Home / Forum / Schule & Studium / Verheiratet und Bafög?

Verheiratet und Bafög?

25. September 2005 um 0:22

Hallo,

ich habe schon versucht mich im Netz schlau zu machen und nachzuforschen, wie es mit dem Bafög aussieht, wenn man verheiratet ist.

Ich bin noch Studentin und mein Verlobter ist selbstständig. Hätte ich dann eigentlich immer noch ein Anspruch auf Bafög?

Wird man dann auch das Einkommen meiner Eltern bei der Bafögrechnung einbeziehen?

Wie sieht es denn aus, wenn mein Freund nächstes Jahr studieren geht und trotzdem noch selbständig bleibt. Würde ich auch dann trotzdem noch Bafög beziehen können?

Bei der komplizierten Bafögrechnung blicke ich gar nicht durch :P

Gruss
Queety


Mehr lesen

25. September 2005 um 11:13

Also..
...prinzipiell wird dann das Einkommen deines zukünftigen und deiner Eltern angerechnet, das bafög wird also garantiert sinken, wenn nicht sogar gestrichen. Wenn dein Mann dann studiert ist das auch egal, wichtig ist sein Einkommen, was er ja nach wie vor hätte, wenn er nebenbei selbstständig bleibt. geh mal auf bafoeg-rechner.de, da kannste dir ausrechnen, was du unter den gegebenen Umständen noch kriegen würdest... Lg

Gefällt mir

25. September 2005 um 14:33

Also wurscht dass er selbstständig ist
danke, damit habt ihr mir schon ein wenig weitergeholfen.

Also kommt es nach wie vor darauf an,wieviel man insgesamt verdient. Ich denke, trotz seiner Selbstständigkeit wird es nachdem er das Studium aufgenommen hat,nicht allzu viel sein.

was mir jedoch noch unklar ist: was soll ich eigentlich bei dem Einkommen bei dem BafögAntrag angeben meines Mannes angeben, wenn es doch monatlich unterschiedlich ist?

Oder gebe ich einfach das Bruttojahreseinkommen des letzten Jahres an?

Gefällt mir

25. September 2005 um 15:14

Danke

Werde mich da mal am besten erkundigen
Trotzdem danke für eure Antworten.

Habe wohl wieder eine kleine Frage:
Wenn man auf 400 Euro-Basis arbeitet, dann wird das Bafög auch nicht beeinträchtigt oder?

Gefällt mir

28. September 2005 um 22:13
In Antwort auf queety

Danke

Werde mich da mal am besten erkundigen
Trotzdem danke für eure Antworten.

Habe wohl wieder eine kleine Frage:
Wenn man auf 400 Euro-Basis arbeitet, dann wird das Bafög auch nicht beeinträchtigt oder?

Mich betrifft die Sache auch gerade,
es ist so, den Antrag kannst du immer stellen, auch wenn du dir nicht soviel erhoffst. Dann wird zuerst das Einkommen deines Mannes geprüft. Wenn er nicht für dich aufkommen kann dann wird das Einkommen deiner Eltern geprüft auch noch wenn du verheiratet bist dann. Das allerdings nur bis du 30 bist (weiß ich ja nicht). Ab 30 gibt es elternunabhängiges Bafög. Wenn dann deine Eltern auch nicht für dich aufkommen können dann tritt der Staat mit dem Bafög ein.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen