etwa so viel als bei der ersten Zeitarbeitsfirma ohne Englisch und mit ca. 2 Jahren Berufserfahrung. Man zahlte mir nicht mal das beim Einstellungsgespräch vereinbarte Gehalt. Und das mit dem enormen gestiegenen Lebenshaltungskosten. Mein Realeinkommen war mit vielen Jahren Berufserfahrung und Englisch geringer als als Berufsanfängerin ohne Englisch. Diese Zeitarbeitsfirma zahlte kaum mehr als der Tarif und als der Tarifvertrag erhöht wurde, kürztze man mir die außertarifliche Zulage, so dass ich ca. 5 Euro weniger verdiente als vor der Tariferhöhung. Diese Zeitarbeitsfirma versuchte, die Mitarbeiter durch abnormale Kündigungsfristen (4 Wochen in der Probezeit und 2 Monate zum Monatsende) zu binden. Die Probezeit war außergewöhnlich kurz. Bereits im 5. Monat bat ich um Kündigung, weil ich ja nicht ahnen konnte ob ich nahtlos eine Arbeit finden werde, damit ich vom Amt nicht gesperrt werde und die Kunden einer anderen Zeitarbeitsfirma kaum 2 - 3 Monate auf mich gewartet hätten.

Der nächste Arbeitsplatz wurde ebenfalls eine Zeitarbeitsfirma und ich muß sagen, dass ich in einer Festanstellung!! nicht soviel verdient habe. Wegen hoher Auslöse ca. 1600 Euro netto!!!! im Monat. Hier machte ich also eine außergewöhnlich gute Erfahrung.

Alles in einem: 3 Zeitarbeitsfirmen: Eine sehr gute, eine sehr gut hoch 10 und eine sehr schlechte Erfahrung.

Wer bei einer schlechten Zeitarbeitsfirma bleibt, ist selber schuld und braucht nicht zu schimpfen.

Gefällt mir

23. März 2008 um 18:17

...
hey, wuerd dir gerne mehr weiter helfen, aber das einzige was ich dir sagen kann ist, dass die zeitarbeitsfirmen, wenn du eingeschrieben bist, dich an firmen weiterleiten, die gerade jemanden suchen. meistens wie der name schon sagt arbeitest du dann ein paar monate in dieser firma, hab aber auch schon oft gehoert, dass jemand uebernommen wurde!

Gefällt mir

19. April 2010 um 21:12

Zeitarbeit ist einfach
Hallo Krilli,

das mit der Zeitarbeit ist einfach. Du bewirbst Dich bei denen, die Stellen Dich ein und suchen einen Job für Dich ... immer wieder bei anderen Firmen. Dein Geld bekommst aber von denen und ein bisschen Ausstattung. Schau mal hier, die haben beschrieben wie die das machen: www.die-pa.de

Ich hoffe, Du findest einen guten Job

Andrea

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen