Home / Forum / Schule & Studium / Unglücklich im Studium aber keinen alternativen Plan?

Unglücklich im Studium aber keinen alternativen Plan?

7. Februar 2012 um 19:47

Hey ihr alle,
ich hoffe, das wird jetzt nicht zu lang, aber ich hab da so ein kleines Problem was mich sehr beschäftigt in letzter Zeit..

Ich habe letzten Sommer Abi gemacht und bin jetzt im 1. Semester Jura (gerade in der Klausurenphase), nachdem ich mich auf Druck meiner Familie und Planlosigkeit/Langweile kurzerhand fürs Jurastudium eingeschrieben hab.
Ich wollte früher immer Jura machen, war mir aber dann irgendwann so mit 16 nicht mehr sicher.
Ich finde die Materie an sich interessant, aber ich kann mir langsam einfach nicht mehr vorstellen, dass später wirklich als Job zu machen. Mich ödet das Studium an, das ewige Auswendiglernen ist mir irgendwie doch zu wenig selbstständiges Denken, ich bin auch ehrlich gesagt nie der fleißige Lerner gewesen.
Außerdem bin ich hier in Bayern superunglücklich, hab irgendwie nicht so recht Anschluss gefunden und fühl mich sehr einsam, was das sich-selbst-motivieren nicht gerade einfach macht. Mir fehlt die Großstadt (Hamburg) total und auchmeine Freunde und überraschenderweise meine Familie.
Ich spiele jetzt schon länger mit dem Gedanken, dass Studium abzubrechen, aber habe keinen wirklichen Plan B und ich habe das Gefühl, dass meine Familie sehr enttäuscht sein wird, da ich finde, dass auch jetzt schon viel Geld in mein Studium und meinen Umzug gesteckt wurde, es erscheint mir ein bisschen wie Verschwendung jetzt abzubrechen.
Ich weiß, dass viele sagen, dass man nach dem 1. Semester noch nicht viel über das Studium sagen kann, aber ich möchte auch nicht unnötig Zeit und Geld verschwenden.

Deswegen wäre jetzt meine Hauptfrage: was kann man sinnvoll zur Überbrückung der Orientierungsphase machen?
(Mir ist wohlbewusst, dass mir hier keiner sagen kann, was ich studieren soll oder was für eine Ausbildung ich machen soll, aber ich möchte mich nicht nutzlos fühlen und ich möchte auch nicht schon wieder überstürzt eine Ausbildung anfangen, außerdem möchte ich meiner Familie nicht ohne weiteren Plan geenüberstehen)

Mehr lesen

8. Februar 2012 um 19:34

Hmm
Typisch wäre es, wenn du dich ein halbes oder ein ganzes Jahr irgendwo im Ausland beschäftigst, sei es nun Backpacking, Aupair oder sonst irgendwas.
Alternativ kannst du auch ein bisschen jobben gehen und damit das "verschwendete" Geld wieder reinholen.

Wie man dabei allerdings das richtige Studium findet, kann ich dir leider auch nicht sagen... Ich habe auch aus Planlosigkeit einfach irgendwas angefangen - bin aber hängen geblieben. Das Studium ist mit jedem vollen Jahr schöner geworden und der Master ist gleich nochmal toller!

Gefällt mir

8. Februar 2012 um 22:07

Ich hab auch im ersten Semester festgestellt, dass Jura nichts ist fuer mich
das ist nicht selten, meist bemerkt man es erst im Studium, gut, wenns so frueh ist, ich kenn viele, die erst nach n Paar Jahren sich trauen, doch noch umzuschwenken.

Jobben, auslandsjahr, du musst mit dem Job immerhin leben, es sollte also shcon wassein,was dich zumindest interessiert.

Gefällt mir

9. Februar 2012 um 17:26

Politikwissenschaften statt jura?
wenn dir jura gar nicht gefällt, könntest du vielleicht zu politikwissenschaften wechseln? gibt es die fakultät bei euch in deutschland (wohne eben nicht dort)? das ist mein plan, weil mich die materie, wie du sagst, eben interessiert... aber das auswendiglernen zieht mich gar nicht an... politikwissenschaften bewegen sich ja auch auf dem gebiet des rechts, politik usw. natürlich kannst du danach kaum rechtsanwalt werden, wenn das dein plan war... ich finde es sehr interessant, umfangreich, allgemeinbildend... es gibt viele zukunftsmöglichkeiten, auch wenn es schwer ist dazuzukommen.

Gefällt mir

22. Februar 2012 um 18:23

Das geht vielen So
Vielleicht helfen andere Vitaes zur Findung.

Ich habe zuerst Mineralogie 2 Semester studiert und wegen dem trockenen Stoff abgebrochen. Dann Praktikas in der Industrie gemacht für Maschinenbau und dann 10 Semster Maschinenbau studiert (dauert nur 6 Semester an sich) Aber während des Studiums habe ich auch viel das Leben studiert und auch über Sinn und Zweck des Studierens. -
Nach dem Studium habe ich dann recht erfolgreich mich selbständig gemacht.
Ich habe einen Brunder, 10 Jahre älter und Jurist in München - Na, super Job sage ich Dir. Morgens liegen links die Akten und am Abend müssen sie rechts liegen, Termine, Prozesse unfähige überlastete Richter etc. Ich denke Du solltest ins Ausland gehen. Wenn Du willst kann ich Dir einen Kontakt verschaffen zu einer Firma, die weltweit tätig ist und Du kannst Dir den Arbeitsort nahezu frei aussuchen, hast aber einen deutschen Vertrag. Der Job ist ein Job am Computer , Schau die mal die 1000 Standorte an. ----------- www.regus.com-------- Dort kannst du dann arbeiten - Nicht für Regus selber. Ich würde heute Richtung Asien gehen (Hong Kong etc., denn da liegt (leider) die Zukunft.

Alle Gute

Gefällt mir

22. April 2015 um 16:55

#samehere
Ich bin ganz zufällig auf deinen Eintrag gestoßen und als ich dir antworten wollte, dass ich im 2.Jura-Semester bin und dir in ALLEN Punkten (langweiliges Studium, kein eigenständiges Denken, sehr teuer usw.) zustimme, habe ich gemerkt dass der Eintrag 2012 verfasst wurde :/ Bei mir kommt zudem dazu, dass ich nicht in München, sondern an einer sehr teuren, aber renommierten Uni in Mailand studiere, wo die meisten nur hin gehen um später mal behaupten zu können dort studiert zu haben... Für was hast du dich am Ende entschieden? Hast Du Tipps für Jemanden der gleich verzweifelt ist wie du damals? Meine Alternativen sind zurzeit BWL in München oder Medizin in Innsbruck. Würde mich auf eine Antwort freuen. LG aus Italien

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Brauche Ideen für einen Bericht (Studium)
Von: mariap3112
neu
22. April 2015 um 15:41
Stipendium ?
Von: account9999
neu
20. April 2015 um 10:37
Den richtigen Job finden?
Von: movement162
neu
3. April 2015 um 17:30
Welche ausbildung passt zu mir?
Von: kasi0501
neu
18. März 2015 um 11:16
Moderatoren gesucht (Minijob, Heimarbeit, freie Zeiteinteilung)
Von: xfirefoxx1
neu
14. März 2015 um 11:44

Diskussionen dieses Nutzers

Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen