Home / Forum / Schule & Studium / Was soll ich nur nach der Schule machen

Was soll ich nur nach der Schule machen

14. März 2019 um 17:56 Letzte Antwort: 21. November 2019 um 12:11

Seit drei Jahren zerbreche ich mir den Kopf, was ich mit dem Rest meines Lebens anfangen soll. Ich mache gerade Abitur und kann mich nicht entscheiden, ob ich danach eine Ausbildung oder ein Studium anfangen soll.

Problem dabei ist, ich finde keinen Beruf der mich interessiert. Ich habe wirklich lange Tests, Praktika und sonst was gemacht, bin auf Berufsmessen gewesen etc. aber nichts interessiert mich, oder zumindest nicht genug, dass ich das drei Jahre lang lernen würde.

Es gibt zwar einige Studiengänge, die ich spannend finde, aber dann auch nur weil mich das Fach an sich interessiert, es gibt da dann keine großen Chancen was das Arbeiten danach angeht. Und da ich in der Schule eher schlecht bin, wird mir das Lernen und die Prüfungen dann wahrscheinlich auch schwer fallen. 

Ich kann aber nicht gar nichts machen, weil ich mich mit meiner Familie nicht verstehe - ich kann hier also nicht weiter wohnen und von ihrem Geld leben. Direkt arbeiten ist nur mit Abitur natürlich schwierig, vorallem wenn man von seinem Lohn dann auch leben will. Sowas wie ein freiwilliges soziales Jahr gibt es ja auch noch, aber das interessiert mich von den Möglichkeiten her auch nicht.


Ich bin jetzt ziemlich verzweifelt und hoffe auf Rat, weil ich bisher nicht hilfreiches zu hören bekommen, außer dass ich kindisch und faul bin
 

Mehr lesen

17. März 2019 um 15:55

Nun meine Hobbys sind hauptsächlich sowas wie Filme/Serien und Videospiele, dazu noch lesen. Ich bastle und zeichne gern, bin aber nicht gut darin, deswegen habe ich alles mit Design ausgeschlossen obwohl es mich grundsätzlich interessiert. Und aus den ersten paar Sachen kann man ja nichts machen.

Talente habe ich leider keine, von allem ein bisschen, aber nichts richtig.

Was meine Träume angeht, gibt's theoretisch recht viel, aber nichts anständiges. Ich hätte gern ein eigenes Unternehmen oder so, wüsste aber auch nicht was dieses machen würde...also das ist ja kein ernster Gedanke. Von einem konkreten Beruf träume ich eben nicht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. April 2019 um 17:28

Hey lissse,

Falls du nicht weißt, was du machen willst, frag' dich selbst, wo deine Stärken und Schwächen liegen. Außerdem  habe ich noch ein paar Tipps für dich: 
1. Nimm' dir auf jeden Fall Zeit! Fang bitte nicht direkt nach dem Abi mit dem Studium an. Glaub mir: du wirst es bereuen. Ich hatte letztes Jahr mein Abi auf dem Wirtschaftgymnasium gemacht und im Anschluss sofort Englisch und Französisch auf Lehramt studiert und habe es abgebrochen.
(Nein, ich wurde nicht zwangsexmatrikuliert).

2. Lass' dich nicht unter Druck setzen von deinen Eltern à la 'Mach' etwas sofort!'. 

3. Mach  Praktika in den Bereichen, die dich interessieren oder auch in anderen Bereichen.

4. Falls du neugierig bist, wie schwer die Uni ist: lies dir die Modulhandbücher von deinen gewünschten Studiengängen durch und gehe auf die Website 'studocu'. Gib dort ein Modul ein und schon weißt du, was dich erwartet. Vielleicht kannst du dich inhaltlich darauf vorbereiten.

5. Besuche Schnuppervorlesungen oder Infotage von den jeweiligen Unis und/oder Fhs. Die geben dir einen besonderen Einblick.

6. Zum Schluss: Lass dich nicht entmutigen von den anderen. Es wird immer diese pessimistische Leute geben.Wenn du Probleme während des Studiums hast, nimm' Nachhilfe.

Hoffe, dir haben meine Tipps geholfen.

LG
secretgirl98

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. April 2019 um 7:56

Hallo und vielen Dank für deine Tipps, leider komme ich doch nicht weiter...

1. Das habe ich jetzt auch überlegt, nur weiß ich nicht wie ich die Zeit dazwischen füllen soll.

2. Das versuche ich, aber mit ihnen kann man gar nicht reden und sie drohen mich ja fast schon damit, dass sie mich rauswerfen werden etc.

3. Habe ich schon. Außer dass ich jetzt weniger Interessen habe als vorher und weiß, dass ich für sehr viele Dinge ungeeignet bin, bin ich nicht weitergekommen

4. Ich habe mich damit schon viel beschäftigt und bin nun immerhin so weit, dass ich wohl doch nicht studieren werde

5. Habe ich auch schon 

6. Das fällt mir eben schwer, weil ich noch unselbstständig bin. Gegen meine Eltern kann ich mich nicht durchsetzen, weil dann immer das Argument Geld kommt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Juni 2019 um 9:50

Es geht im Leben nicht immer darum dass zu tun worauf man Lust hat und was einen interessiert. Glaubst Du dass jeder seinen Traumjob hat ?? Du musst vielleicht mal Geld verdienen um zu Leben.  Deine Hobbys sprechen für rumsitzen und faulenzen. Komm in die Pötten.
 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
13. Juli 2019 um 22:01

Im Leben ist nicht immer alles nur schön...es sind wohl die wenigsten, die ihren Job so richtig gerne machen. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juli 2019 um 17:08

Ich rate zum Lehramt. Da gibt es alle erdenklichen Fächer, also auch was für dich und es ist nicht so brotlos wie KuWi oder Geo. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. November 2019 um 21:21
In Antwort auf lissse

Seit drei Jahren zerbreche ich mir den Kopf, was ich mit dem Rest meines Lebens anfangen soll. Ich mache gerade Abitur und kann mich nicht entscheiden, ob ich danach eine Ausbildung oder ein Studium anfangen soll.

Problem dabei ist, ich finde keinen Beruf der mich interessiert. Ich habe wirklich lange Tests, Praktika und sonst was gemacht, bin auf Berufsmessen gewesen etc. aber nichts interessiert mich, oder zumindest nicht genug, dass ich das drei Jahre lang lernen würde.

Es gibt zwar einige Studiengänge, die ich spannend finde, aber dann auch nur weil mich das Fach an sich interessiert, es gibt da dann keine großen Chancen was das Arbeiten danach angeht. Und da ich in der Schule eher schlecht bin, wird mir das Lernen und die Prüfungen dann wahrscheinlich auch schwer fallen. 

Ich kann aber nicht gar nichts machen, weil ich mich mit meiner Familie nicht verstehe - ich kann hier also nicht weiter wohnen und von ihrem Geld leben. Direkt arbeiten ist nur mit Abitur natürlich schwierig, vorallem wenn man von seinem Lohn dann auch leben will. Sowas wie ein freiwilliges soziales Jahr gibt es ja auch noch, aber das interessiert mich von den Möglichkeiten her auch nicht.


Ich bin jetzt ziemlich verzweifelt und hoffe auf Rat, weil ich bisher nicht hilfreiches zu hören bekommen, außer dass ich kindisch und faul bin
 

Hallo Lissse

Das ist in deinem Alter vollkommen normal Wie wäre es, zur Orientierung, an ein Studienkolleg zu gehen und zu schauen wie das so läuft? 
Dort hast du nicht den massiven Druck wie an einer Uni aber kannst schon mal reinschnuppern und den Aufnahmetest solltest du auch easy schaffen

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. November 2019 um 11:12
In Antwort auf lissse

Seit drei Jahren zerbreche ich mir den Kopf, was ich mit dem Rest meines Lebens anfangen soll. Ich mache gerade Abitur und kann mich nicht entscheiden, ob ich danach eine Ausbildung oder ein Studium anfangen soll.

Problem dabei ist, ich finde keinen Beruf der mich interessiert. Ich habe wirklich lange Tests, Praktika und sonst was gemacht, bin auf Berufsmessen gewesen etc. aber nichts interessiert mich, oder zumindest nicht genug, dass ich das drei Jahre lang lernen würde.

Es gibt zwar einige Studiengänge, die ich spannend finde, aber dann auch nur weil mich das Fach an sich interessiert, es gibt da dann keine großen Chancen was das Arbeiten danach angeht. Und da ich in der Schule eher schlecht bin, wird mir das Lernen und die Prüfungen dann wahrscheinlich auch schwer fallen. 

Ich kann aber nicht gar nichts machen, weil ich mich mit meiner Familie nicht verstehe - ich kann hier also nicht weiter wohnen und von ihrem Geld leben. Direkt arbeiten ist nur mit Abitur natürlich schwierig, vorallem wenn man von seinem Lohn dann auch leben will. Sowas wie ein freiwilliges soziales Jahr gibt es ja auch noch, aber das interessiert mich von den Möglichkeiten her auch nicht.


Ich bin jetzt ziemlich verzweifelt und hoffe auf Rat, weil ich bisher nicht hilfreiches zu hören bekommen, außer dass ich kindisch und faul bin
 

du erwartest zu viel. 

du gehst davon aus, dass alle anderen brennen für ihren job und jeden tag in die arbeit fliegen. das ist nicht so. 

pflichtbewusstsein und der drang geld verdienen zu müssen, treiben die meisten menschen in die arbeit. mach deswegen noch ein paar praktika und setze dich dann mit dem ernst des lebens auseinander. 

es sind nicht saure zitronen, arbeit kann auch freude machen und sie soll nicht belasten. ich vermute, dass du falsche vorstellungen von der arbeitswelt hast. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. November 2019 um 12:11

Es gibt einige Superlearning Kurs : Roule:, Sie können Fremdsprachen wie Englisch lernen , crashkurs englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch lernen. Sie können sowohl an Ihre Zukunft als auch an Ihr Geschäft denken. Jetzt sind meine Hobbys hauptsächlich etwas wie Lernen.
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Pubertiere zum Lernen motivieren
Von: secret
neu
|
15. November 2019 um 20:00
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook