Home / Forum / Schule & Studium / Verdienst bei H&M?

Verdienst bei H&M?

11. November 2005 um 15:41

Hallo alle zusammen!

Weiß irgendjemand wie hoch der Stundenlohn bei H&M als Verkäuferin ist?
Habe eben dort angerufen und keiner wollte mir eine Auskunft geben...anscheinend ist das sehr wenig...

Gruß Blumenaugen

Mehr lesen

12. November 2005 um 14:23

Hatte da letzte Woche einen Probetag-
-NIE WIEDER!

Als Ungelernte kriegt man Tarif, im 1. Jahr 7,50 pro Stunde.
Im dritten wären es 8 Euro, echt mies für den Job.
Hoff Du findest was Besseres!

LG, Nadeshda

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. November 2005 um 14:59
In Antwort auf malou_12379667

Hatte da letzte Woche einen Probetag-
-NIE WIEDER!

Als Ungelernte kriegt man Tarif, im 1. Jahr 7,50 pro Stunde.
Im dritten wären es 8 Euro, echt mies für den Job.
Hoff Du findest was Besseres!

LG, Nadeshda

Wollte mich auch da bewerben


Nadeshda, kannst mir vielleicht sagen, warum du es nicht so toll fandest, dort zu arbeiten, oder ist es wegen den 7,5 Euro pro stunde?
Will mich da jetzt auch als Verkäuferin bewerben, brauche nen nebenjob, und da ich bei H&M gerne einkaufe und mich mit den Klamotten auskenne, wollte ich es halt dort probieren, also du meinst, es lohnt sich nicht?

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2005 um 15:26
In Antwort auf malou_12379667

Hatte da letzte Woche einen Probetag-
-NIE WIEDER!

Als Ungelernte kriegt man Tarif, im 1. Jahr 7,50 pro Stunde.
Im dritten wären es 8 Euro, echt mies für den Job.
Hoff Du findest was Besseres!

LG, Nadeshda

Jetzt ist mir einiges klar..
...deshalb gibt es auch keine freundlichen verkäuferinnen bei h&m

tigerle

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2005 um 12:33
In Antwort auf malou_12379667

Hatte da letzte Woche einen Probetag-
-NIE WIEDER!

Als Ungelernte kriegt man Tarif, im 1. Jahr 7,50 pro Stunde.
Im dritten wären es 8 Euro, echt mies für den Job.
Hoff Du findest was Besseres!

LG, Nadeshda

7,50?
ist doch vollkommen ok
was stellst du dir denn für ein gehalt vor??
ich finde den betrag eher hoch
denn ich bekomme "nur" 8,80 brutto pro stunde
bin ungelernt aber im vierten berufsjahr
und arbeite auch bei einem modeunternehmen

ich beschwere mich jedenfalls nicht drüber

mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2005 um 18:21
In Antwort auf xene_12954719

Wollte mich auch da bewerben


Nadeshda, kannst mir vielleicht sagen, warum du es nicht so toll fandest, dort zu arbeiten, oder ist es wegen den 7,5 Euro pro stunde?
Will mich da jetzt auch als Verkäuferin bewerben, brauche nen nebenjob, und da ich bei H&M gerne einkaufe und mich mit den Klamotten auskenne, wollte ich es halt dort probieren, also du meinst, es lohnt sich nicht?

LG

Nicht nur wegen den 7,50.
Bei mir war es so, dass in der Filiale absolut keine Teamwork war. Jeder hat die Arbeit auf den anderen geschoben, 3 Kolleginnen standen 2 Stunden nur bei den Kabinen und haben geratscht, ohne mal was aufzuräumen. Ich hab sozusagen für 3 gearbeitet an dem Probetag und wurde sehr herumkommandiert. Aber das ist sicher von Filiale zu Filiale verschieden.
Von More & More kenne ich was anderes, da habe ich früher gejobbt.
Das Gehalt ist eigentlich normal für den Einzelhandel. Ich habe halt studiert und wenn ich in meinem Beruf was fände, bekäme ich für eine Stunde zwischen 15 und 20 Euro. Nur leider gibt es da im Moment keine Jobs
LG, Nadeshda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 12:18
In Antwort auf malou_12379667

Hatte da letzte Woche einen Probetag-
-NIE WIEDER!

Als Ungelernte kriegt man Tarif, im 1. Jahr 7,50 pro Stunde.
Im dritten wären es 8 Euro, echt mies für den Job.
Hoff Du findest was Besseres!

LG, Nadeshda

Oh je...
Danke für die Infos erstmal!
Den Gehalt finde ich nicht berauschend, aber okay...hoffe daß es in der Filiale hier freundlicher zugeht, du Arme.

Lieben Gruss Blumenaugen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 18:00

Warum gehst...
Du nicht zu Müller Brot? Da bekommst Du 1200 brutto und die nehmen echt fast jeden, der deutsch spricht. 5 oder 6-Tage-Woche, aber sonntags gibt es Zuschlag. Man darf nicht aufgeben, was besseres als deinen Job gibt es bestimmt!
Mein Freund verdient in der Stunde 120 euro. Mir kommt wahrscheinlich deswegen alles so "mickrig" vor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 23:55
In Antwort auf malou_12379667

Nicht nur wegen den 7,50.
Bei mir war es so, dass in der Filiale absolut keine Teamwork war. Jeder hat die Arbeit auf den anderen geschoben, 3 Kolleginnen standen 2 Stunden nur bei den Kabinen und haben geratscht, ohne mal was aufzuräumen. Ich hab sozusagen für 3 gearbeitet an dem Probetag und wurde sehr herumkommandiert. Aber das ist sicher von Filiale zu Filiale verschieden.
Von More & More kenne ich was anderes, da habe ich früher gejobbt.
Das Gehalt ist eigentlich normal für den Einzelhandel. Ich habe halt studiert und wenn ich in meinem Beruf was fände, bekäme ich für eine Stunde zwischen 15 und 20 Euro. Nur leider gibt es da im Moment keine Jobs
LG, Nadeshda

H&M ist anstrengend!
Hey,
Verdienst bei H&M hört sich toll an, ist aber auch genug Arbeit dahinter. Was du beim Einkauf nicht siehst, ist SEH VIEL ARBEIT. Du glaubst nicht wie 10 Umkleidekabinen aussehen, wenn 1 Stunde keine Verkäuferin kontrolliert hat. Jeden Tag neue Ware, die muss gesichert und eingebaut werden. Du kannst, wenn du Pech hast, 6 Tage die Woche von 10 - 20 Uhr arbeiten. Und danach noch aufräumen. So war es jedenfalls bei mir. Es macht Spass, aber du musst flexibel sein. Nur mit "Klamotten auskennen" reicht da nicht.
Viel Spass dabei!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2005 um 13:36

Doch, 120 Euro.
als Diplom-Ingenieur für Flugzeugträger, sehr spezieller Fachbereich und gut bezahlt. Und die Firma sitzt in Amerika, dort sieht es auch besser aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2005 um 22:51

Gehört nicht zur Sache
Warum nicht eine Adoption?

Ich musste das nur los werden.

Ich finde deine Beiträge super. Du hast einen wirklich tollen Humor.

kringel, kringel

tanae

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2005 um 16:22

H&M? gar nicht so schlecht
Bei NewYorker hätte ich 5,50 die Stunde bekommen und habe mir daher etwas anderes gesucht. Alles ab 7,50 für Verkauf und Nebenjob finde ich in Ordnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2005 um 20:20
In Antwort auf katida_12734829

H&M ist anstrengend!
Hey,
Verdienst bei H&M hört sich toll an, ist aber auch genug Arbeit dahinter. Was du beim Einkauf nicht siehst, ist SEH VIEL ARBEIT. Du glaubst nicht wie 10 Umkleidekabinen aussehen, wenn 1 Stunde keine Verkäuferin kontrolliert hat. Jeden Tag neue Ware, die muss gesichert und eingebaut werden. Du kannst, wenn du Pech hast, 6 Tage die Woche von 10 - 20 Uhr arbeiten. Und danach noch aufräumen. So war es jedenfalls bei mir. Es macht Spass, aber du musst flexibel sein. Nur mit "Klamotten auskennen" reicht da nicht.
Viel Spass dabei!

Habe
auch mal bei H&M gejobbt und kann nur abraten. Was meine Vor-vor-rednerin über das fehlende Teamwork berichtet hat, trifft 100% zu!
Ist eine absolute Katastrophe.
Die Bezahlung finde ich für einen Nebenjob aber ok. Neben dem Studium habe ich fachbezogen ich einer RA-KAnzlei gejobbt und auch nur 7 Euro bekommen-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2006 um 12:48

Verdienst bei H&M
hallöchen!!meine freundin arbeitet 38,5 stunden in der woche bei H&M und verdient 900euro!!

also nicht so viel!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2006 um 22:28

H&M 4ever
Also, es ist nicht überall so, dass es keine Teamwork gibt. Es gibt auch tolle Filialen mit einem super Team. Aber H&M ist nicht das H&M was man als Kunde kennt. Es ist wirklich (ja wirklich) viel Arbeit. Deswegen halten es viele, wie schon erwähnt, nicht länger als den Probetag aus.
H&M sind einige der wenigen Unternehmen, die sehr gut zahlen.
Das ist ein zweistelliger Betrag in der Stunde. Hinzu kommen etliche Vergünstigungen für Mitarbeiter, Rabatte, Präsente und und und.
H&M legt sehr viel Wert darauf, zufriedene Mitarbeiter zu haben und lässt sich das einiges kosten.
Ich möchte meine Zeit bei H&M nicht missen.
Also, wer etliches an Stress gewöhnt ist, ist dort genau richtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2006 um 21:05
In Antwort auf lyn_12888784

Habe
auch mal bei H&M gejobbt und kann nur abraten. Was meine Vor-vor-rednerin über das fehlende Teamwork berichtet hat, trifft 100% zu!
Ist eine absolute Katastrophe.
Die Bezahlung finde ich für einen Nebenjob aber ok. Neben dem Studium habe ich fachbezogen ich einer RA-KAnzlei gejobbt und auch nur 7 Euro bekommen-

Penny Markt
Also ich hab Jahre lang beim Penny Markt gearbeitet und über 8 Euro bekommen pro Stunde als 400-Euro-Minijob.

Die Arbeit war auch nicht soooo toll, Bierkisten schleppen,... Aber so im Großen und Ganzen hats mir eigentlich Spaß gemacht. Meine Freundin hat allerdings nach dem ersten Monat wieder aufgehört, weil sie es scheiße fand...

Verdient man also - egal, was man für eine "Bildung" hat 7,50 Euro pro Stunde als Minijobberin???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2006 um 11:32
In Antwort auf sunday_11933613

Penny Markt
Also ich hab Jahre lang beim Penny Markt gearbeitet und über 8 Euro bekommen pro Stunde als 400-Euro-Minijob.

Die Arbeit war auch nicht soooo toll, Bierkisten schleppen,... Aber so im Großen und Ganzen hats mir eigentlich Spaß gemacht. Meine Freundin hat allerdings nach dem ersten Monat wieder aufgehört, weil sie es scheiße fand...

Verdient man also - egal, was man für eine "Bildung" hat 7,50 Euro pro Stunde als Minijobberin???

Ja, die Bildung hilft da nicht viel.
Auch wenn man z.B. Nachhilfe gibt, kommt man nicht auf viel mehr, obwohl das ja meist Gymnasialniveau ist. Große Firmen, die besser zahlen (z.B. Karstadt) haben leider meistens Einstellungsstop im Moment.
Kellnern bringt teilweise mehr, wegen Trinkgeld, klar.
Meine Freundin jobbt seit 4 Jahren in einer Anwaltskanzlei und kommt mittlerweile auf 12,50 Euro die Stunde. Wenn man lange dabei ist und sich bewährt, geht also auch als Minijobber was. Aber nicht unbedingt in einem Klamottenkonzern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2006 um 18:10
In Antwort auf malou_12379667

Ja, die Bildung hilft da nicht viel.
Auch wenn man z.B. Nachhilfe gibt, kommt man nicht auf viel mehr, obwohl das ja meist Gymnasialniveau ist. Große Firmen, die besser zahlen (z.B. Karstadt) haben leider meistens Einstellungsstop im Moment.
Kellnern bringt teilweise mehr, wegen Trinkgeld, klar.
Meine Freundin jobbt seit 4 Jahren in einer Anwaltskanzlei und kommt mittlerweile auf 12,50 Euro die Stunde. Wenn man lange dabei ist und sich bewährt, geht also auch als Minijobber was. Aber nicht unbedingt in einem Klamottenkonzern.

Nachhilfe...
...ist der absolut beste nebenjob der welt, alles was man braucht sind entsprechende kenntnisse, zeit und viiiel geduld. ich hab grad mein abi gemacht, gebe nachhilfe in englisch und franz und bekomme zwischen 12 und 15 euro die stunde. dabei kommen die kids zu mir nach hause, ich muss mich praktisch nicht bewegen, und wenn am ende die noten stimmen, dann freut man sich mit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2006 um 10:19

Blumenauge
wie wäre es, wenn du einfach mal vorbeigehst und dich persönlich der personalleitung vorstellst? denke, dass es einen besseren eindruck macht und dein interesse an dem job zeigt. im gespräch kannst du dann ja fragen, wieviel du verdienen wirst. drücke die daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2006 um 21:47
In Antwort auf malou_12379667

Hatte da letzte Woche einen Probetag-
-NIE WIEDER!

Als Ungelernte kriegt man Tarif, im 1. Jahr 7,50 pro Stunde.
Im dritten wären es 8 Euro, echt mies für den Job.
Hoff Du findest was Besseres!

LG, Nadeshda

Also ich weiss ja ned
wo ihr da gearbeitet habt aber ich kann nur das Gegenteil behaupten
Bin superzufrieden,Teamwork klappt toll, bezahlung etc ist auch super bei H&M
Man sollte nich immer nur an allem herummeckern.
Klar ist es anstrengend,deswegen hören auch viele nach dem probearbeiten wieder auf ,aber wer denkt im Einzelhandel wäre es woanders einfacher:Vergesst es!!

Naja jedem das seine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2006 um 15:47

Habe 1,5 jahre bei h&m gearbeitet
ich würde es dir nur empfelen, wenn du dem stress
gewachsen ist das ist nicht nur dumm rumstehen das ist echt harte arbeit. ich hatte eine eigene abteilung und kassendienst dazukommt das täglich harte aufräumen am abend,..naja um auf den punkt zu kommen

ich hatte etwas mehr als 8 euro in der stunden
und hab nur soviel lohn bekommen wieviele stunden ich
gearbeitet habe.
das ganze nennt sich STUNDENLÖHNER
als pausi (pauschaul auf 400 euro) lohnt sich das eher
da tust wenig und hast deine 400 euros

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 18:21
In Antwort auf sherah_12045416

7,50?
ist doch vollkommen ok
was stellst du dir denn für ein gehalt vor??
ich finde den betrag eher hoch
denn ich bekomme "nur" 8,80 brutto pro stunde
bin ungelernt aber im vierten berufsjahr
und arbeite auch bei einem modeunternehmen

ich beschwere mich jedenfalls nicht drüber

mfg

Fragen über H&M
Hallo candygirl ich hätte da mal eine frage du hast doch mal beim H&M gearbeitet, wie war denn das Vorstellungsgespräch was wollten die denn so von dir wissen, gibt es irgendwas zu beachten wieviel stunden hat du in der woche gearbeitet und was hattest du im Monat Netto auf die HAnd bitte schreib zurück vielen lieben dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2007 um 19:11

120 Eus!!!!!!!!!! Haha
Hi erstmal, hab den Beitrag mal eben so überflogen und bin auch über die 120 Euro gestolpert. Nie im Leben bekommt der Typ soviel Kohle in der Stunde. Ich selbst habe in einem Ingenieurbüro gearbeitet und wenn wir Aufträge angennommen haben und danach die Abrechnung aufgestellt haben, stand auch aufm Papier das die Ingenieure über 100, manchmal sogar 170 Euro kosten. Kam je auf die Schwierigkeit und die Verantwortungsgrade der Aufträge an. Aber das kostet ein Ingeneur, das verdient er aber nicht. Das Büro oder die Firma, für die der Ingenieur arbeitet, muss neben dem Gehalt, was selten Stundenlohn sondern eher ein festes Gehalt ist, für den Ingenieur - auch alle anderen laufenden Kosten decken, also Strom, Miete, Computer, Wartung der Anlagen, etc. Und deshalb sind für einen Auftraggeber die Kosten für einen Ingenieur enorm hoch, aber nicht das, was er verdient. Zu schwierig? Dann bitte nochmal nachfragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2007 um 14:58

Verdienst bei s.Oliver?
Weiß das jemand?

Grüßle
Natascha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2011 um 13:45
In Antwort auf leniline

120 Eus!!!!!!!!!! Haha
Hi erstmal, hab den Beitrag mal eben so überflogen und bin auch über die 120 Euro gestolpert. Nie im Leben bekommt der Typ soviel Kohle in der Stunde. Ich selbst habe in einem Ingenieurbüro gearbeitet und wenn wir Aufträge angennommen haben und danach die Abrechnung aufgestellt haben, stand auch aufm Papier das die Ingenieure über 100, manchmal sogar 170 Euro kosten. Kam je auf die Schwierigkeit und die Verantwortungsgrade der Aufträge an. Aber das kostet ein Ingeneur, das verdient er aber nicht. Das Büro oder die Firma, für die der Ingenieur arbeitet, muss neben dem Gehalt, was selten Stundenlohn sondern eher ein festes Gehalt ist, für den Ingenieur - auch alle anderen laufenden Kosten decken, also Strom, Miete, Computer, Wartung der Anlagen, etc. Und deshalb sind für einen Auftraggeber die Kosten für einen Ingenieur enorm hoch, aber nicht das, was er verdient. Zu schwierig? Dann bitte nochmal nachfragen.

Doch
also ich arbeite bei siemens...dort bin ich "nur" sekretärin und ich verdiene dort schon knapp 23 die stunde...Einige ingenieure verdienen ganz sicher 120 die Stunde, wenn nicht sogar mehr!!!!! also das stimmt auf jeden Fall! Kommt immer auf den Arbeitgeber und auf das Spezial-Gebiet an!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 18:44

Für
Studenten ist 7,57 / h doch recht gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2011 um 1:54

Dienstverhältnisse
Hallo!
Ich arbeite bei H&M Österreich und ja.. der verdienst ist nicht gerade der Beste daher ich nicht einmal direkt über H&M angestellt bin sondern über eine Zeitarbeitsfirma.
Der Stundenlohn liegt bei 7.93 - Brutto die Std. !
Ich bin auf teilzeitbasis (30 std) gemeldet, habe aber jedoch innerhalb von 6 Monaten über 100 Üstd. gesammelt die mir auf mein Zeitausgleichskonto gut gebucht wurden. Eine Fixübernahme ist laut Arbeitgeber nicht möglich & eine Vollzeitbeschäftigung leider auch nicht. Aber hin & wieder eine 6 Tage/Woche und ungeregelte Arbeitszeiten muss man in kauf nehmen, wenn man nicht die Kündigung haben will!


Mfg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen