Home / Forum / Schule & Studium / Studium fertig -> arbeitslos -> kein Anspruch auf Arbeislosengeld -> WAS DANN?

Studium fertig -> arbeitslos -> kein Anspruch auf Arbeislosengeld -> WAS DANN?

5. Juli 2003 um 20:39

Hallo

ich bin in 2 Monaten (wenn alles gut geht) fertig mit meinem Studium der Angewandten Inormatik. Auch wenn es in der Branche noch gut aussieht, so bin ich vorraussichtlich arbeitslos.
War schon beim Arbeitsamt.. und Anspruch auf Arbeitslosengeld habe ich nicht.
Tja und was jetzt?
Ich kann von meinen Eltern keine Unterstützung erwarten, und wenn ich nicht mehr Student bin bekomme ich auch kein Kindergeld / Unterhalt mehr ? Aber ich muss sicher die Krankenkasse und Miete zahlen.. und die gute Frage ist wie..
Zum Sozialamt gehen?

Habt ihr mir irgendwelche Tips?

Gruß
Uschi

Mehr lesen

5. Juli 2003 um 23:09

Ehrlich gesagt...
...habe ich nix, was Dich weiterbringen kann. Ich finde, dass ist eine der großen Ungerechtigkeiten unsers Sozialsystems.
Eine Freundin von mir hat es danach über Zeitarbeit versucht.
Aber mach Dir doch keinen Kopf über ungelegte Eier! Vielleicht klappt es ja noch mit dem Job. Wahrscheinlich wirst Du Deine Ansprüche überdenken müssen (ohne diese zu kennen ).

Wünsch Dir viel Glück!!

Gefällt mir

6. Juli 2003 um 11:02

Da bleibt wohl nur das Amt
Hallo Uschi,

ich habe mich da auch schon mal erkundigt, und tatsächlich ist es so, daß Du erst nach einem ganzen Jahr einzahlen in die Arbeitslosigkeitsversicherung Anspruch hast auf Arbeitslosengeld. War auch mal kurzzeitig nach dem Studium in der Situation, daß ich mir Gedanken machen mußte, wie es finanziell weitergehen soll (ist dann glücklicherweise nicht zum Tragen gekommen), aber Fakt war, daß ich Anspruch auf Null-Komma-Nichts gehabt hätte, nicht mal Sozialhilfe, weil ich verheiratet bin. Ich habe micht damals auch sehr gewundert über dieses ach so gerechte und soziale System - naja, wieder mal ein Beipsiel dafür, was ich schon längst wußte, nämlich daß es ganz einfach ist, durch die Maschen des Systems durchzurutschen...
Wie auch immer, warte erst mal ab, ob Du nicht doch einen Job findest. Und wenn nicht, bleibt wohl nur das Sozialamt. Du könntest auch versuchen, Dich selbständig zu machen, als Computer-Service oder so, aber das ist natürlich auch nicht so einfach...

LG

Kleine Ente

Gefällt mir

6. Juli 2003 um 15:14
In Antwort auf kleineente

Da bleibt wohl nur das Amt
Hallo Uschi,

ich habe mich da auch schon mal erkundigt, und tatsächlich ist es so, daß Du erst nach einem ganzen Jahr einzahlen in die Arbeitslosigkeitsversicherung Anspruch hast auf Arbeitslosengeld. War auch mal kurzzeitig nach dem Studium in der Situation, daß ich mir Gedanken machen mußte, wie es finanziell weitergehen soll (ist dann glücklicherweise nicht zum Tragen gekommen), aber Fakt war, daß ich Anspruch auf Null-Komma-Nichts gehabt hätte, nicht mal Sozialhilfe, weil ich verheiratet bin. Ich habe micht damals auch sehr gewundert über dieses ach so gerechte und soziale System - naja, wieder mal ein Beipsiel dafür, was ich schon längst wußte, nämlich daß es ganz einfach ist, durch die Maschen des Systems durchzurutschen...
Wie auch immer, warte erst mal ab, ob Du nicht doch einen Job findest. Und wenn nicht, bleibt wohl nur das Sozialamt. Du könntest auch versuchen, Dich selbständig zu machen, als Computer-Service oder so, aber das ist natürlich auch nicht so einfach...

LG

Kleine Ente

Oh je..
ich bin nicht verheiratet..habe keine Kinder.. und hoffe stark dass ich dann wenigstens Anspruch auf Sozialhilfe habe...
Wenn nicht, dann weiß ich auch nicht mehr was ich machen soll.. außer vielleicht solange Schulden zu machen bis ich Anspruch habe???

Was ist denn das für ein System?

Selbstständig machen würde gehen, da wird man auch ganz gut unterstützt. Nur möchte ich das nicht wirklich.. aber bevor ich Schulden machen muß versuch ich glaub ich auch das.. zumindest so lange bis ich ne Stelle gefunden habe..

Weiß sonst noch jemand was woran ich mich wenden könnte?

Gefällt mir

7. Juli 2003 um 13:48
In Antwort auf uschi77

Oh je..
ich bin nicht verheiratet..habe keine Kinder.. und hoffe stark dass ich dann wenigstens Anspruch auf Sozialhilfe habe...
Wenn nicht, dann weiß ich auch nicht mehr was ich machen soll.. außer vielleicht solange Schulden zu machen bis ich Anspruch habe???

Was ist denn das für ein System?

Selbstständig machen würde gehen, da wird man auch ganz gut unterstützt. Nur möchte ich das nicht wirklich.. aber bevor ich Schulden machen muß versuch ich glaub ich auch das.. zumindest so lange bis ich ne Stelle gefunden habe..

Weiß sonst noch jemand was woran ich mich wenden könnte?

Anspruch...
...auf Sozialhilfe hast Du auf jeden Fall. Es sei denn, Du besitzt z. B. ein Auto oder sonstiges Vermögen. Das musst Du dann erstmal verkaufen und mit dem Geld über die Runden kommen.

Ich würde mich aber an Deiner Stelle zuerst an die / eine Studienberatung wenden (gibt es auch beim Arbeitsamt). Du bist mit Sicherheit nicht die einzige, die nach dem Studium auf der Straße steht.

Ich drück' Dir die Daumen, dass Du Dir umsonst Gedanken machst!

Gruß, Jessie

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen