Home / Forum / Schule & Studium / Umschulung in einen sozialen Bereich, alter Job ist zum Heulen.

Umschulung in einen sozialen Bereich, alter Job ist zum Heulen.

26. September 2003 um 14:28

Hallo Ihr Lieben,

ich habe eine 3-jährige Ausbildung hinter mir als Industriekauffrau und arbeite seit 2 Jahren in diesem Beruf. Wirklich Spaß macht mir dieser ganze Bürokram nicht. Es ist ok, aber auf Dauer eher nicht. Ich würde gerne beruflich umschulen bzw. neu orientieren in die Richtung Kindererziehung. Haltet ihr das für sinnvoll? Ich meine, wie stehen meine Chancen, als 22-jährige nochmal neu anzufangen in diesem Bereich? Habe ich die Möglichkeit, die Ausbildung zu verkürzen, falls ich das mache? Ich halte es in diesem Bürojob nämlich nicht mehr lange aus, immer auf die sch...Kunden Rücksicht zu nehmen, immer in den Arsch kriechen, allzeit erreichbar sein telefonisch im Büro. Bei uns ist das so, dass eine Woche ich lang arbeite (ca. 17:30 Uhr) und eine Woche meine Kollegin. Immer im Wechsel, so dass jeder einmal eine Woche früher gehen kann. Jetzt bin ich einmal wirklich nur einmal 10 Minuten früher gegangen und habe 10 Minuten früher den Anrufbeantworter eingeschalten. Es war den ganzen mittag totenstille und ich musste eben früher gehen, und prompt kassiere ich nen Anschiss am nächsten Tag, weil um 17:30 Uhr noch ein Kunde angerufen hat, der irgendwas wollte und der AB schon drin war. Dabei hat für Notfälle jeder Kunde die direkte Durchwahl zu unseren Mitarbeitern. Der Kunde meinte am Telefon zu meiner Kollegin, was denn los wäre, daß so früh der AB schon drin wäre. Sie meinte zu mir, hach es war halt doch zu früh wo ich gegangen bin. Mein Gott, wegen 10 Minuten!!! Mich kotzt das langsam so an, das glaubt ihr gar nicht. Heute bereue ich, daß ich damals nicht gleich in den Bereich Kindergärtnerin gegangen bin, tja, und nun hänge ich grad voll in den Seilen und zu allem Überfluss auch noch stritk bis 17:30 Uhr hier arbeiten, weil es könnte ja noch jemand anrufen. Ich könnt grad heulen so unglücklich bin darüber. Zudem hat mir das meine Kollegin auch noch vor allen anderen Kollegen gesagt, toll, echt supi!!!!!

Was würdet ihr mir raten??
Wäre dankbar für ein Meinunge, Tipps oder auch Internetseiten.

Danke.

Grüße
Hikari

Mehr lesen

26. September 2003 um 20:23

Hi Hikari
Hm, versuche doch mal zu ergründen, ob es wirklich am Job liegt, vielleicht liegts auch einfach an der Arbeitstelle!
Ich arbeite im sozialen Bereich und finde es zur Zeit zum Kotzen. Aber nicht wegen der Arbeit an sich, sondern wegen den Mitarbeitern. Leider hab ich diese Erfahrung schon öfters gemacht und nicht nur ich!
Überlege dir daher gut, woran es liegt, bevor du dich für eine Umschulung kümmerst. Du bist noch nicht zu alt dafür!

Aramisse

Gefällt mir

12. Oktober 2003 um 16:35

Umschulung
Hallo Hikari, auch in den Sozialberufen sind die Kinder/Patienten Kunden!!!! Ich bin in diesem Bereich tätig - und das ist auch kein Zuckerschlecken, ich wünsche mir manchmal in einem Büroberuf tätig zu sein. Mit 22 Jahren kann man sicherlich noch gut einen Neuanfang wagen. Nimm dir doch einmal Urlaub und mache ein Praktikum in den von dir gedachten schöneren Beruf, vielleicht hilft es dir bei einer Entscheidung.
Viel Glück
Hith

Gefällt mir

20. Oktober 2003 um 12:52

Hey Hikari,
ich weiß genau, was Du durchmachst!! Mir gehts nämlich genauso!
Ich arbeite seit knapp 4,5 Jahren als Sekretärin u. mich nervst auch alles. Wie Du schon sagst....in den Ar... kriechen, immer lächeln u. freundlich sein...jeden faulen Sack (sorry, ist aber so) alles hinterher tragen. Und von der telefonischen Erreichbarkeit ganz zu schweigen. Hab ein Diensthandy u. da kommt es schon mal vor, dass dann abends gegen 19:30 noch jemand anruft. Aber ich lass es lieber solange an, denn ich hab mir auch schon öfter Ermahnungen anhören dürfen zwecks nicht telefonischer Erreichbarkeit. Spätdienst gibts hier auch...ich mach dann meistens Freitags bis 16 Uhr, in der Woche bis 18 Uhr ist mir einfach zu lange. Jedenfalls ruft einfach niemand man mehr am Freitag so spät an. Und wenn doch, dann kann ich denjenigen sowieso nicht helfen u. der kann sich halt wieder am Montag bei seinem zuständigen Berater melden. Dann bin ich hier die jüngste im Bereich (bin 23). Die Leutchens, mit denen ich richtig gut klar gekommen bin, mit denen man sich auch mal unterhalten konnten, sind wech....hier werden grad ziemlich viele Stellen abgebaut...ja nun hab ich niemanden mehr. Wurde letzt von meinem Chef ermahnt, ich solle doch nicht soviel privat telefonieren. Ja hallo....wenn hier sonst niemand ist, mit dem man sich normal unterhalten kann. Fühl mich hier jedenfalls auch nicht mehr wohl. Mein Ziel oder besser gesagt Wunsch ist es, Animateurin zu werden. Das würde mir super viel Spass machen. Ich versuch es auf jeden Fall.
Und Du mit deinen 22 Jahren hast auf jeden Fall die Möglichkeit nochmal etwas anderes zu lernen. Dafür ist man doch nie zu alt!! Versuch es. Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Glück dabei.
Also wenn Du jemanden zum Jammern suchst...ich höre Dir zu!

Bis dann
Liebe Grüsse
Pille

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen