Anzeige

Forum / Schule & Studium

Rechtsanwaltsfachangestellte

Letzte Nachricht: 1. Februar 2007 um 20:03
S
selima_12942509
25.09.05 um 20:24

Hat jemand schonmal die Prüfung in diesem Beruf gemacht?
Ich habe im Oktober Prüfung und bin jetzt schon soooo aufgeregt, und wollte einfach mal wissen was da so gefragt wurde, ob es schwer war, was dran kam und so..

Ich würde mich sehr auf Antworten freuden, dankeschön

Mehr lesen

Y
yaron_12868790
27.09.05 um 15:04

Hallo Siiimba,
ich hab meine Prüfung 2003 gemacht. Ist zwar schon eine Weile her, aber ich kann mich noch gut dran erinnern. Also im Allgemeinen Recht waren viele Grundlagensachen dran: Kauf, Verträge, viele Definitionen,... eigentlich nicht viel aus dem dritten Lehrjahr. Was mir Probleme gemacht hat, war Rechnungswesen. Da war vieles nur Glück, weil ich von einigen Sachen vorher noch nie was gehört hab. Vom Bauchgefühl her, würde ich mich auf die Unterschiede zu BRAGO und RVG im Kostenrecht einstellen. Weil es nach wie vor ein Thema ist. Strafrecht kam glaub ich gar nicht dran. Aber da war so ein Fall geschildert, wo man Berufung einlegen sollte. Mit genauem Fristablaufdatum, Rubrum, das richtige Gericht und einen kurzen Antrag. Das denk ich, ist ein Lieblingsthema für die Kammer, also nicht nur Berufung, vielleicht auch eine Klage oder Mahnbescheid, ... Ja das glaub ich wars. Also viel Grundlagenwissen, keine speziellen außergewöhnlichen Sachen. Falls da aber was schief geht, die mündliche Prüfung könnte dich immer rausholen. Meistens sind das ganz nette Leute die einen Fragen (auch von denen es man gar nicht gewöhnt ist) und man bekommt immer eine Hilfe.

Gefällt mir

S
sacha_12661942
28.09.05 um 22:22
In Antwort auf yaron_12868790

Hallo Siiimba,
ich hab meine Prüfung 2003 gemacht. Ist zwar schon eine Weile her, aber ich kann mich noch gut dran erinnern. Also im Allgemeinen Recht waren viele Grundlagensachen dran: Kauf, Verträge, viele Definitionen,... eigentlich nicht viel aus dem dritten Lehrjahr. Was mir Probleme gemacht hat, war Rechnungswesen. Da war vieles nur Glück, weil ich von einigen Sachen vorher noch nie was gehört hab. Vom Bauchgefühl her, würde ich mich auf die Unterschiede zu BRAGO und RVG im Kostenrecht einstellen. Weil es nach wie vor ein Thema ist. Strafrecht kam glaub ich gar nicht dran. Aber da war so ein Fall geschildert, wo man Berufung einlegen sollte. Mit genauem Fristablaufdatum, Rubrum, das richtige Gericht und einen kurzen Antrag. Das denk ich, ist ein Lieblingsthema für die Kammer, also nicht nur Berufung, vielleicht auch eine Klage oder Mahnbescheid, ... Ja das glaub ich wars. Also viel Grundlagenwissen, keine speziellen außergewöhnlichen Sachen. Falls da aber was schief geht, die mündliche Prüfung könnte dich immer rausholen. Meistens sind das ganz nette Leute die einen Fragen (auch von denen es man gar nicht gewöhnt ist) und man bekommt immer eine Hilfe.

Habe meine Prüfung auch 2003 gemacht
damals war natürlich nur BRAGO dran. Jetzt habt ihr auch das RVG und das wird auch in der Prüfung drankommen, also die Unterschiede wie meine Vorschreiberin schon sagte. Bei uns war auch noch eine sehr umfangreiche ZV Aufgabe dran, dass hatte mir schon Schwierigkeiten bereitet. Und eine Aufgabe zu Strafrecht, wo man das mit den Alternativen wissen musste. Ansonsten gings eigentlich. Die mündliche ist echt gut, wir waren zu 5. drinne und die Frage wurde immer an einen gestellt und wenn er es nicht wusste konnten die anderen auch antworten. Da kann man theoretisch nicht mehr durchfallen, sondern noch vieles rausholen. Etwa einen Monat vor der schriflichen habe ich angefangen jeden Tag 2 Tassen Johanniskrauttee zu trinken. Einige aus meiner Klasse haben auch Kapseln davon genommen. Das soll die Nerven beruhigen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
fayruz_12552357
31.01.07 um 15:05

Abschlussprüfung Winter 2006
Hallo,
ich habe im Winter 2006, d.h. im Januar 2006 meine Prüfung absolviert. Also der schriftliche Teil zieht sich über 3 Tage. Ein Tag Rechnungswesen, den zweiten Tag Recht und den dritten Tag weiß ich gerade nicht. Die mündliche Prüfung verläuft so, dass du im Voraus einige Themen zur Vorbereitung bekommst, d.h. entweder Familienrecht oder sowas. Dann wirst du rein gerufen und wirst dazu gefragt. Mein Thema war Zivilrecht und bei mir war eine Frage: Der Prüfer schmeist eine Thermuskanne von der Kammer runter und wie sollte er sich jetzt verhalten? Er wollte auf das Thema Schadenersatz hinaus.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.

LG Monique

Gefällt mir

Anzeige
L
leona_12442960
01.02.07 um 20:03

Abi.. Und jetzt?
HI!

Ich bin nun im 9. Schuljahr und habe ein Praktikum in einer Grundschule absolviert. es hat mir sehr gut gefallen, doch ich weiß nicht ob es das richtige ist.
Eigentlich gefiel mir der Beruf Anwältin auch sehr gut, doch das ist auch eine lange geschichte...

was muss man denn für rechtsanwaltfachangestellte studieren bzw. wie gehts nach dem Abi weiter?

lg leni

Gefällt mir

Anzeige