Home / Forum / Schule & Studium / Total verzweifelt! Weiss jemand Rat? Bitte!

Total verzweifelt! Weiss jemand Rat? Bitte!

28. Februar 2007 um 20:18

Also ich weiss echt nicht mehr weiter!
Ich hab etwas länger für mein Abi gebraucht, weil ich es auf dem zweiten Bildungsweg gemacht habe. Hatte es erst mit 22 und hab echt dafür hart gekämpft!

Danach hab ich n bissel gejobbt und musste 1 Jahr warten, bis ich endlich nen Studienplatz für Kunstgeschichte bekommen hatte. Mit 23 hab ich dann auch angefangen zu studieren und es hat mir auch ziemlich gefallen.

Während dem Studium hab ich erfahren, dass es eine Ausbildung zur Europasekretärin gibt und dachte das könnte ich mir eh nicht leisten, weil das ne Privatschule ist und die Ausbildung 10 000 Euro kostet! Bis ich erfahren hab, es gibt einen Bildungskredit und so konnte ich mir das dann finanzieren...

Also nach 1 Semster aufgehört zu studieren und Ausbildung angefangen.

Während der Ausbildung hab ich gemerkt, dass ich mit dem wirtschftlichen Teil super klar komme und mit den Sprachen nicht so dolle. Englisch ging so und Französisch hab ich mich durchgekämpft, aber Spanisch ging gar nicht! Wir bekamen in einem Jahr alles beigebracht: Von "Guten Tag, ich heisse...", bis hin zu spanischer Wirtschaftskorrespondenz!

Bei den Abschlussprüfungen hab ich das mit dem Spanisch dann auch voll vergeigt!

Wirtschaftsspanisch ne 5,5...Handelskorrespondenz ne 5 und Übersetzung auch ne 5!

Das dumme ist, ich darf nur noch eine 5 haben, sonst bestehe ich die komplette Ausbildung nicht!

Habe dann wieder ein halbes Jahr gejobbt: am Fließband, um schon mal anzufangen die Schulden zurückzuzahlen und wollte dann die Prüfung nachholen! Das dumme war, ich wurde dann krank und konnte es wieder nicht nacholen. Ich war so wütend!

Auf jedenfall hiess es, ich soll die Prüfung jetzt Ende März endlich machen. So ca. am 15. oder 16. März! Also 1 Jahr später...

Jetzt haben die mich heute angerufen und gesagt, die Prüfung ist schon am 5. März! Änderung vom Oberschulamt, kann man nix machen! Weil der Prüfer nicht anders könnte...

Ich weiss genau, ich schaffe den Stoff aber nicht in 5 Tagen nochmal aufzuarbeiten! Ich hätte die 2 Wochen jetzt echt gebraucht! Selbst wenn ich sonstwas machen würde, es ist ein Ding der Unmöglichkeit! Und dann auch noch ne 5,5 ausgleichen...

Also: mit 22 Jahren gejobbt, mit 23 studiert und Lehre angefangen mit 25 alle Prüfungen außer die 3 abgeschlossen.

Inzwischen bin ich 26, hab das letzte halbe Jahr nix gemacht, weil mich keiner so kurzfristig wollte und häng jetzt da und weiss ich schaffe es wieder nicht! Ich weiss, ich hatte ein paar Monate Zeit, aber wer lernt denn nicht die letzten 2 Wochen vor der Prüfung am intensivsten?

Soll ich jetzt nochmal ein halbes Jahr warten? Oder es probieren, mit der Chance zu 90% zu verhauen?

Ich komme mir so als Loser vor! Bin bald 27 und krieg nix hin! Obwohl ich doch arbeiten will!

Ich bin mir nicht zu fein im Dreck rumzuwühlen, fettige Kugellager oder Armaturen am Fliessband zusammenzuschrauben oder Schichtarbeit zu machen, weil das hab ich alles schon gemacht! Aber nur als Aushilfsjob oder Zeitarbeit! Ich will ja arbeiten, aber ich kriege es nicht hin, in einem Job zu arbeiten, der nicht Zeitarbeit oder Aushilfsarbeit ist. Obwohl ich Abi habe und ne 10 000Euro- Ausbildung!
Da hätte ich ja auch mit 18 ne Lehre anfangen können, da hätte mich wenigstens noch wer genommen!

Ich hab mir überlegt vll. noch eine Ausbildung zu machen im kaufmännischen Bereich, weil mir das echt gut lag und ich da nur 1er und 2er als Noten hatte?!

Aber wer würde mich denn noch als Azubi nehmen?! Mit fast 27 und nem abgebrochenem Studium und einer nicht abgeschlossenen Lehre? Und was mach ich jetzt mit der Prüfung? Jetzt oder nochmal warten?

Im Endeffekt würde mich doch mit so nem schlechten Zeugnis und grade so durchgekommen auch keiner nehmen als Europasekretärin oder?

Oder ich lerne wie ne Bekloppte in nem halben Jahr und schaffe es trotzdem nicht, was mach ich denn dann?

Ich weiss echt nicht mehr weiter! Ich will arbeiten!
Nur irgendwie klappts gar nicht!

Danke fürs lesen!

Liebe Grüsse, Nyoko



Mehr lesen

28. Februar 2007 um 21:06

Hallo Nyoko, ...

... was würde denn passieren, wenn du zu der Prüfung am 5. März gehst und sie nicht bestehst oder gerade mal so bestehst?!? Hättest du dann die Möglichkeit die Prüfung in nem halben Jahr nochmal zu wiederholen oder gibt es nur noch eine einzige Chance, die du entweder jetzt oder erst in einem halben Jahr wahrnehmen kannst!!

Wenn das der Fall ist und du dir wirklich zu 90% sicher bist, dass du es jetzt verhauen würdest, dann warte lieber noch ein halbes Jahr! Ist dann natürlich blöd gelaufen, aber besser als die Ausbildung hinzuwerfen, für die du schon so viel Geld und Zeit investiert hast!!

Dann fange diesmal aber lieber rechtzeitig mit dem lernen an, nicht dass die Prüfung wieder unerwartet früher stattfindet (obwohl ich nicht anders bin und auch erst immer kurz davor anfange zu lernen)!

Das halbe Jahr könntest du dann ja wieder nutzen, um zu jobben und deine Schulden abzubezahlen oder vielleicht um ein paar Praktikas zu machen, um schon mal Berufserfahrungen zu sammeln und später bessere Chancen auf einen Arbeitsplatz zu haben!!

Also nicht den Kopf hängen lassen, ich wünsche dir jedenfalls viel Glück!!!

lg Denise

Gefällt mir

28. Februar 2007 um 22:42

Hey
ich stecke in einer ähnlichen situation wie du...
bin nach der 10.klasse vom gymnasium angegangen, habe dann auf ein berufskolleg gewechselt, und auch das berufskolleg nach kurzer zeit verlassen, weil ich eine ausbildung zur kosmetikerin angefangen habe. eigentlich war das nie mein traumberuf, aber mir erschien das damals als der einzige ausweg von der schule wegzukommen.
das habe ich nun davon: es will mich keine schule mehr aufnemen(auch keine abendschule, da keine 3-jährige ausbildung)und in meinem erlernten beruf finde ich keinen vernünftigen job.

Ich finde, du solltest es aufjeden fall im märz versuchen, sofern das nicht die letzte chance ist die prüfung zu bestehen, ansonsten warte lieber ein halbes jahr um nochmal gut zu lernen.ob du ein halbes jahr früher oder später damit fertig wirst, macht keinen so grossen unterschied,viel wichtiger ist, dass du gute noten auf dem zeugniss hast.

Ich wünsche dir viel glück dabei.

Gefällt mir

13. März 2007 um 22:09
In Antwort auf diedenise

Hallo Nyoko, ...

... was würde denn passieren, wenn du zu der Prüfung am 5. März gehst und sie nicht bestehst oder gerade mal so bestehst?!? Hättest du dann die Möglichkeit die Prüfung in nem halben Jahr nochmal zu wiederholen oder gibt es nur noch eine einzige Chance, die du entweder jetzt oder erst in einem halben Jahr wahrnehmen kannst!!

Wenn das der Fall ist und du dir wirklich zu 90% sicher bist, dass du es jetzt verhauen würdest, dann warte lieber noch ein halbes Jahr! Ist dann natürlich blöd gelaufen, aber besser als die Ausbildung hinzuwerfen, für die du schon so viel Geld und Zeit investiert hast!!

Dann fange diesmal aber lieber rechtzeitig mit dem lernen an, nicht dass die Prüfung wieder unerwartet früher stattfindet (obwohl ich nicht anders bin und auch erst immer kurz davor anfange zu lernen)!

Das halbe Jahr könntest du dann ja wieder nutzen, um zu jobben und deine Schulden abzubezahlen oder vielleicht um ein paar Praktikas zu machen, um schon mal Berufserfahrungen zu sammeln und später bessere Chancen auf einen Arbeitsplatz zu haben!!

Also nicht den Kopf hängen lassen, ich wünsche dir jedenfalls viel Glück!!!

lg Denise

Kopf Hoch
hab mir das eben alles mal durchgelesen und mich würde interessieren was jetzt daraus geworden ist

du hast geschrieben das du dir vorstellen könntest etwas im kaufmännischen bereich zu lernen
denke schon das du da chancen hast trotz deines alters denn du hast die vorbildung, kennst dich doch schon sehr gut aus, und ich würde das einfach den firmen so erklären wie du es hier getan hast
wünsch dir viel glück für was du dich auch entscheidest
gruß

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen