Home / Forum / Schule & Studium / Unsicherheit bei Verhältnis mit Lehrer

Unsicherheit bei Verhältnis mit Lehrer

7. Januar um 22:41 Letzte Antwort: 8. Januar um 21:57

Hallo, Ich möchte hier meine Gedanken niederschreiben und um eure Meinung bitten.Ich bin 16 Jahre alt und gehe in die 10 Klasse, ich bin nicht wirklich schön aber auch nicht hässlich. Zudem auch noch sehr still. Ich habe seit letztem Schuljahr einen Lehrer an der Schule entdeckt, der wenig beliebt ist, da er als streng gilt. Was aber nicht der Fall ist. Er ist fair und ehrlich. Vom äußeren gefällt er mir äußerst gut. Er ist so um die 40, muskulös und sein Auftreten ist sehr autoritär. Über die Sommerferien hab ich ihn aber auch schon wieder "vergessen".Dieses Schuljahr habe ich ihn im Unterricht 5 Stunden die Woche. Sofort als ich ihn sah begann die Schwärmerei erneut. Ich sitze in der dritten Reihe vor dem Lehrerpult, vor mir sitzt eine etwas kleinere Mitschülerin (neben ihr keiner) und in der 1 Reihe sitzt niemand. Ich bin relativ groß.Schon ab der ersten Stunde bei ihm, gefiel mir sein Charakter und seine Art wirklich gut. Und von Stunde zu Stunde immer mehr. Jetzt ist das erste Halbjahr rum und in diesem sind einige Sachen vorgefallen. Er ruft mich jede Stunde mindestens einmal auf, obwohl ich mich nicht melde und möchte meine Meinung zu etwas oder dass ich eine (unterrichtsbezogene) Frage beantworte. Pro Unterrichtsstunde sagen  2 bis 3 Personen etwas und immer bin ich dabei, weil er mich jede Stunde drannimmt. Ich bin auf keinen Fall eine Streberin. Ja, ich höre im Unterricht zu, aber nicht sehr interessiert. Mitmachen tue ich garnicht. Er ruft mich fast jede Stunde auf manchmal sogar als Einzige. Anderen aus meiner Klasse ist auch schon aufgefallen, dass er mich jede Stunde drannimmt. Zudem stellt er sich, wenn wir etwas abschreiben müssen immer hinter mich oder befindet sich in meiner Nähe. Deshalb bin ich mir auch nicht so sicher, was da von seiner Seite aus ist. Ich bemühe mich ja nichtmal im Unterricht und verhalte mich genauso wie die anderen. Mir kommt es nicht so vor, dass ich seine Lieblingsschülerin bin, da er sehr fair ist und jeden gleich behandelt.Er hat einen sarkastischen Humor, welcher aber nicht wirklich stark beleidigend ist. Er hat bei jedem in der Klasse sarkastische Sprüche abgelassen. Oder in den Abfragen macht er sich auch über die Fehler lustig (er wird aber zu keiner Zeit gemein oder verletzend gegenüber meinen Klassenkameraden), aber trotzdem ist das für diese nicht angenehm. Bei mir hat er noch keinen einzigen Spruch gebracht oder meine Fehler ins lächerliche gezogen. Er sagte dann, dass diese Fehler vielen passieren und dass es garnicht schlimm sei. (nicht dass ihr denkt, dass er es nur macht, weil ich sonst traurig wäre oder zum weinen anfangen würde, denn so bin ich nicht). Wir schrieben auch eine Stegreifaufgabe, in der alle eine schlechte Note hatten, außer ich, da ich mir den Stoff kurz vor der Stunde durchgelesen hatte. Während der Ex, stellte er sich neben mich und las meine Antworten, an seinem Gesichtsausdruck sah man, dass er ziemlich überrascht über meine Leistung war. Als wir die Stegreifaufgabe rausbekommen haben, lobte er mich vor der ganzen Klasse und grinste mich an.Nach der Pause sind meist noch nicht alle da, dann rede ich manchmal mit meinen Klassenkameraden. Dabei hört er oft auch zu und mischt sich in das Gespräch mit ein. Nicht falsch verstehen, er mischt sich nicht unhöflich ein, sondern trägt produktives zu Gespräch bei. Mit ihm unterhalten wir uns auch fast nach jeder Pause in Klassenzimmer. Ich bin eher schüchtern, still und höre lieber zu. Obwohl ich fast garnichts zu den Gesprächen beiträge, schaut er mich die meiste Zeit an.Im Unterricht merke ich auch oft, wenn wir etwas abschreiben müssen, dass er mich beobachtet. Ich bin immer relativ zügig mit dem schreiben fertig, sodass ich in der Gegend rumschaue. Dasselbe tut er auch. Unsere Blicke treffen sich sehr häufig, er schaut dann auch nicht weg, sondern hält dem Blick stand und lächelt bisschen. Dann aber bricht immer einer von uns den Blickkontakt ab. Es ist mir auch nicht unangenehm, eher sehr vertraut.Wir kommunizieren auch oftmals durch Blicke. Wenn ich beispielsweise wie immer als eine der ersten fertig bin schaut er mich mit einem Blick an, der sagt, dass er genervt ist, dass die Anderen so lange brauchen. Einmal war ich auch mal wieder als Erste fertig und schaute aus dem Fenster, weil es schneite, er auch. Dann schaute er mich wieder an, lächelte und fragte mich, ob ich schon fertig sei.Nach der Stunde verabschieden sich die Meisten mit einem "Tschüss! " oder "Auf Wiedersehen! ". Ich mache das auch manchmal dann sagt er es auch zurück oder lächelt oder nickt mir zu. Das macht er bei keinem anderen. Ich spüre immer eine Vertrautheit zwischen uns.Als ich ihn etwas nach der Stunde fragen wollte (andere Schüler waren auch in der Klasse), hat er auf mich einen nervösen Eindruck gemacht. Mein Herz hat auch sehr geklopft, da wir uns fast berührten, weil wir beide in mein Heft geschaut haben. Als er mir das Heft zurückgegeben hat, berührten sich seine und meine Hand sowie der Arm. Aber auch nicht wirklich lange. Er schaute mir daraufhin in die Augen und verabschiedete sich wie immer freundlich.Gestern nach der Schule stand ich neben dem Ausgang, da ich noch auf jemanden gewartet habe. Er ging an mir vorbei, drehte sich, als er neben mir stand zu mir um, da ich ihn davor nicht angeschaut habe (aber ich habe bemerkt, dass er mich anschaut), sah ich ihm in die Augen und genau in dem Augenblick lächelte er mich an. Ich weiß nicht wie ich das erklären soll, aber es war wiedermal sehr vertraut und mein Herz fing daraufhin an, bis zum Hals zu schlagen. Er schaute dann auch wieder weg und ging zu seinen Kollegen. Ich weiß, dass ein einfaches Lächeln nicht so viel bedeutet, da andere Lehrer/innen mich auch manchmal anlächeln, aber bei ihnen ist das ganz normal, nicht so intensiv wie bei ihm. Ich glaube aber auch, dass er diese "Verbindung" auch merkt.Ich habe mit ihm noch nie außerhalb der Stunden geredet. Ich möchte auch nicht so auffällig sein und ihm das zeigen oder mich an ihn ran machen, wie vielleicht viele bei ihren Lehrerschwärmen machen. Noch nie habe ich ihn als Erste angelächelt. Außerdem suche ich nicht nach seiner Aufmerksamkeit oder seinen Blicken, da ich bestimmt niemandem hinterherrennen möchte. Ich weiß, dass eine Beziehung verboten wäre.Teilt mit mir bitte eure ehrlichen Meinungen/Ratschläge, da ich selber nicht mehr klar denken kann.Vielen Dank schon mal im Vorraus

Mehr lesen

8. Januar um 21:41

Warum postest du genau das gleiche auch hier? Die Antworten bleiben gleich. Der Mann steht nicht auf dich. Du bist ein Kind. Er ein 49 jähriger Mann. Du Schülerin und er dein Lehrer. Verstehst du das endlich?! 

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Januar um 21:57
In Antwort auf fresh00000

Warum postest du genau das gleiche auch hier? Die Antworten bleiben gleich. Der Mann steht nicht auf dich. Du bist ein Kind. Er ein 49 jähriger Mann. Du Schülerin und er dein Lehrer. Verstehst du das endlich?! 

*Jugendliche
*40
Ich habe es hier ausführlicher geschrieben, damit weniger Fragen aufkommen... 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest