Home / Forum / Schule & Studium / Wer hat Erfahrung mit der Zeitarbeitfirmen?

Wer hat Erfahrung mit der Zeitarbeitfirmen?

20. April 2004 um 20:43

Rendiert es sich in eine Zeitarbeitfirma zu arbeiten?
Hatte vor kurzem für ein Zeitarbeitfirma in Darmstadt als Küchhilfe gearbeitet(arbeite zum erstenmal).
War nur für zwei Wochen beschäftig gewesen, aber hatte ein unbefristete Vertrag bekommen (mit 6 Monate Probezeit).Das mit den Lohn ging noch, bei 6,85 brutto (a Stunde) mit Fahrkarte und Verpflegung.
Die Ehememalige Hauptchefin von der Zeitarbeitfirma wusste genau, das es sich nur zwei Wochen in der Kücheneinsatz handelte.Mit der andere Kücheneinsatz mit Teilzeit war auf einmal nicht mehr zu viel zu reden, weil angeblich schon erledigt war von den andere Kundenbetrieb. Wollte mich mit selbe Vertrag in Lager/Produktion reindrücken, wollte nicht mitmachen und daraufhin wurde ich deswegen gekündigt. Hatte vorher versucht mir kein Denkzeit gelassen und wollte unbedingt, das ich mit mein Unterschrift mein Kündigung akzeptiere. Dabei habe ich ihr erzählt, das ich kurz raus gehe um zu telefoniere per Handy (samt mein Rucksack mit Inhalt). Daraufhin habe ich mein Lebensgefährte alles per Handy geschildert. Sein Sofortige Antwort war es : "Geh sofort nach Hause und lass die andere mit ihre Kollegin links liegen".
Am andere Tag bekam ich die Kündigung mit ihrer Unterschrift.
Anfang nächste Woche bin ich mit mein Lebensgefährte dort gwesen, habe nach mein Anforderung mein Papiere bis auf einige nicht und mein Abschlag, sonst hätte ich dumm und dämlich auf komplette Geld gewartet(Rest bekomme ich bis Mitte Mai wegen Steuer, Urlaub und Abrechnung auf mein Konto). Konnte nur noch zur Arbeitsamt gehen und arbeitslos melden.

Hab erstmal genug berichtet und möchte gern von euch wissen, welche erfahrung habt ihr gemacht habt.

Schöne Grüße von Viola1238

Mehr lesen

23. April 2004 um 0:11

Keine Guten
Erfahrungen hab ich mit meiner Ex-Firma gemacht.

Die Entleiherfirma war ok, die Kollegen nett.

Aber mit meiner Leihfirma war ich beim Arbeitsgericht, weil sie mich fristlos gekündigt hatten als ich ne schwere Bronchitis hatte.

Man hat mich mit dem Lohn (Stunden) betrogen, schikaniert, behandelt wie Dreck etc.

Absolutes Antibeispiel.

Vor 1 Jahr hab ich dann selbst gekündigt, jetzt mach ich das Abitur nach, und werd danach evtl studieren.

Vielleicht mach ich auch ne Zeitarbeitsfirma auf, oder bewerb mich beim Arbeitsamt und sabotier den Feind in den eigenen Reihen

Gefällt mir

28. April 2004 um 21:05

Kommt auf die Firma drauf an
Hallo!

Man da hast du ja eine Menge mitmachen müssen. Mein Cousin arbeitet bei einer Zeitarbeitsfirma in einer kleineren Stadt bei Hamburg und er hat keine Probleme. Die bezahlen gut und sind sehr hilfsbereit. Ich denke man muss bei diesen Zeitarbeitsfirmen wirklich Glück haben um dann an eine Gute zu gelangen.
Viel Glück noch beim weiteren Verlauf. Und ich drücke die Daumen das ihr den "Feind" in den eigenen Reihen besiegt! *g*

Viele Grüße

Gilly

Gefällt mir

3. Mai 2004 um 14:18

Nur gute Erfahrung
Arbeite auch seit 1nem Jahr über eine Zeitfirma in verschiedenen Büros.
Also ich bin super zufrieden. Paßt alles.

Wenn das dein erster Job war warum dann über ne Zeitfirma?

Versuche, da du jetzt ja arbeitslos bist vom Arbeitsamt eine Schulung zu bekommen in dem Job der dir Spaß machen würde.
Denk mal nach wie lange du wahrscheinlich noch arbeiten musst. Sicher 30-40 Jahre. Wäre doch besser in jungen Jahren einen guten Job zu lernen.

Und! es gibt genug Jobs. Man muss nur wissen was man machen will!
Ich drück dir die Daumen.

lg



Gefällt mir

3. Mai 2004 um 20:15
In Antwort auf cinnamonbunny

Nur gute Erfahrung
Arbeite auch seit 1nem Jahr über eine Zeitfirma in verschiedenen Büros.
Also ich bin super zufrieden. Paßt alles.

Wenn das dein erster Job war warum dann über ne Zeitfirma?

Versuche, da du jetzt ja arbeitslos bist vom Arbeitsamt eine Schulung zu bekommen in dem Job der dir Spaß machen würde.
Denk mal nach wie lange du wahrscheinlich noch arbeiten musst. Sicher 30-40 Jahre. Wäre doch besser in jungen Jahren einen guten Job zu lernen.

Und! es gibt genug Jobs. Man muss nur wissen was man machen will!
Ich drück dir die Daumen.

lg



Hatte nicht viel gearbeitet.
Habe nicht viel gearbeitet und bekam kein Job als Näherin (bin gelernte Modenäherin mit Abschluß). Hatte viel unternommen um einen job in Verkauf und so weiter (einige, habe nicht mehr gezählt). Mittlerweile bin ich 25 jahre alt und bei einige Arbeitgeber war es ein große Schreck wegen mein jetztige Alter, habe nicht viel Berufserfahrung und wurde oft abgelehnt. Da her habe ich die Zeitarbeitfirma für die ich gearbeitet habe, als Einstieg angesehen, besser als Arbeitslos zu sein.
Habe mit mein Gedanke oft gespielt mit eine Umschulung oder Selbständigkeit zu starten (vielleicht als stal.geprft. Kosmetikerin/Umschulung in meine Nähe). Weiß aber nicht welcher Beruf hat Zukunft.

Danke für dein Rat.
Schöne Grüße von Viola1238

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Viel Geld in kurzer Zeit
Von: newcomer1
neu
23. April 2004 um 21:42

Diskussionen dieses Nutzers

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen