Home / Forum / Schule & Studium / Tagesmutter

Tagesmutter

5. März 2006 um 21:40

Ich wohne in Bayern und möchte eventuell Tagesmutti werden (höchstens 2 Kinder). Wie macht Ihr das (über das Jugendamt oder einfach so). Ist dieser Job rentabel, zahlt man da nicht zu viele Steuer?
Ich bin nicht ledig sondern verheiratet.

Mehr lesen

6. März 2006 um 2:08

Gibt doch alles darüber im Netz...einfach mal googlen!
Berufliche Qualifizierung für Tagesmütter / -väter

Die Weiterbildungseinrichtungen ermutigen Tagesmütter und Frauen, die es werden wollen, sich fachlich und persönlich auf diese besondere Erziehungsarbeit vorzubereiten und kontinuierlich weiterzubilden. Denn ein Kind oder mehrere aus verschiedenen Familien im eigenen Haushalt zu betreuen, zu versorgen und zu erziehen, ist eine anspruchsvolle pädagogische Aufgabe, die das Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) gleichberechtigt neben die Erziehungsarbeit in Kindertageseinrichtungen stellt. Dabei wird die Tagespflege nicht als bloße Verwahrung des Kindes verstanden, sondern als "Förderung der Entwicklung des Kindes". Auch für die Tätigkeit der Tagesmutter ist eine pädagogische Ausbildung notwendig zum Wohl der Kinder, die einen großen Teil ihres Tages bei der Tagesmutter verbringen und ein stabiles Betreuungsverhältnis brauchen.
Die Qualifizierungskurse für Tagesmütter orientieren sich am Lehrplan des Deutschen Jugendinstituts (DJI).

Themen

* Tagespflege die Perspektive der Tagesmutter, der Kinder, der Eltern
* Kindliche Entwicklungsphasen, Förderung von Kindern
* Rechtsgrundlagen, Vertragsformen, Arbeitsbedingungen der Tagesmutter
* Kommunikation und Kooperation zwischen Tagesmutter und Eltern

Kursformen

* Grundkurs von 80 Unterrichtsstunden mit Zertifikat-Abschluss
* Aufbaukurs von 80 Unterrichtsstunden zur Erlangung des Zertifikats Qualifizierte Tagespflegeperson nach der Ausbildungs- und Prüfungsordnung des tagesmütter Bundesverbandes für Kinderbetreuung in Tagespflege

Zusätzliche Angebote

* Informationsveranstaltungen zur Tagesmutter-Arbeit für Interessierte
* Gesprächskreise für Tagesmütter in der Praxis und Fortbildungsveranstaltungen zu pädagogischen Einzelfragen
* Bildungsangebote für Eltern als Vorbereitung auf eine außerhäusliche Betreuung ihres Kindes

Kursorte und -angebote

Beratung:

* Astrid Gilles-Bacciu (Tel. 0221/1642-1684)

Gefällt mir

6. März 2006 um 8:53
In Antwort auf dakota999

Gibt doch alles darüber im Netz...einfach mal googlen!
Berufliche Qualifizierung für Tagesmütter / -väter

Die Weiterbildungseinrichtungen ermutigen Tagesmütter und Frauen, die es werden wollen, sich fachlich und persönlich auf diese besondere Erziehungsarbeit vorzubereiten und kontinuierlich weiterzubilden. Denn ein Kind oder mehrere aus verschiedenen Familien im eigenen Haushalt zu betreuen, zu versorgen und zu erziehen, ist eine anspruchsvolle pädagogische Aufgabe, die das Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) gleichberechtigt neben die Erziehungsarbeit in Kindertageseinrichtungen stellt. Dabei wird die Tagespflege nicht als bloße Verwahrung des Kindes verstanden, sondern als "Förderung der Entwicklung des Kindes". Auch für die Tätigkeit der Tagesmutter ist eine pädagogische Ausbildung notwendig zum Wohl der Kinder, die einen großen Teil ihres Tages bei der Tagesmutter verbringen und ein stabiles Betreuungsverhältnis brauchen.
Die Qualifizierungskurse für Tagesmütter orientieren sich am Lehrplan des Deutschen Jugendinstituts (DJI).

Themen

* Tagespflege die Perspektive der Tagesmutter, der Kinder, der Eltern
* Kindliche Entwicklungsphasen, Förderung von Kindern
* Rechtsgrundlagen, Vertragsformen, Arbeitsbedingungen der Tagesmutter
* Kommunikation und Kooperation zwischen Tagesmutter und Eltern

Kursformen

* Grundkurs von 80 Unterrichtsstunden mit Zertifikat-Abschluss
* Aufbaukurs von 80 Unterrichtsstunden zur Erlangung des Zertifikats Qualifizierte Tagespflegeperson nach der Ausbildungs- und Prüfungsordnung des tagesmütter Bundesverbandes für Kinderbetreuung in Tagespflege

Zusätzliche Angebote

* Informationsveranstaltungen zur Tagesmutter-Arbeit für Interessierte
* Gesprächskreise für Tagesmütter in der Praxis und Fortbildungsveranstaltungen zu pädagogischen Einzelfragen
* Bildungsangebote für Eltern als Vorbereitung auf eine außerhäusliche Betreuung ihres Kindes

Kursorte und -angebote

Beratung:

* Astrid Gilles-Bacciu (Tel. 0221/1642-1684)

Zu perfekt
Na ja, das klingt viel zu professionnel!! Mag sein, dass es so richtig wäre. Aber wenn man sieht, wie die Freunde meines Kindes gerne zu uns kommen, obwohl wir nur eine kleine Wohnung haben, ich glaube, ich brauche für 1-2 Kinder das alles nicht.
Finde ich hier keine "normalen" Tagesmuttis?
Danke für den anderen Tipp, war auch nett gemeint.

Gefällt mir

6. März 2006 um 23:45
In Antwort auf maeva706

Zu perfekt
Na ja, das klingt viel zu professionnel!! Mag sein, dass es so richtig wäre. Aber wenn man sieht, wie die Freunde meines Kindes gerne zu uns kommen, obwohl wir nur eine kleine Wohnung haben, ich glaube, ich brauche für 1-2 Kinder das alles nicht.
Finde ich hier keine "normalen" Tagesmuttis?
Danke für den anderen Tipp, war auch nett gemeint.

Zu perfekt? Brauchst Du alles nicht?
Ich würde mein Kind nie zu einer unausgebildeten Anfängerin geben....natürlich mußt Du gewisse Schulungen machen...und natürlich gibt es Regeln und Bestimmungen, die Du einhalten mußt...auch wenn Du nur 2 Kinder betreuen möchtest und selbst wenn sie aus Deinem Freundeskreis kommen sollten....
Stell Dir mal vor es passiert ein Unfall mit einem der zu betreuenden Kinder...und Du bist nicht ausreichend gewerblich versichert, da Du ja "nur Kinder von Freunden" betreust...und plötzlich sind Deine Freunde gar nicht mehr so freundlich....was machst Du dann?
Steuerprobleme wirst Du im ersten Jahr sicher nicht haben....schließlich hast Du sicher genügend Anschaffungen und Ausgaben diesbezüglich...kannst auch so recht viel abschreiben...Dein Job wäre schließlich recht dehnbar...
Ich weiß zwar nicht was die Kinderbetreuung hier in Bayern so kostet...aber da die eh ziemlich mies (zeitlich gesehen) hier ist und auch nicht sehr flächendeckend...hm...schau mal bei der Kinderinsel vorbei und orientier Dich an die ihren Preisen.
Du bist sicher katholisch, oder? Vielleicht kannst Du das auch mit kirchlicher Unterstützung aufziehen...wäre denkbar möglich.

Gefällt mir

7. März 2006 um 11:16

Empfehle Dir...
...auch, Dich einmal mit z. B. dem Tagesmuetter-bundesverband (.de) in Verbindung zu setzen.

Mein Kind wird von einer Tagesmutter betreut, die ich über einen dieser Vereine vermittelt bekommen habe. Und ich muss auch sagen, dass ich meine Kleine ungern in die Hände "irgendeiner" Person gegeben hätte.

Wir haben einen Vertrag abgeschlossen, in dem Eingewöhnungszeit, Bezahlung, Urlaub, Verhalten bei Krankheit des Kindes (Vollmacht für den Kinderarzt!) etc. geregelt sind, den Versicherungsstatus überprüft usw. Das gibt beiden Seiten Rechtssicherheit. Tagesmütter werden auch vom Jugendamt überprüft, ob sie wirklich für alle Kinder ausreichend Schlafgelegenheiten zur Verfügung haben.
Eine riesige Wohnung ist nicht so wichtig. Dafür aber geeignetes Spielzeug für alle Altersstufen, Stühle, evtl. ein Zwillingskinderwagen, wenn die Kinder noch klein sind, und Möglichkeiten zum Toben im Freien.

Unsere Tagesmutter betreut auf 65 Quadratmetern (3 Zimmer) neben ihrem eigenen Kind (14) noch vier Kinder (6 Monate, 11 Monate, 1,5 und 2,5 Jahre alt, bald: 2 Monate), bekommt alles sehr gut geregelt, und bestreitet inzwischen davon ihren Lebensunterhalt. Zugegeben, angefangen hat sie auch mit 2 Kindern und ihr Angebot nach und nach ausgeweitet.

Der Verein kooperiert eng mit dem Jugendamt und hilft der Tagesmutter auch, günstig an Kinderausstattung zu kommen. Soweit ich weiß, dürfen oder wollen diese Vereine demnächst auch nur noch "fortgebildete" Tagesmütter vermitteln.

Ich würde Dir raten: Tu es, werde Tagesmutter, aber "professionell". Ich kann mir vorstellen, dass Deine Dienste bald händeringend gesucht sein werden.

Ciao,
Brüni

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • ICH-AG

    7. Februar 2006 um 11:42

  • Übertritt, das macht mich verrückt!

    10. Dezember 2005 um 22:25

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen