Forum / Schule & Studium

Wie soll ich das deuten ?

31. Oktober um 20:36 Letzte Antwort: 5. November um 19:54

Guten Abend😊,

ich bin neu hier und bräuchte einmal euren Rat.....

Vor ca. zwei Monaten habe ich einen Mann kennengelernt, mit dem ich mich ziemlich gut verstehe. Alles schön und gut, wenn er doch bloß nicht mein Dozent wäre. Das Gute ist, dass er dies ,,nur" noch (für) ein halbes Jahr ist.....

Was mich etwas irritiert: Er nimmt sich jederzeit Zeit für mich, bietet mir seine Hilfe an und sorgt dafür, dass es mir gut geht. Er würde sogar nach Feierabend etwas länger bleiben, um mir zuzuhören.
Irgendwie habe ich so das Gefühl, dass er in meiner Nähe etwas nervös ist, da er sich entweder durch die Haare fährt, mit einem Stuhl Hin und Her wackelt, mit einem Stift oder gar seinen Fingern spielt und/oder sich die Kleidung zurecht zupft. Außerdem schaut er mir während eines Gesprächs intensiv in die Augen und erzählt öfter Mal beiläufig etwas aus seiner Vergangenheit bzw. aus seinem Leben.

Als er mal keine Zeit für mich hatte meinte er, dass es nichts damit zu tun hätte, dass ich nicht wichtig wäre, er allerdings für einen Kollegen einspringen müsste und er deshalb keine Zeit für mich hätte, ich ihm das aber bitte nicht böse nehmen soll.

Zu uns: Ich bin 20, er 27. Wir sind beide Single.

Wie würdet ihr die Situation einschätzen ?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.🤗


 

Mehr lesen

5. November um 19:54

Hallo, 

klingt danach, als ob sich da was interessantes anbahnen könnte, und als ob eine gegenseitige Sympathie und vielleicht auch Anziehung vorhanden ist. 

Du schreibst aber auch: Er ist dein Dozent. Also vielleicht doch lieber ruhig angehen lassen, und hoffen, dass dieses halbe Jahr schnell rum geht. 

Gefällt mir