Home / Forum / Schule & Studium / Titel

Titel

19. Januar 2014 um 11:12

Hallo, Ich habe eine grosse Familie, und bin für mein alter sehr Klug. Fleissend sprechen konnte ich mit gut 2 Jahren. Denn nähmlich bevor ich 4 wurde konnte ich lesen mit gut 4 Jahren dann auch schon rechenen, und lernte logischerweise sehr schnell und immer mehr. Ich wurde sehr gefördert und ging statt in den Kindergarten in Schulen, wo sie mich spizell gefördert haben, dass ist aber Freiwillig. Mit 5 wurde ich eingeschult in die 1. Klasse durfte dann aber nach 3 Monaten in die 2 Klasse wechseln. Zuhause mit meinen Eltern Englisch, Französisch oder Latain. Dann scho bald konnte ich so gut Englisch sprechen wie meine älteren Geschwister die in der 5 Klasse waren und Englisch hatten in der Schule. Mit 9 Jahren währe man eigentlich in der 4. Klasse, ich war aber in der 6. Klasse in einer Privatschule. Ich besuchte auch die 7. und 9. Klasse. In der 7. Klasse hatte ich das Fach Latain und in der 9. Klasse das Fach Englisch. Der Grund dafür war, das erst ab der 7. Klasse Latain unterrichtet wurde und Englisch in der 6. 7. oder 8. Klasse war mir zu einfach. Ich war schon immer ein ganz spitzielles Kind. Für Freunde meiner Geschwister war das sehr komisch. Wenn meine älteste Schwester Nora ihre Freundin zu uns nach hause einlud, spielten sie oder malten sie im Zimmer oder in unserem grossem wohnzimmer. Damals waren sie 11 Jahre alt und ich 4 Jahre alt und statt mit ihnen mit spielen las ich oder bescheftigte mich so, als währe ich älter. Die Freunden meiner Geschwister merkten sehr schnell, das ich ja schon so früh lesen konnte. Was sie alle einfach nur toll finden ist, wie ich Klavier spiele. Seit meinem gutem 3 Lebensjahr, fing ich an klavier zu spielen. Und als Kind lernt man toppelt so schnell wie eine Jugendliche, vor allem wenn man noch Hochbegabt ist. Mit 6 Jahren konnte ich schon sehr gut spielen. Wieso ich in der Familie die einzig bin, die Hochbegabt ist, und sonst keiner meiner Geschwister kann uns niemand erklähren. Jedoch zeigen meine Geschwister schon auch, dass sie gescheit sind. Viele sind Klassenbeste und bis jetzt gingen alle auser ich in ein Gymnasium und werden sehr wahrscheinlich später aus studieren gehen, aber mit normalen altern nicht schon mit 17 oder so. Ich darf bald studieren gehen. Ich hatte ein IQ Test gemacht und erreichte die zahl 138. Normale Leute erreichen gerade mal eine Zahl von 90 110. Mit 130 ist man Hochbegabt und mit 140 ein Genie. Ich hatte es in den Schulen nicht immer einfach. Die schlimmste Zeit in der Schule verbrachte ich in der öfentlicher Schule. Als ich in die Privatschule ging, gings schon besser. Mich nimmts wunder, was ihr über solchen Leuten denkt? Oder ob jemand von euch auch sehr Gescheit ist? Ich habe das Gefühl immer die einzige zu sein, und früher dachte ich viel, das ich nur ausgenutzt werde, und vieles lernen musste wie Klavier, Geige, Kunsttuernen, Voltigieren und Ballett, um anderen zu zeigen wie gut ich bin. Meine eine Angst die ich teilweise sehr viel habe obwohl es auch manchmal etwas unlogisch ist, ist, dass meine Geschwister darunter leiden oder das sie sich nerven. Warum ich das unlogisch fand ist, weil meine Geschwister zu niemandem so anhänglich ist wie bei mir. Und sie viel zu mir kommen wenn sie fragen haben wo sie sehr genau wissen die kann ich ihnen sehr gut beantworten. Ich hoffe mir schreibt jemand. lg

Mehr lesen

19. Januar 2014 um 13:23

Hochbegabung
sorry habe den Titel vergessen geht um hochbegabung. danke fürs melden.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Vor Zusage andere Bewerbungen absagen müssen?!
Von: fairy295
neu
12. Januar 2014 um 19:40
Abi NC zu schlecht - Hilfe?!
Von: reilacolour
neu
27. Dezember 2013 um 17:02

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen