Home / Forum / Schule & Studium / Wie wichtig sind heute große Namen?

Wie wichtig sind heute große Namen?

29. Dezember 2004 um 1:18

Hallo und danke fürs Reingucken.

Muss mich in nächster Zeit für einen Ausbildungsplatz entscheiden (duales Studium).

Ihr kennt ja das Spiel mit der Qual der Wahl ... stehe nun noch zwischen zwei Betrieben:
für den einen müsst ich in ne andere Stadt ziehen, reizt mich total, wieder mal was Neues zu erleben, mich selbst rauszufordern mit der Umstellung auf eine neue Umgebung ... jedoch ist der Betrieb eher klein und regional begrenzt.

Der andere ist ein globaler Konzern mit 140 Tochtergesellschaften weltweit, einem Namen, einem guten Ruf, der würde mir wohl viel eher später Türen öffnen.

In meiner kindlichen Naivität hab ich mir nun gedacht, dass - wenn ich mich später woanders bewerben sollte - es in erster Linie darauf ankommt, wie ICH mich gebe, und wenn es dann einen Mibewerber auf dem gleichen "niveau" gibt, sie schauen wo man die Ausbildung gemacht hat. Nun wurde mir aber auch öfter gesagt, dass das Quatsch ist und die nur nach Namen gehen.

An alle, die sich ein bissl in der Wirtschaft auskennen: wie seht ihr das?

Vielen vielen Dank
Sun *Bauch vs Kopf *

Mehr lesen

29. Dezember 2004 um 9:48

ALso,
ich habe immer in Firmen gearbeitet, die einen großen Namen haben und ich wurde auch dann hauptsächlich genommen, weil ich bei diesen Firmen war. Die neue Firma ist natürlich neugierig und denkt sich, die wird uns bestimmt Tricks und Tips aus der anderen Firma verraten, die auch bekannt ist. Wenn es eine kleine Firma war, die niemand kennt, dann ist das Interesse auch nicht so gross. Natürlich ist es wichtig was jemand kann, aber bei vielen meiner Bekannten und bei mir auch, hat der Arbeitgeber nur auf die Zeugnisse geschaut, die Firmenlogos gesehen und dann ganz interessiert gefragt.., ah, sie waren also dort und dort.....

Ich denke in der heutigen Zeit ist der Name sehr wichtig, aber natürlich muss dir die Arbeit Spass machen und dich ausfüllen, sonst nützt auch der Beste Name nichts.


LG

Alina

Gefällt mir

29. Dezember 2004 um 11:24

...
Hallo Sunshine,

ich hab auch immer nur fuer grosse Firmen gearbeitet und das macht schon eindeutig "mehr her" im Lebenslauf, kann mich da Alina vollkommen anschliessen.

Du musst natuerlich auch mal weiter denken. Was hast du noch vor im Leben? Willst du eventuell irgendwann ins Ausland oder so, dann ist eine grosse Firma natuerlich ein besserer Start.

Ich hab aber schon die Erfahrung gemacht, dass in grossen Firmen die Dienstwege unheimlich lang sein koennen, es gibt sehr starre Vorschriften, etc. Andererseits bieten die auch eine gewisse Sicherheit, Betriebsrat, Altervorsorge, zahlen puenktlich und so weiter.

In kleineren Betrieben gibt es vielleicht mitunter doch mehr Spielraum fuer den einzelnen. Hab da allerdings keine Erfahrung.

Ich wuensch dir das richtige Haendchen bei deiner Entscheidung.

LC

Gefällt mir

29. Dezember 2004 um 13:57

Duales Studium
Hallöle,

habe selbst auch an der Berufsakademie studiert und bin jetzt seit September fertig.
Nach meiner Erfahrung stimmt es: Die Betriebe, bei denen Du Dich nach dem Studium bewerben wirst schauen sich als erstes Deinen Ausbildungsbetrieb an. Besonders dann, wenn Du Dich direkt nach dem Studium bewirbst.
Es gibt Betriebe, die speziell in der Ausbildung einen sehr sehr guten Ruf haben.
Ich denke, Du solltest jedoch nach dem Bauch entscheiden. Nimm den Betrieb, der Dir besser gefällt und dessen Geschäftsfeld (Produkte) Dir besser zusagt.
Wenn Du gut bist und nach dem Studium einen ordentlichen Abschluss hast, nimmt Dich nämlich jeder, ganz egal wo Du die Ausbildung gemacht hast.

Grüßle, Pueschel1

Gefällt mir

29. Dezember 2004 um 23:51
In Antwort auf pueschel1

Duales Studium
Hallöle,

habe selbst auch an der Berufsakademie studiert und bin jetzt seit September fertig.
Nach meiner Erfahrung stimmt es: Die Betriebe, bei denen Du Dich nach dem Studium bewerben wirst schauen sich als erstes Deinen Ausbildungsbetrieb an. Besonders dann, wenn Du Dich direkt nach dem Studium bewirbst.
Es gibt Betriebe, die speziell in der Ausbildung einen sehr sehr guten Ruf haben.
Ich denke, Du solltest jedoch nach dem Bauch entscheiden. Nimm den Betrieb, der Dir besser gefällt und dessen Geschäftsfeld (Produkte) Dir besser zusagt.
Wenn Du gut bist und nach dem Studium einen ordentlichen Abschluss hast, nimmt Dich nämlich jeder, ganz egal wo Du die Ausbildung gemacht hast.

Grüßle, Pueschel1

Danke euch dreien!
Erstmal herzlichen Dank!!! Hab mir das ja schon fast so gedacht, aber manchmal hofft man ja dann, doch was anderes zu hören

Also, besagter großer Konzern ist Schering. Pueschel, weißt Du, was der für einen Ruf speziell in der Ausbildung hat?
Was hast Du denn studiert?

Und wie sieht das mit dem Master aus??? Willst Du den jetzt gleich in Angriff nehmen? Oder später? Oder gar nicht? Warum (nicht) ???

Sorry für all die Fragen, aber wenn ich schon mal jemanden mit first hand experience hab

In beiden Betrieben würde ich mich denk ich sehr wohl fühlen. Haben beide einen total sympathischen Eindruck gemacht.

Geschäftsfeld wär wohl bei Schering interessanter. Das andere ist Immobilien, Schiffe, Private Equity...

Bin mir auch nicht so ganz sicher, inwiefern da was Persönliches mit in die Entscheidung reinspielt. Wünschte mir, gar nicht. Aber kann das eine bissl schlecht von dem anderen trennen.

Naja, hab jetzt den Vertrag aus HH mit nach Haus bekommen, war ja da heut nochmal, aber mir auch dort nochmal Bedenkzeit erbeten.

LG
Sun

Gefällt mir

31. Dezember 2004 um 16:03

Kommt drauf an
ich habe mit großen unternehmen gute erfahrungen gemacht, z.b. hat mir ein weltweit vertretener konzern 3 monate in einer seiner niederlassungen im ausland ermöglicht... wenn du auch sowas machen möchtest, bist du mit "großen namen" immer gut beraten, macht sich auch definitiv nicht schlecht im lebenslauf.

kann nicht für die "kleinen" sprechen, kann mir aber vorstellen, dass du dort evtl. vielfältigere aufgaben hast (?) oder mehr verantwortung (?).

was lernen kannst du überall

Gefällt mir

2. Januar 2005 um 18:02

Hmmm
Ich kenne die Ueberlegungen nur vom Studium her. Da hiess es auch immer, dass ein entscheidendes Kriterium die Wahl der Uni sein. Aus meiner (!) Erfahrung kann ich nur sagen: Scheissegal. Alle bisherigen Arbeitgeber waren nur daran interessiert welche Faecher ich in meinem Studium belegt hatte.

Ausserdem wuerde ich sagen, dass die Ausbildung der Personalentscheider nicht ganz unerheblich ist, sprich, jemand, der in einem kleinen Betrieb gearbeitet hat wird wahrscheinlich zu jemandem tendieren, der ebenfalls in einem kleinen Betrieb ausgebildet wurde (u.u.).

Entscheide dich fuer den Betrieb, der dir am besten erscheint. Ein noch so guter Ruf bringt dir nichts, wenn du nachher unzufrieden bist. Nur leider, leider weiss man dies vorher meistens nicht...

lg
kratzamkopp

Gefällt mir

5. Januar 2005 um 20:23

Also
nach vielem hin und her hab ich mich jetzt für Schering entschieden!

Und steh ganz und gar dahinter, freu mich riesig drauf.

Danke für euren Input!

Sun

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen