Home / Forum / Schule & Studium / Studentenmamas???

Studentenmamas???

6. März 2007 um 8:32


gibt es hier noch andere studis, die sich mal so ganz nebenbei auch noch um kind und rest kümmern müssen???

ich würd mich freuen, wenn wir uns mal austauschen könnten, hauptsächlich zum thema studieren mit kind in deutschland.

gruss

g.

Mehr lesen

6. März 2007 um 10:30

Hallo Studentenmama
hab selber noch kein Kind... möchte aber gerne eins... und während des Erziehungsurlaubs studieren.

Geht das überhaupt? Hast Du ein Kind und wie machst Du das alles?

Sorry Du wolltest dich bestimmt mit Mamis unterhalten, würd mich aber freuen Deine Meinung zu hören

LG Rini

Gefällt mir

6. März 2007 um 19:24
In Antwort auf rini22

Hallo Studentenmama
hab selber noch kein Kind... möchte aber gerne eins... und während des Erziehungsurlaubs studieren.

Geht das überhaupt? Hast Du ein Kind und wie machst Du das alles?

Sorry Du wolltest dich bestimmt mit Mamis unterhalten, würd mich aber freuen Deine Meinung zu hören

LG Rini

Hallo rini!
nein, kein thema. ich hätt ja selbst gern noch eins.
is aber nicht so ganz ohne, find ich. kurz zur situation bei mir: freund selbstständig, also auch eher selten da, sohn is 8, studium seit winter o6.

mich stört halt, dass du als mama eines 8jährigen irgendwie aus diesem mama-studiert plan rausfällst,
kinder von/bis kannst du in uni-krabbelgruppe bringen, ältere kinder sind dann zu hause allein.
das problem sind die merkwürdigen vorlesungszeiten, ich habe keine vorlesung vor 10, teilweise stundenlange mittagspausen, oder erst um 16 uhr hin.

andere ohne kind mag das gefallen, bei uns bringt es jedoch einiges komplett aus der reihe, wenn ich nicht zu hause bleib und diverse vorlesungen einfach nicht besuche...

ich hätte auch noch so gerne ein 2. kind, ich trau es mir aber im moment nicht zu.

hast du denn familie, etc. die dir dann helfen? ich wäre ohne meine ziemlich aufgeschmissen.
ob das im erziehungsurlaub geht, denke schon, warum nicht, wenn es krippenplätze gibt oder andere gute betreuungsmöglichkeiten? doch, würd ich im nachhinein auch gern so gemacht haben, jetzt wo der lütte inner schule ist und in dem alter ist es schon was anderes.

im moment sind semesterferien, meinem sohn gefällt das sehr, er muss schon ganz schön zurückstecken denk ich manchmal. andererseits wenn ich arbeiten würde wäre es auch nicht anders.

freu mich von dir zu hören, g.

Gefällt mir

7. März 2007 um 13:14
In Antwort auf gemeiheit

Hallo rini!
nein, kein thema. ich hätt ja selbst gern noch eins.
is aber nicht so ganz ohne, find ich. kurz zur situation bei mir: freund selbstständig, also auch eher selten da, sohn is 8, studium seit winter o6.

mich stört halt, dass du als mama eines 8jährigen irgendwie aus diesem mama-studiert plan rausfällst,
kinder von/bis kannst du in uni-krabbelgruppe bringen, ältere kinder sind dann zu hause allein.
das problem sind die merkwürdigen vorlesungszeiten, ich habe keine vorlesung vor 10, teilweise stundenlange mittagspausen, oder erst um 16 uhr hin.

andere ohne kind mag das gefallen, bei uns bringt es jedoch einiges komplett aus der reihe, wenn ich nicht zu hause bleib und diverse vorlesungen einfach nicht besuche...

ich hätte auch noch so gerne ein 2. kind, ich trau es mir aber im moment nicht zu.

hast du denn familie, etc. die dir dann helfen? ich wäre ohne meine ziemlich aufgeschmissen.
ob das im erziehungsurlaub geht, denke schon, warum nicht, wenn es krippenplätze gibt oder andere gute betreuungsmöglichkeiten? doch, würd ich im nachhinein auch gern so gemacht haben, jetzt wo der lütte inner schule ist und in dem alter ist es schon was anderes.

im moment sind semesterferien, meinem sohn gefällt das sehr, er muss schon ganz schön zurückstecken denk ich manchmal. andererseits wenn ich arbeiten würde wäre es auch nicht anders.

freu mich von dir zu hören, g.

Hallo,
danke für Deine Antwort.

zu meiner Situation. Bin im Moment voll Berufstätig und mache ein Abendstudium in BWL. Bin damit Ende des Jahres aber fertig.

Der Wunsch nach einem Kind wird immer stärker, weil ich aber ein Typ bin der gerne mehrere Dinge gleichzeitig macht (und umbedingt noch ein Studium dran hängen würde)... habe ich mir überlegt während des Erziehungsurlaubes zu studieren (zu beginnen).

Meine Mutter meint es wäre eine super Idee, mein Freund ist davon nicht ganz so begeistert.
Er meint ich soll mir nicht zuviel vornehmen

Leider bekommt man sehr wenig Informationen wie es genau abläuft, ob es überhaupt zu schaffen ist, oder ich mir da was vormache und es lieber sein lasse.

Meine Eltern würden mich da unterstützen... Mein Freund ist immer erst Abends zu Hause und könnte Tagsüber nicht viel mithelfen.

Glaub ich das es deinem Sohn gefällt, dass die Mama jetz soviel Zeit für Ihn hat... in dem Alter brauchen die ja auch soviel Aufmerksamkeit... Bewunder ich echt, dass du das alles so geregelt kriegst...

LG

Gefällt mir

24. April 2007 um 18:44

Bin bald auch eine
Hi,

ich hab 2 Kinder (2 3/4 Jahre und 3 Monate) und habe beschlossen, ab dem nächsten Wintersemester zu studieren, wenn ich einen Platz kriege, aber bei 14 Wartesemestern dürfte NC ja kein Problem mehr sein.

Wie stressig ist denn das?
Mein Mann ist unter der Woche arbeitstechnisch immer unterwegs, halt nur ein Wochenendpapa, aber meine Eltern wollen mich in punkto Kinderbetreuung unterstützen.

Gefällt mir

15. Oktober 2007 um 21:59

Studieren und kind.....
hey,
also ich gehöre auch dazu. ich bin zwar schon über dreißig, habe aber noch mal nen studium angefangen. meine tochter ist 1,75 jahre alt und wird für ein paar stunden in der woche von ner nanny betreut. sie sollte ab august in die kita, sie ist dort aber nicht geblieben. sie hat nur geschrien. die kita war aber auch sehr schlecht, die haben sich nicht um unsere tochter gekümmert. sie ist eben ein kind, dass bezugspersonen benötigt und nicht einfach nur in die ecke gesetzt werden kann. jetzt haben wir ab januar ne neue kita. die nehmen kinder erst ab 2 und es ist ein montessori kindergarten. wir waren schon zweimal dort und es hat ihr sehr gut gefallen. sie hat nicht ein einziges mal geweint. hoffe, dass das dann klappt. wir können uns nicht ewig eine nanny leisten. außerdem muss ich mit meinem studium mal langsam gas geben.....ich habe immer angst, dass ich mein studium nicht in vorgeschriebener zeit schaffe und dann exmatrikuliert werde. ich weiß ja nicht, ob die an der uni hamburg für mütter ausnahmen machen, wenn die die regelstudienzeit nicht einhalten können. was soll ich machen? kind, studium, arbeiten, haushalt......das ist eine mehrfach"belastung." für mich ist es aber ein tolles gefühl, dass ich noch mal studieren kann. wenn ich meine tochter nicht bekomme hätte, wäre ich nämlich niemals aus meinem damaligen job rausgekommen und hätte niemals noch mal studiert. ich bin so froh, dass ich noch mal studiere. mein erstes studium hatte ich vor vielen jahren nach dem grundstudium nämlich abgebrochen.....und es oft bereut. an welcher uni studierst du oder ihr? wie gehen eure unis mit eltern und kind um? gibt es besondere regelungen?

lg,
annabe75

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen