Home / Forum / Schule & Studium / SCHUFA-Auskunft und -einträge

SCHUFA-Auskunft und -einträge

17. August 2005 um 13:17

Hallöchen

Hatte gerade ein Vorstellungsgespräch, welches gut verlief Der Teamleiter fragte mich nach einer Schufa-Auskunft, die noch in meiner Bewerbungsmappe fehlte!

Ist das nun üblich, Schufa-Auskünfte direkt einer Bewerbung beizulegen?

Ab wann erhält man eigentlich Einträge bei der Schufa? Auch schon, wenn man mal eine Mahnung erhalten hat?

Danke Euch lieb für Eure Info's

Mehr lesen

17. August 2005 um 13:44

Ich bin echt überrascht
Der will ne Schufa- Auskunft sehen in deiner Bewerbungsmappe?Bewirbst Du Dich bei ner Bank oder so was in der Richtung?
LG Zauberfee

Gefällt mir

17. August 2005 um 14:15
In Antwort auf zauberfee20

Ich bin echt überrascht
Der will ne Schufa- Auskunft sehen in deiner Bewerbungsmappe?Bewirbst Du Dich bei ner Bank oder so was in der Richtung?
LG Zauberfee

@ zauberfee20
... es ist ein Finanzdienstleister, also insofern geht's schon in die Richtung ... Aber trotzdem finde ich das komisch! Ich hatte mich auch schon in anderen ähnlichen Bereichen beworben und es wurde keine Schufa-Auskunft von mir verlangt ... Ach so, ein polizeiliches Führungszeugnis muss ich auch noch nachreichen! Ich kam mir schon richtig kriminell vor )

Warum brauchen die das wohl? Ich meine, was hat das Unternehmen von einer Schufa-Auskunft? Die wollen kein Geld von mir, ich nicht von denen - bis auf mein Gehalt natürlich )

LG

Gefällt mir

17. August 2005 um 16:33
In Antwort auf kleinesfinchen

@ zauberfee20
... es ist ein Finanzdienstleister, also insofern geht's schon in die Richtung ... Aber trotzdem finde ich das komisch! Ich hatte mich auch schon in anderen ähnlichen Bereichen beworben und es wurde keine Schufa-Auskunft von mir verlangt ... Ach so, ein polizeiliches Führungszeugnis muss ich auch noch nachreichen! Ich kam mir schon richtig kriminell vor )

Warum brauchen die das wohl? Ich meine, was hat das Unternehmen von einer Schufa-Auskunft? Die wollen kein Geld von mir, ich nicht von denen - bis auf mein Gehalt natürlich )

LG

...
Mir hat die Dame bei der Schufa damals erzählt, dass z.B. Vermieter gucken wollen, ob du dein Konto ordentlich führst. Denn dann kann der Vermieter sicher gehen, dass er seine Kohle rechtzeitig bekommt.

Dein potentieller Arbeitgeber will wohl wissen, ob du Schulden hast. Eine Freundin musste auch mal bei einem Jobwechsel eidesstattlich versichern, dass gegen sie kein Mahnverfahren läuft. Der Arbeitgeber will natürlich nicht, dass der Gerichtsvollzieher den Lohn direkt von der "Quelle" aus pfändet...

Ob in einer Schufa-Auskunft steht, ob du einmal deinen Dispo kurz überzogen hast, weiß ich nicht. Aber Handy-Verträge oder Ratenkäufe können durchaus bei der Schufa eingetragen sein. Sonst stehen, soweit ich weiß, alle Kredite oder eben Schulden drin.

Gefällt mir

19. August 2005 um 13:57
In Antwort auf fussballbarbie

...
Mir hat die Dame bei der Schufa damals erzählt, dass z.B. Vermieter gucken wollen, ob du dein Konto ordentlich führst. Denn dann kann der Vermieter sicher gehen, dass er seine Kohle rechtzeitig bekommt.

Dein potentieller Arbeitgeber will wohl wissen, ob du Schulden hast. Eine Freundin musste auch mal bei einem Jobwechsel eidesstattlich versichern, dass gegen sie kein Mahnverfahren läuft. Der Arbeitgeber will natürlich nicht, dass der Gerichtsvollzieher den Lohn direkt von der "Quelle" aus pfändet...

Ob in einer Schufa-Auskunft steht, ob du einmal deinen Dispo kurz überzogen hast, weiß ich nicht. Aber Handy-Verträge oder Ratenkäufe können durchaus bei der Schufa eingetragen sein. Sonst stehen, soweit ich weiß, alle Kredite oder eben Schulden drin.

...
Also ich arbeite auch bei einer Bank und weiß daher dass z.B. Mahnungen nicht bei der Schufa eingetragen werden.

Mögliche positive Eintragungen: Kredite (laufende oder abgeschlossene), Ratenkäufe, dass ein Girokonto besteht,..

Mögliche negative Eintragungen: Unregelmäßigkeiten bei der Rückzhlung eines Kredites, Mahnbescheide (keine normale Mahnungen), Haftbefehle, eidesstattliche Versicherung,...

Ansonsten steht z.B. noch drin ob/wie oft man umgezogen ist.

Ich musste bei der Bank keine Schaufa-Auskunft einreichen als ich angefangen hab. Liegt aber vielleicht dass ich bei dieser Bank schon immer mein Girokonto hatte.
Ich weiß aber, dass die Personalabteilung vor der Einstellung bei meinem zuständigen Berater nach meiner Kontoführung gefragt hat.
Ich denke mal dass die Kontoführung einfach in Ordnung sein muss wenn man andere in diesen Dingen beraten möchte.

Grüße
Nici

Gefällt mir

19. August 2005 um 18:28
In Antwort auf nici80

...
Also ich arbeite auch bei einer Bank und weiß daher dass z.B. Mahnungen nicht bei der Schufa eingetragen werden.

Mögliche positive Eintragungen: Kredite (laufende oder abgeschlossene), Ratenkäufe, dass ein Girokonto besteht,..

Mögliche negative Eintragungen: Unregelmäßigkeiten bei der Rückzhlung eines Kredites, Mahnbescheide (keine normale Mahnungen), Haftbefehle, eidesstattliche Versicherung,...

Ansonsten steht z.B. noch drin ob/wie oft man umgezogen ist.

Ich musste bei der Bank keine Schaufa-Auskunft einreichen als ich angefangen hab. Liegt aber vielleicht dass ich bei dieser Bank schon immer mein Girokonto hatte.
Ich weiß aber, dass die Personalabteilung vor der Einstellung bei meinem zuständigen Berater nach meiner Kontoführung gefragt hat.
Ich denke mal dass die Kontoführung einfach in Ordnung sein muss wenn man andere in diesen Dingen beraten möchte.

Grüße
Nici

??
echt? in der schufa steht drin das man umgezogen ist?

ist das neu??
das hab ich ja noch nie gehört!
mfg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen