Anzeige

Forum / Schule & Studium

Studium abbrechen & Ausbildung anfangen?

Letzte Nachricht: 19. November 2019 um 22:16
Z
zane_14079560
09.11.19 um 13:40

Hallo ihr lieben,
ich stecke grade in einem Dilemma und bitte mal um einen Ratschlag oder vllt auch Erfahrungsberichte. Ich studiere momentan im 3. Semester bwl alles schön und gut. Der negative Punkt dabei ist: ich weiß nicht an was es liegt aber ich habe seit dem 2. semester so ein mulmiges Gefühl im Sinne von: das Studium bringt mich nicht weiter. Zudem habe ich extreme Zukunftsängste bekommen bezüglich meiner Noten aktueller schnitt 3.2 und ich weiß nicht im moment denk ich mir ob eine Ausbildung als bankkauffrau doch nicht besser wäre.. das Niveau im Studium ist nämlich wirklich (für mich) viel zu hoch ich merke wie es meiner Psyche belastet. Als ich beschlossen habe Bewerbungen zu schreiben hab ich mich irgendwie so frei und erleichtert gefühlt und hatte nicht mehr diese ängst. Zum Zeitpunkt der Ausbildung wäre ich zwar schon 21 aber darüber mach ich mir nicht all zu die Gedanken ich meine man ist ja noch jung also meine lieben was würdet ihr mir raten? Soll ich eine Ausbildung mal versuchen oder doch die 4-5 Semester "aushalten"  

Mehr lesen

Anzeige
S
salomo_18649408
19.11.19 um 22:16

Ich würde es aushalten. Die ersten Semester sind meistens die Siebsemester und nach dem großen Aussortieren im Grundstudium wird es meist deutlich einfacher. 3.2 ist jetzt für BWL wahrlich nicht der Hammer, aber sobald du den B.A. hast und den ersten Job hast ist es dann auch eigentlich völlig egal. Mit einer Ausbildung hast du insgesamt viel schlechtere Chancen und wie gesagt, sobald du mal einen Job hast ist dein Abschluss eigentlich egal.

Der Bedarf an Bankkauffrauen sinkt ebenfalls beständig, daher wenn du es irgendwie schaffst und wenn nur mit Ach und Krach der Titel ist es definitiv wert.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige