Home / Forum / Schule & Studium / Was tun gegen Lernfaulheit??

Was tun gegen Lernfaulheit??

13. Januar 2009 um 19:06

Also ich bin schon immer ziemlich faul gewesen aber mitlerweile macht mir das ein bisschen Angst, denn nächstes Jahr gehts ins Abi und dann sollte ich solche Probleme nicht mehr haben!!
Allgemein bin ich etwas Antriebslos zur zeit ... eig schon laaange ist einfach viel stress. G8 und so..
Ich kann mich einfach nicht überwinden anzufangen und zusätzlich lern ich anscheinend nicht effektiv genug.
Ich nehme mir zwar immer vor früh genug anzufangen aber dann tu ich doch nichts un schiebs vor mich hin...
Einfach dumm ich weiß. Habt ihr da paar Tipps und Tricks??
Eigentlich bin ich ja ziemlich gut und so außer halt in einem Fach^^ da gurk ich immer so auf höchstens einer 3 rum..
Ich hab auch eigentlich kein Problem mir KURZZEITLICH viel zu merken ...problematisch wirds halt dann bei großen Arbeiten wenn mehr Stoff zusammenkommt. Allein davon bin ich schon sooo abgeschreckt dass ich ehschon weiß dass ichs nich pack.
Bräuchte echt dringend eure Hilfe.
lg Linda

Mehr lesen

26. Januar 2009 um 16:32

Danke
Vielen Dank für deine antwort!
Ja also ich werd das jetzt mal so versuchen...
und hoffen dass sich die Faulheit legt ... ich glaub das ist irgendwie so eine Phase
mittlerweile wirds glaub ich zumindestens etwas bessser
Ja ich hab nach dem Abi auf jeden Fall vor zu studieren ... was dann wahrscheinlich das nächste Problem wird^^ Ich brauch einfach ein gutes Abi um überhaupt das zu studieren was ich möchte und dann geht das ganze von vorne los.. na jaa
ja du hast wahrscheinlich recht ... ich bin eig ehrgeizig und trotzdem faul ... widerspruch in sich und dadurch der zwispalt : erwartung - leistungsbereitschaft ...
naa ja , ich wünsch dir natürlich auch viel erfolg mit deiner prüfung und alles gute
lg Linda

Gefällt mir

4. Februar 2009 um 16:04

Aufschieben
hey leute,

ich bin jetzt auch im studium und schiebe die ganze zeit nur auf. nicht nur die Lernerei, sondern alles mögliche. Es ist wirklich nicht einfach, wenn man den bafögantrag, die steuererklärung, wichtige arztbesuche etc aufschiebt und am Ende da steht und sich sagt: oh mein gott, was hast du dir da nur für chancen verbaut. ich habe echt Angst mittlerweile! ich werde versuchen einen Psychologen zu finden, da ich sonst keine andere Möglichkeiten sehe.

Aber linnlavie ich würde dir raten, sofern du es hinbekommst, eine gute To-Do Liste und einen Wochenplan zu machen. Die To-Do-Liste würde ich in A (sehr wichtig & eilig), B (wichtig&nicht eilig) & C(unwichtges) unterteilen. Wenn Du dir gute Prios setzen kannst, kannst Du sehen, dass für Mathe lernen wohl wichtiger ist, als dein Schrank aufzuräumen beispielsweise.

Lass mich wissen, wie es bei dir läuft.

LG
Laura

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen