Home / Forum / Schule & Studium / Studium trotz Mathe-Schwäche?

Studium trotz Mathe-Schwäche?

6. Februar 2007 um 20:24

Hallo,

ich hab diesess Jahr mein Abi und interessiere mich dafür, auf der Uni oder FH etwas Richtung Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Business Administration ö.ä. zu studieren.
Es gibt nur ein Problem- während meiner Schulzeit war ich nie gut in Mathe.
Die einfacheren Sachen der Unter- und Mittelstufe(zB Prozentrechnung, Dreisatz etc) konnte ich immer problemlos, er haperte eben in der Oberstufe.
Grund dafür war mangelndes Interesse, Lehrer die ich nicht mochte und ich habe aus Faulheit leider nie gelernt.
Außerdem hatte ich ja noch 9 andere Fächer auf die ich mich konzentrierenn musste.
Allerdings: Ich hatte mal 1 Jahr Mathe-Nachhilfe und da hab ich was verstanden und es auf eine 3 geschafft.
Daher bitte ich nun um eure Meinung/Erfahrungen(!)- wär es möglich trotzdem so ein Studium zu machen?
Schließlich müsste ich mich dann nur noch auf dieses Studium konzentrieren und würde natürlich auch lernen.
Oder ist trotzdem eher abzuraten?
Interessiere mich einfach igendwie dafür...

danke für Antworten.

Mehr lesen

7. Februar 2007 um 12:30

Ja,
.. ich weiß doch, dass da überall Mathe enthalten ist.
Genau deshalb frag ich doch.
Und ich bezweifle, dass ein FH Abschluss als Unsicherheit eingestuft wird.
Ich würd ja auch lieber auf die Uni, aber falls ichh mich für einen Studiengang entscheide den es nur auf der FH gibt, dann kommt wohl FH in Frage.
Meine Frage war doch eigentlich nur, ob das mit Wille, Engagement und Lernen trotzdem gut zu schaffen ist.

Gefällt mir

19. Februar 2007 um 15:04
In Antwort auf reddahlia

Ja,
.. ich weiß doch, dass da überall Mathe enthalten ist.
Genau deshalb frag ich doch.
Und ich bezweifle, dass ein FH Abschluss als Unsicherheit eingestuft wird.
Ich würd ja auch lieber auf die Uni, aber falls ichh mich für einen Studiengang entscheide den es nur auf der FH gibt, dann kommt wohl FH in Frage.
Meine Frage war doch eigentlich nur, ob das mit Wille, Engagement und Lernen trotzdem gut zu schaffen ist.

Es ist mit "Hilfsmitteln" zu schaffen...
studiere seit 2 Semestern an der Fernuni-Hagen. Hatte auch beim Abi massive Probleme mit Mathe, aus dem gleichen Grund wie bei dir auch. Für Studenten der Fernuni wird ein Skript angeboten das nennt sich Fabianca (zu bestellen bei www.fabianca.de ). Das ist ein Skript von einer ehemaligen Studentin der Fernuni-Hagen, das speziell auf die Prüfungsvorbereitung zugeschnitten ist. Alle Sachverhalte werden relativ einfach vorgestellt, nicht wie in herkömmlichen Skripten zu abstrakt.
So kann man ohne sich zu sehr mit der Materie beschäftigen zu müssen eine einigermaßen gute Prüfung ablegen.

Gefällt mir

20. Februar 2007 um 16:27
In Antwort auf christine2613

Es ist mit "Hilfsmitteln" zu schaffen...
studiere seit 2 Semestern an der Fernuni-Hagen. Hatte auch beim Abi massive Probleme mit Mathe, aus dem gleichen Grund wie bei dir auch. Für Studenten der Fernuni wird ein Skript angeboten das nennt sich Fabianca (zu bestellen bei www.fabianca.de ). Das ist ein Skript von einer ehemaligen Studentin der Fernuni-Hagen, das speziell auf die Prüfungsvorbereitung zugeschnitten ist. Alle Sachverhalte werden relativ einfach vorgestellt, nicht wie in herkömmlichen Skripten zu abstrakt.
So kann man ohne sich zu sehr mit der Materie beschäftigen zu müssen eine einigermaßen gute Prüfung ablegen.

Würde es versuchen
Studiere selbst auch BWL und werde im nächsten Semester mit Diplom abschließen. Wie es scheint, ist bei Dir in Mathe ja nicht Hopfen und Malz verloren . So gesehen kannst Du es ruhig probieren. Worauf Du Dich einrichten musst, ist viel zu lernen. Zumindest an meiner Uni ist das Studium nämlich echt kein Spaß. Du solltest auch eine gewisse Frustrationstoleranz mitbringen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen