Home / Forum / Schule & Studium / Vorstellungsgespräch

Vorstellungsgespräch

18. Mai 2004 um 10:57

ich brauch dringend zuspruch ....... hatte letzte woche ein bew.gespräch und bin völlig demotiviert (demontiert(?) wieder rausgegangen.
das blöde ist, ich weiß nicht, warum. irgendwas in mir hat sehr schnell gesagt: lass es, hier kommst du nicht rein.
ich hab mich von vornherein nicht wohl gefühlt, obwohl mein gesprächspartner nett war.
einfach ein gefühl, das ich nicht greifen kann, aber was mir meine gesprächsbereitschaft versaut. und dann komm mal gut rüber .. ein ding der unmöglichkeit!

kann mich jemand aufbauen? ich weiß nicht, wie ich das nächste (?) gespräch bewältigen soll. bin gerade furchtbar down.

lg - h.

Mehr lesen

19. Mai 2004 um 11:34

Ohweh..
...aber es ist doch völlig noirmal, daß man sich entweder nicht wohl fühlt oder sehr nervös ist, kenn ich auch...
Wieviel Gespräche hattest du denn generell schon? hast Du genug Übung? Wenn nicht, dann versuche es doch mal mit einer Freundin...
die gesprächsführung ist ja meist die gleiche..

Alles Gute!!!

Gefällt mir

19. Mai 2004 um 11:45

Bist du...
zurzeit arbeitslos? Oder bewirbst du dich "nur" nebenher?

Was hast du zu verlieren? Eigentlich kannst du doch nur gewinnen oder es bleibt beim Alten, so wie es jetzt ist!

In der Apotheke gibts Notfalltropfen von Bach-Blüten... nimm davon 4 Tropfen vor einem Vorstellungsgespräch... oder Baldriankapseln... vielleicht hilfts ja was gegen deine Nervosität!?

Bei mir hats damals geholfen und jetzt auch bei meinen Prüfungen!

Viel Erfolg noch!!

Grüßle ff

Gefällt mir

21. Mai 2004 um 18:10

Hallo
mach dir keine Sorgen! Ich hatte heute auch ein Vorstellungsgespräch und zwar für meinen Traumjob in meiner Traumfirma, und ich glaube nicht dass ich den Typen umgehauen habe. Es sprechen zwar zwei, drei Sachen dafür, dass es klappt, aber genauso viele dagegen.

Und wenn du sagst dass du dich unwohl gefühlt hast, dann hättest du dort auch nicht lange arbeiten können, denkst du nicht auch?

Und lass dich nicht unterkriegen. Im Leben klappt nicht alles so wie man es sich vorstellt, aber meistens kommt am Ende doch was gutes dabei raus. Villeicht fühlst du dich beim nächsten GEspräch wohler. Kannst auch ruhig am Anfang des Gespräches offen zugeben, dass du nervös bist. Das erleichtert ungemein, und dein Gegenüber geht auch anders mit dir um.

Ich wünsche dir noch viel viel Glüch und Mut , dass du dein Ziel erreichst.

Liebe Grüße,

Liam

Gefällt mir

3. Juni 2004 um 16:35

"Vorstellungsgespräch"
Ich hatte gestern auch ein Vorstellungsgespräch und habe danach bemerkt, dass ich daneben war und eigentlich überhaupts nichts über mich vermittelt hatte, die äusseren Umstände waren auch nicht so toll, da das Gespräch in einem Lokal stattfand und der Geräuschpegel sehr hoch war und ich sowieso Mühe hatte mich überhaupt zu konzentrieren. Mein Gesprächspartner war ebenfalls nett und der Job hörte sich super an, doch ich habe einfach völlig anders reagiert als ich mir vorgenommen hatte und habe es einfach nicht geschafft mich gut zu präsentieren. Ich hatte so viel Hoffnung in diesen Job gesetzt und mich vermutlich selbst unter Druck gesetzt und so meine total Nervosität erzeugt und völlig daneben agiert.
Mir ist das so peinlich und denke gerade ich bin völlig verblödet, das bringt mich so runter, dass ich jetzt noch mehr Angst vor einem nächsten Gespräch habe.
Wer hat denn noch solche Erfahrungen und was kann man tun?

Sonne180

Gefällt mir

3. Juni 2004 um 18:23
In Antwort auf sonne180

"Vorstellungsgespräch"
Ich hatte gestern auch ein Vorstellungsgespräch und habe danach bemerkt, dass ich daneben war und eigentlich überhaupts nichts über mich vermittelt hatte, die äusseren Umstände waren auch nicht so toll, da das Gespräch in einem Lokal stattfand und der Geräuschpegel sehr hoch war und ich sowieso Mühe hatte mich überhaupt zu konzentrieren. Mein Gesprächspartner war ebenfalls nett und der Job hörte sich super an, doch ich habe einfach völlig anders reagiert als ich mir vorgenommen hatte und habe es einfach nicht geschafft mich gut zu präsentieren. Ich hatte so viel Hoffnung in diesen Job gesetzt und mich vermutlich selbst unter Druck gesetzt und so meine total Nervosität erzeugt und völlig daneben agiert.
Mir ist das so peinlich und denke gerade ich bin völlig verblödet, das bringt mich so runter, dass ich jetzt noch mehr Angst vor einem nächsten Gespräch habe.
Wer hat denn noch solche Erfahrungen und was kann man tun?

Sonne180

Meistens...
sind es GENAU DIE gespräche, die doch einen job bringen.
ging mir jedenfalls immer so.

chefs sind auch nur menschen.
und die wissen, dass man vor einem solchen gespräch aufgeregt ist.
wer ein guter chef ist, merkt trotzdem, was und wer du bist und ob du für den job geeignet bist.

es kommt auch drauf an, für was für 'ne branche du dich vorgestellt hast.
als versicherungsverkäufer sollte man sich schon gut präsentieren können...
aber es gibt auch chefs, die nicht auf diese 'ach bin ich gut, eigentlich die beste' - nummer stehen.

mach dir keine gedanken und geh' locker ins nächste gespräch.

*feste die daumen drückt*

Gefällt mir

4. Juni 2004 um 7:44

Danke
für eure netten worte

ja, ich bewerb' mich nebenbei - wollte den wechsel aber schon lange hinter mir haben.

jetzt, mit etwas abstand finde ich es nicht mehr so schlimm. ich versuche jetzt nur verstärkt, mir mehr infos zw. vorbereitung zu beschaffen - nützt ja nichts, jetzt die flinte ins korn zu schmeißen.

allen, den ebenfalls gerade auf suche sind, wünsche ich viel glück!

lg -h.

Gefällt mir

4. Juni 2004 um 11:31
In Antwort auf sonne180

"Vorstellungsgespräch"
Ich hatte gestern auch ein Vorstellungsgespräch und habe danach bemerkt, dass ich daneben war und eigentlich überhaupts nichts über mich vermittelt hatte, die äusseren Umstände waren auch nicht so toll, da das Gespräch in einem Lokal stattfand und der Geräuschpegel sehr hoch war und ich sowieso Mühe hatte mich überhaupt zu konzentrieren. Mein Gesprächspartner war ebenfalls nett und der Job hörte sich super an, doch ich habe einfach völlig anders reagiert als ich mir vorgenommen hatte und habe es einfach nicht geschafft mich gut zu präsentieren. Ich hatte so viel Hoffnung in diesen Job gesetzt und mich vermutlich selbst unter Druck gesetzt und so meine total Nervosität erzeugt und völlig daneben agiert.
Mir ist das so peinlich und denke gerade ich bin völlig verblödet, das bringt mich so runter, dass ich jetzt noch mehr Angst vor einem nächsten Gespräch habe.
Wer hat denn noch solche Erfahrungen und was kann man tun?

Sonne180

Oh ja...
... auch ich hatte ein Gespräch am Dienstag, supi-Job, war aufgeregt (klar), wurde sowas von herzlich empfangen und dann? Die Dame (wirklich sehr sympathisch) redete und redete und redete ... ich (mein Profil paßt ungelogen wie Ar*** auf Eimer, das sagte sie selbst) kam Null dazwischen, hatte mir super Strategien überlegt ... tja, no chance

Nicht mal viele Fragen hatte ich, da mir der Aufgabenbereich einfach nur glasklar war!

Nun grübel ich, ob ich noch mal eine nette Email hinterherschreibe, aber ne ... werde ich mir verkneifen ...

Tja, so isses ... harren wir der Dinge! Jede Erfahrung ist eine gute, man kann nur draus lernen. Und hätte ich sie unterbrechen sollen? Halte ich auch nicht für richtig ... ich denke, bei den anderen Bewerbern lief es ähnlich, und meine Referenzen sind so gut, dass ich doch noch hoffe....

Euch allen viel Erfolg!!!

Gefällt mir

4. Juni 2004 um 13:51
In Antwort auf toffifee1

Meistens...
sind es GENAU DIE gespräche, die doch einen job bringen.
ging mir jedenfalls immer so.

chefs sind auch nur menschen.
und die wissen, dass man vor einem solchen gespräch aufgeregt ist.
wer ein guter chef ist, merkt trotzdem, was und wer du bist und ob du für den job geeignet bist.

es kommt auch drauf an, für was für 'ne branche du dich vorgestellt hast.
als versicherungsverkäufer sollte man sich schon gut präsentieren können...
aber es gibt auch chefs, die nicht auf diese 'ach bin ich gut, eigentlich die beste' - nummer stehen.

mach dir keine gedanken und geh' locker ins nächste gespräch.

*feste die daumen drückt*

Ja, so ist das wohl
Vielen Dank für Deine Zeilen, hast ja auch recht. Inzwischen habe ich mich auch wieder beruhigt, neige manchmal dazu mir alles gleich zu sehr zu Herzen zu nehmen, hatte so viel Hoffnung in diesen Job gesetzt und mich so selbst zu sehr unter Druck gesetzt. Das kann ja nicht gutgehen. Bei genauerem Hinsehen ist es eh nicht ganz das worauf ich mich beworben hatte, denn meine Bewerbung hat nur zufällig ein anderer aus der Fa. in die Hand bekommen und das hätte mich vielleicht von meinem Ziel auch zu weit weggebracht.

Also an alle die bereits geantwortet haben lasst die Köpfe nicht hängen oder zumindest nicht allzu lange, es kann nur besser werden.
Viel Glück an alle in der Bewerbungsphase.

Gefällt mir

5. Juni 2004 um 16:23

Neue Chance - Neues Glück

Die Stelle ist also an jemanden anderen vergeben worden?
Hey - so what!
Du hast es bis in die Arena zum persönl. Bewerbungsgespräch geschafft. Das kannst Du auf alle Fälle als Erfolg verbuchen. Du konntest deren Interesse wecken, die wollten mehr über Dich erfahren, deshalb haben sie Dich eingeladen. Klasse!

Gerade bei Vorstellungsgesprächen ist oft die Tageskondition ausschlaggebend. Es ist eine Gelegenheit für beide Seiten herauszufinden, ob sie zusammenpassen. Und es wird weitere Gelegenheiten für Dich geben.
Vielleicht kannst Du auch Deinem Gefühl intuitiv vertrauen und es ist positiv, wenn Du nach diesem Gespräch ein "NEIN, tut uns leid" als Antwort erhältst. Die haben es ihrerseits versäumt, eine fabelhaft, brillante Frau einzustellen. Die Bahn ist also frei für die nächste "Vorstellung". Neue Chance - neues Glück!!!

Motiviere Dich selbst, gönne Dir was Gutes (ein Buch, eine Massage, eine CD, einen Kinobesuch) und frage in dem Unternehmen nach, warum sie Dir absagen mußten. Es würde Dich in Deiner Persönlichkeitsentwicklung unterstützen, wenn Du weißt, wo Du Dich verbessern kannst. Es "menschelt" überall.




kennst Du auch diese "Kam-sah und siegte-Tage"?, wo Du bist wie Du bist, natürlich, authentisch, locker, souverän, gelassen...?!

Wenn JA, wann und mit wem ist das der Fall?

Vielleicht kannst Du Dich mit der visuellen Vorstellung eines für Dich genialen Tages und den damit verbundenen Gefühlen vor dem nächsten Bewerbungsgespräch positiv einstimmen. Unser Gehirn reagiert auf Bilder.
Ebenso das Immunsystem.
Kleine morgendliche Übung: Stell Dich im Bad vor den Spiegel und lächle ca. zwei Minuten. Dir ist nicht nach Lächeln zu Mute? Egal. Dann zieh' einfach die Mundwinkel nach oben. Der Körper reagiert darauf mit der Ausschüttung von Glückshormonen. Es ist tatsächlich unwesentlich ob das Lächeln "echt" oder gespielt ist.

Sicher bist Du bestens über das Unternehmen informiert!
Unternehmensgeschichte, - philosophie, - struktur, Arbeitsbereiche, gibt es Niederlassungen, wo ist der Hauptsitz, etc....

Bereite vorab schriftlich Fragen vor, die Dich interessieren bzw. - und min. ebenso wichtig - die signalisieren, wie interessiert Du bist. Was will ich wissen?

Die Arbeitsagentur bietet Bewerbertrainings an.
Von der Erstellung einer aussagekräftigen Bewerbungsmappe ( hey, den Punkt mußt Du einfach wohl gut drauf haben, sonst wäre das Bewerbungsgespräch ohne Dich abgelaufen, oder?! )) über Rollenspiele mit Übung der Rethorik, etc. Die Arbeitsagentur weiß auch welche Fragen seitens der Personalchefs gestellt werden. Also Training - ob alleine vorm Spiegel, mit guten Freunden oder durch die Arbeitsagentur - es gibt viele Möglichkeiten.

Und sage einfach Mal DANKE. Danke zu dem Jenigen, der Dir abgesagt hat (Warum? Na, weil Du damit die Chance hast eine Stelle zu finden, die Dir viel besser entspricht!)
Sag' Dir DANKE, daß Du so weit gekommen bist, wieder den Mut hattest, Dich mit anderen Bewerbern vergleichen zu lassen, obwohl Du unvergleichlich bist!
Sag' Dir DANKE,
weil Du es weiter versuchen wirst,
weil Dich eine Absage nur bestärkt dran zu bleiben, bis Du erfolgreich bist!

meine besten Gedanken und Wünsche begleiten Dich

roseana

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • Geschäftsideen

    6. April 2005 um 17:35

  • Rechtliche frage

    9. August 2004 um 20:58

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen