Home / Forum / Schule & Studium / Schaffe es nicht! dank hartz 4!

Schaffe es nicht! dank hartz 4!

3. Mai 2005 um 8:14

es ist richtig krank was das Leben mit einem macht:Ich bin 19 Jahre alt und besuche ein Fachgymi (klasse 11).Nach meinem Therapie(stationär wegen depression) aufenthalt bin ich im september 04 nicht mehr nach hause (aus gesundheitlichen gründen,weil das diese depressive lage verursacht hat)gezogen sondern in eine Jugendhilfeeinrichtung. Der voraussichtliche auszugstermin war der 31.03.05 ,da diese Hilfe zum schluss nicht mehr zumutbar war(ich musste mit einer drogenabhängigen zusammenwohnen ,hatte aber vom jugendamt aus die wahl da zu bleiben oder keine hilfe zu bekommen)bin ich am 22.02.05 ausgezogen. DEN ANTRAG AUF ALG 2 HABE ich am 06.01.05 gestellt (er ist auch komplett,dh.alle unterlagen,auch der frühzeitige auszug)
Das erste mal wurde er dann abgelehnt mit der begründung ich hätte einkommen(völliger schwachsinn) die wohnung zahle ich vom geliehenen Geld von Feunden und muss fast hungern( habe meine jugendzimmer möbel). Ich habe wiederspruch gegen den wiederspruch eingelegt.Jetzt warte ich schon die ganze Zeit und rief heute da an.Endlich fand sich ein ZUSTÄNDIGER,(nachdem es angäblich soeinen antrag noch wiederspruch geben sollte---deren meinung nach!!)der mir erklärte ich würde KEIN GEld bekommen weil ich frühzeitig aus der Es wird jetzt eine SANKTION eingeleitet und ich bekomme nochmal ab jetzt 3 Monate kein Geld. WIE SOLL ICH ÜBERLEBEN!!! ???? Ich habe gelesen (im gesetz) dass sie das nur tun können wenn ich angebotene hilfe wie zB. ein gespräch, einen arbeitsplatz usw abgelehnt hätte ABER ich habe doch niemals etwas von denen bekommen!?!?!?!?!??!?!?!?!??!ich bin so verzweifelt! nächsten monat sitze ich auf der straße! was soll ich tun??bitte helft mir!!Ps:Wie soll man da die schule schaffen?

Mehr lesen

3. Mai 2005 um 11:03

Dein Wohnsitz wäre auch wichtig
ihn anzugeben, wenn Hilfe aus deiner Nähe möglich wäre!
Ich wünsche dir alles Gute, und eine Lösung Re.

Gefällt mir

6. Mai 2005 um 21:26

Sorry, aber...
...den Anspruch auf ALG II hättest du nur, wenn du auch vollzeit vermittelbar wärst, also dem Arbeitsmarkt uneingeschränkt zur Verfügung stehen würdest. Dadurch dass du aber noch zur Schule gehst ist das leider nicht der Fall. Warum versuchst du nicht Schul-Bafög zu beantragen oder Berufsausbildungsbeihilfe (kann auch bei Schülern gezahlt werden, soweit ich weiß). Ich hoffe dass du schnell eine geeignete Lösung findest und drücke dir die Daumen...

LG, borntobe

Gefällt mir

8. Mai 2005 um 15:25

Hartz 4....
Also, es stimmt nicht, das grdstzl. kein anspruch auf hartz 4 besteht, wenn du nämlich keinen anspruch auf bafög hast könnte u.u. doch ein anspruch bestehen, allerdings hat das die leistungsabteilung beim grundsicherungsamt zu prüfen und entscheiden.
was du jetzt sofort tun müßtest:
1.geh zur bafög-zuständigen stelle und versuche schnellstmöglich rauszufinden ob noch ein anspruch auf bafög besteht
2. geh zum grundsicherungsamt o arbeitsamt, je nachdem wer bei euch fürs algII zuständig istund verlange ein gespräch mit einem zuständigen berater, wenn du wartest bis über deinen widerspruch entschieden wird, kann das monate dauern, wenn da niemand mit dir reden will, verlange den chef zu sprechen
3. geh zum sozialamt und frage nach, ob die in vorleistung gehen können, un bestehe auf ein gespräch mit einem zuständigen berater dort, dass ist schon deshalb enorm wichtig, weil wenn du jetzt keinerlei leistung beziehst und deine eltern nicht für dich aufkommen(auch da können eventuell unterhaltspflichten geprüft werden) und du nicht familienkrankenversichert bist, kann es dir ganz schnell passieren, dass du auf einmal gar keinen krankenversicherungschutz mehr hast und dann übernimmt niemand eventuell anfallende behandlungskosten...
schau nach, wann die ämter bei euch geöffnet haben, nimm dir einen tag zeit und einen guten freund mit, der auch ein wenig durchsetzungsfähig ist und versuch das umgehend!!! zu klären!!
viel erfolg wünsch ich dir dabei!!

Gefällt mir

8. Mai 2005 um 15:48

Buhu
Sorry,

aber keine Runde Mitleid von mir!

Schon mal daran gedacht, einen Nebenjob zu suchen???

Außerdem kannst Du in den heutigen Zeiten nicht mehr erwarten, dass Bildung die die Deinem persönlichen Vorteil dient, finanziert wird.

Denk mal an Studiengebühren, etc.

Übrigens:

Arbeit tut bei Depressionen besonders gut!!!

In diesem Sinne

Gefällt mir

13. Mai 2005 um 15:58
In Antwort auf renalutz

Dein Wohnsitz wäre auch wichtig
ihn anzugeben, wenn Hilfe aus deiner Nähe möglich wäre!
Ich wünsche dir alles Gute, und eine Lösung Re.

Mannomann...
da sieht mans wieder was deutschland mit seinen sch*** reformen verursacht.was interessiert es die auch ob du noch zur schule gehst oder nicht,alles was die wollen ist früher oder später mal eine gute zahl der arbeitslosen zu haben...für die statistik...deswegen auch die 1 euro jobs,einfach nur um die leute aus den der quote zu kriegen.wie man über die runden kommt oder dass die hälfte aller kinder zb in armut leben interessiert die doch nicht.das wird alles so über einen kamm geschert von wegen 345 euro pauschal oder wieviel das ist.eigentlich müssten die dich unterstützen indem sie dir die miete zahlen,dich bei deiner ausbildung unterstützen usw,früher gabs wenigstens noch sowas wie wohngeld usw u du hättest sozialilfe bekommen.dadurch dass die jetzt alle zu potentiellen arbeitern machen kriegen auch nur die geld die wirklich arbeiten können u das obwohl es gar nicht genug arbeit gibt.gabs schon vorher nicht u jetzt erst recht nicht mehr.
der spruch "man kann arbeiten wenn man nur will"ist doch totaler Bullsh**!da fallen schonmal die über 50 jährigen weg u sogar die mit einer richtigen ausbildung weil lieber unausgebildete vermittelt werden weil 1.billiger u 2.einfacher weil überall einsetzbar.usw USW USW...man könnte romane schreiben u es kommt immer wieder aufs selber raus.da hat sich deutschland mal selber ins fleisch geschnitten.

aber vielleicht solltest du mal zum jugendamt gehen,auch wenn du schon über 18 bist aber da du noch auf die schule gehst können die dir vielleicht irgendwie helfen...obwohl man niemandem trauen kann,aber versuchen kann mans mal.u dann einfach türen einrennen...anders kommt man da doch noch weniger weiter find ich.ODER frag jeden laden...alle stellen die dir einfallen ob sie nicht arbeit für dich haben,erklär denen deine situation bischen usw,vielleicht hast du glück.manchmal ist selber suchen sogar besser u effektiver.wünsch dir auf jeden fall viel glück.LG chrissie.

Gefällt mir

13. Mai 2005 um 16:43
In Antwort auf anna1827

Buhu
Sorry,

aber keine Runde Mitleid von mir!

Schon mal daran gedacht, einen Nebenjob zu suchen???

Außerdem kannst Du in den heutigen Zeiten nicht mehr erwarten, dass Bildung die die Deinem persönlichen Vorteil dient, finanziert wird.

Denk mal an Studiengebühren, etc.

Übrigens:

Arbeit tut bei Depressionen besonders gut!!!

In diesem Sinne

Geht`s noch?
Schonmal was davon gehört, dass das wirklich eine Krankheit ist? Was soll der blöde Spruch?

ich kann hier irgendwie nur noch den Kopf schütteln...

Gefällt mir

12. November 2005 um 17:20

Wohngeld
Müßtest du nicht Wohngeld bekommen? So einen Antrag kannst du auf jeden Fall stellen!
Deine Krankheit tut mir leid, mein Freund leidet auch darunter! Ich weiß was das heißt, depressiv zu sein. Geh öfter mal ins Solarium, das hilft! Grüßle, Doris

Gefällt mir

15. Januar 2006 um 13:03
In Antwort auf chriscous

Mannomann...
da sieht mans wieder was deutschland mit seinen sch*** reformen verursacht.was interessiert es die auch ob du noch zur schule gehst oder nicht,alles was die wollen ist früher oder später mal eine gute zahl der arbeitslosen zu haben...für die statistik...deswegen auch die 1 euro jobs,einfach nur um die leute aus den der quote zu kriegen.wie man über die runden kommt oder dass die hälfte aller kinder zb in armut leben interessiert die doch nicht.das wird alles so über einen kamm geschert von wegen 345 euro pauschal oder wieviel das ist.eigentlich müssten die dich unterstützen indem sie dir die miete zahlen,dich bei deiner ausbildung unterstützen usw,früher gabs wenigstens noch sowas wie wohngeld usw u du hättest sozialilfe bekommen.dadurch dass die jetzt alle zu potentiellen arbeitern machen kriegen auch nur die geld die wirklich arbeiten können u das obwohl es gar nicht genug arbeit gibt.gabs schon vorher nicht u jetzt erst recht nicht mehr.
der spruch "man kann arbeiten wenn man nur will"ist doch totaler Bullsh**!da fallen schonmal die über 50 jährigen weg u sogar die mit einer richtigen ausbildung weil lieber unausgebildete vermittelt werden weil 1.billiger u 2.einfacher weil überall einsetzbar.usw USW USW...man könnte romane schreiben u es kommt immer wieder aufs selber raus.da hat sich deutschland mal selber ins fleisch geschnitten.

aber vielleicht solltest du mal zum jugendamt gehen,auch wenn du schon über 18 bist aber da du noch auf die schule gehst können die dir vielleicht irgendwie helfen...obwohl man niemandem trauen kann,aber versuchen kann mans mal.u dann einfach türen einrennen...anders kommt man da doch noch weniger weiter find ich.ODER frag jeden laden...alle stellen die dir einfallen ob sie nicht arbeit für dich haben,erklär denen deine situation bischen usw,vielleicht hast du glück.manchmal ist selber suchen sogar besser u effektiver.wünsch dir auf jeden fall viel glück.LG chrissie.

Es geht immer weiter
Das Sozialamt muss dir Geld geben, zumindest für jeden einzelnen Tag. Zudem sind deine Eltern dir gegenüber unterhaltspflichtig und da wird sich der Staat die Knete, sowieso wieder holen. Wenn das nicht geht, dann legt der Staat das Geld aus. Für dich ist das Jugendamt bzw. das Sozialamt zuständig. Diese sind meist eh zusammen in dem entsprechenden Landratsamt untergebracht. Vor allem hartnäckig bleiben. Und geh denen auf die nerven bis du hilfe kriegst... und wenn du dadrin übernachtest.

Die Schule läuft dir nicht weg. Ich mach mit 27 Jahren auch gerade mein Abi nach. Nichts ist unmöglich. Ich bin auch aus der Gosse und einem kranken Elternhaus gekommen. War einige Zeit in der Psychiatrie. Hab alles mögliche durch und trotzdem gehts. Meine Mutter hat nach der Scheidung auch keine Sozialhilfe und Unterhalt bekommen. Ich kenn das schon seitdem ich denken kann.

Kopf hoch

Gefällt mir

17. Januar 2006 um 20:23
In Antwort auf helfer3

Es geht immer weiter
Das Sozialamt muss dir Geld geben, zumindest für jeden einzelnen Tag. Zudem sind deine Eltern dir gegenüber unterhaltspflichtig und da wird sich der Staat die Knete, sowieso wieder holen. Wenn das nicht geht, dann legt der Staat das Geld aus. Für dich ist das Jugendamt bzw. das Sozialamt zuständig. Diese sind meist eh zusammen in dem entsprechenden Landratsamt untergebracht. Vor allem hartnäckig bleiben. Und geh denen auf die nerven bis du hilfe kriegst... und wenn du dadrin übernachtest.

Die Schule läuft dir nicht weg. Ich mach mit 27 Jahren auch gerade mein Abi nach. Nichts ist unmöglich. Ich bin auch aus der Gosse und einem kranken Elternhaus gekommen. War einige Zeit in der Psychiatrie. Hab alles mögliche durch und trotzdem gehts. Meine Mutter hat nach der Scheidung auch keine Sozialhilfe und Unterhalt bekommen. Ich kenn das schon seitdem ich denken kann.

Kopf hoch

Beweg dich aufs amt
sei mal ehrlich, du machst nicht wirklich super viel dafür. Die scheiß ämter drücken sich vor allem und es liegt an dir dort hinzugehen und einen aufstand zu machen. sie dürfen dich nicht abweisen! ich wäre schon längst dahin gegangen, hätte meine forderung gestellt und die hätten mich nur mit 1000 pferden da rausbekommen. wenn du denen nicht klarmachst, in welcher lage du dich befindest, dann schnallen dies net

Gefällt mir

7. Februar 2006 um 17:32
In Antwort auf jodene

Beweg dich aufs amt
sei mal ehrlich, du machst nicht wirklich super viel dafür. Die scheiß ämter drücken sich vor allem und es liegt an dir dort hinzugehen und einen aufstand zu machen. sie dürfen dich nicht abweisen! ich wäre schon längst dahin gegangen, hätte meine forderung gestellt und die hätten mich nur mit 1000 pferden da rausbekommen. wenn du denen nicht klarmachst, in welcher lage du dich befindest, dann schnallen dies net

Hartz 4 DSL
mhhh... ganz schön kompliziert diese Behörden-Rennerei! Das macht niemand gern, aber wenn es anders nicht geht, geht es eben nicht...
ich finde auch total krass, was sich seit den HARTz-Gesetzen in Deutschland tut. Es entstehen immer mehr Suppenküchen, Einrichtungen wie die "Arche" oder auch spezielle Produkte für Hartz 4-Empfänger...Hartz 4 ist ja schon ein richtiger Zielgruppenmarkt. es gibt jetzt sogar ein Produkt, das "Hartz 4 DSL" heißt, den bietet www.faventia.de an. damit gibt es wohl für 1,99 Euro im Monat 5 GB Freivolumen. Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem Produkt??

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen