Forum / Schule & Studium

Verhältnis zu ehemaliger Klassenlehrerin

22. Oktober um 5:09 Letzte Antwort: 12:29

Hallo Leute,
 
ich schlage mich schon seit über drei Jahren mit einem Problem rum...

Erst mal kurz zu mir: Ich bin 13 Jahre alt. Charakterlich bin ich eher zurückhaltend und nett. 
Nun zu meiner Lehrerin um die es geht. Ich nenne sie mal Frau Müller.
Sie ist ca 35. Also 22 Jahre älter als ich.

Jetzt zum Problem: Alles fing in der fünften Klasse an ich hatte Frau Müller zu der Zeit 5 Stunden die Woche. 
Damals war noch alles ok. 
In der 6 Klasse wurde Frau Müller meine Klassenlehrerin. Sie war nicht sehr beliebt. Alle in der Klasse waren gegen Frau Müller ich konnte das nie verstehen ich fand  Frau Müller eigentlich ganz ok (nur als Lehrerin) . So weit noch normal.
Doch dann wurde Frau Müller auffällig mir gegenüber. Das Schuljahr ging zu ende. Auch in der siebten Klasse war sie mir gegenüber auffällig.
 Ich zähle mal ein paar Sachen auf:
1. sie lächelte mich im Unterricht oder wenn ich ihr auf dem Flur ihr begegne an.
2. Frau Müller fragte  öfter wie es mir geht oder was ich so mache.
3. Sobald ich einmal nicht fröhlich gucke fragt sie gefühlt drei mal ob wirklich alles ok ist. Was bei anderen Lehren nicht so ist.
4. Manchmal legt sie mir die Hand auf die Schulter oder auf den Rücken. Vor allem wenn sie mit mir alleine ist oder so.
5. Bei kleinen Tests oder ähnlichem strich sie mir immer alle Fehler an und manchmal hatte sie  auch einfach die Fehler ignoriert und mir eine eins gegeben. Es ist auch manchen Mitschülern aufgefallen.
6. Meine Freundin sagte öfter zu mir “ Ich glaube Du bist Frau Müller's Lieblingsschülerin.
Ich könnte an der Stelle noch viele andere Sachen aufzählen.
Meine Gefühle habe ich absichtlich versucht nicht zu erwähnen.
Jetzt mal noch zu meinen eigenen Gefühlen. Ich finde Frau Müller eigentlich ganz nett. Sie hat aber auch zum Beispiel bei  Nummer 4  meine Grenze überschritten. 
Ich sollte vielleicht noch erwähnen das ich immer wieder versucht habe ihr zu zeigen dass mir das zu viel des guten ist zum Beispiel habe ich Frau Müller irgendwann mal gefragt warum sie immer mich so viel frägt und so. Sie meinte daraufhin das sie mich sehr mag. Im Gespräch hat sie mir wieder den Rücken gestreichelt. 
Ich sollte vielleicht noch sagen dass ich nach der siebten Klasse die Schule gewechselt habe( hatte aber nichts mit Frau Müller zu tun) 
Einziges Problem war das sie es sehr früh erfahren hat und dann ganz genau wissen wollte wie das läuft und so. 
An meinem letzten Schultag in der Schule hatten wir in der letzten stunde den Klassenlehrer also Frau Müller. Mir war an dem Tag schon Mulmig zumute. Erstmal teilte sie die Zeugnisse aus danach bekam jeder einen Zettel und Stift auf dem Zettel stand drauf das sie einem schöne Ferien wünsche und das man das Vokabeln lernen nicht vergessen soll. Bei mir stand auch drauf das sie mir schöne Ferien wünsche und das sie mir viel Glück und so wünscht.
Außerdem bekam ich da ich gang ein Plakat von der Klasse mit vielen Bildern und einem Text (inhalt kann man sich denken)...
Die Fragen die sich mir stellen:
1. Denkt ihr Frau Müller hat mich gemocht?
2. Jetzt im nachhinein denke ich sehr viel an sie. Macht es sin ihr das zu sagen?
3. Ich weiß das diese Frage schwer zu beantworten ist . Was bedeuten meine Gefühle einerseits das vermissen und so und andererseits das es mir zu viel war?
4. Denkt ihr Frau Müller denkt an mich und so?

Tut mir leid für den langen Text. Ich würde mich über hilfreiche Antworten freuen.
Liebe grüße Anna

Mehr lesen

24. Oktober um 17:13

Ich weiß nicht was du bezwecken willst oder hören möchtest. Vermutlich war sie so nett zu dir, da du die einzige warst, die sie möchte. Das wusste sie und hat das geschätzt. Rücken streicheln, Fehler übersehen usw sind völlig unprofessionell.  

Lass die Finger davon. Konzentriere dich auf andere Dinge. Gibt tolle Jungs in deinem Alter. 

Gefällt mir

8. November um 13:38

Eine Lehrerin wollte ich auch schon immer mal ausprobieren.. 

Gefällt mir

12:29

Hallo du,

ich kann verstehen, dass du dich mit der Situation unwohl gefühlt hast. Das ist Grenzüberschreitendes Verhalten für eine Lehrerin (geht meiner Meinung nach gar nicht). 

Aller Wahrscheinlichkeit nach hat sie es aber nur gut gemeint und fand dich als Schülerin/Person nett und vielleicht intelligent und lieb. 

Du solltest aber für die Zukunft mitnehmen, dass du klar sagst, wenn dir etwas zu viel wird. Da musst du ja auch nicht gleich ausfallend werden – Du könntest sowas sagen wie:

"Ich weiß, Sie meinen es nur gut mit mir, aber ich fühle mich mit der körperlichen Nähe nicht wohl. Können Sie das in Zukunft bitte lassen?"

Wäre das was?

Ansonsten ist es verständlich, dass du deine Lehrerin vermisst. Sie scheint ja in deinen Augen eine tolle Lehrerin gewesen zu sein und du mochtest sie.

Vielleicht kannst du ja irgendwann mal deine alte Schule besuchen und damit auch deiner Lehrerin einen Besuch abstatten. 

Persönlich bei ihr melden würde ich mich an deiner Stelle jedoch nicht.. das geht meiner Meinung nach zu weit.

Liebe Grüße

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers