Home / Forum / Schule & Studium / Rauchende Kollegen und deren Pausen!!!!

Rauchende Kollegen und deren Pausen!!!!

28. Oktober 2003 um 22:49

Das Team in dem ich arbeite besteht aus 8 Frauen. 6 davon sind mehr oder weniger starke Raucherinen und 2, eine davon bin ich, sind Nichtraucher. Wir arbeiten alle die selbe Stundenzahl, haben somit auch auch alle die selbe Pausenzeit, sprich eine halbe Stunde.
Die rauchenden Kolleginen haben sich schon immer zwischendurch eine geraucht, kein Problem, wenn es nicht wie in der letzten Zeit sehr übertrieben wurde. Mehrmals während der Arbeitszeit für ca 10 Minuten. Ich habe nun gesagt, daß das nicht so weiter gehen kann, da wir Nichtraucher uns keine solche Auszeiten nehmen und siehe da, ich bin die Buhfrau, werde gemieden oder es wird sich übertrieben mit zigmaligen, bei den Kolleginen die rauchen um Erlaubnis fragend für jede Kleinigkeit wie z.B. Toilette usw. abgemeldet. Also ein total beknacktes Kleinkind verhalten. Was soll ich davon halten???? Reagieren alle Raucher so, wenn sie auf so ein Verhalten aufmerksam gemacht werden???? Prinzipell hab ich ein dickes Fell und kann das aussitzen, denn ich muß keine von denen mit nach Hause nehmen nach der Arbeit, aber ein normales Verhältnis wäre schon nett. Nur muß ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben oder was auch immer??? Wäre schön wenn ihr mir Tips geben könntet wie ich mir der Situation umgehen kann???
LG
Skorpionfrau

Mehr lesen

30. Oktober 2003 um 10:48

Mmmhh,
also, ich bin selber Raucherin und rauche auch mehrmals am Tag in der Raucherecke, wenn es die Zeit erlaubt. Es kommt immer drauf an, wie die Zeit reicht - manchmal kommt man gar nicht dazu.
Würde sich jemand bei mir darüber aufregen, wäre ich auch ziemlich sauer, denn
1. komme ich immer schon gegen 8, während andere erst um 9 ins Büro kommen
2. mache ich so gut wie nie Mittagspause, während andere Leute sich 1 bis 1,5 Stunden in irgendwelchen Restaurants oder Kantinen aufhalten und
3. bin ich auch abends oft lange da und lasse eben nicht um 16 oder 17 Uhr den Stift fallen.

Ich weiss natürlich nicht, wie das bei euch im Unternehmen ist, ob alle wirklich immer zur gleichen Zeit kommen, zur gleichen Zeit Mittag machen oder ob alle gleich lang arbeiten.

Ich gebe viel für das Unternehmen, arbeite auch mal am WE, wenn mein Chef mich bittet, reinzukommen. Und dann soll sich mal einer wagen, was zu sagen, wenn ich 4 mal am Tag 10 Minuten rauche.

Meine Meinung.

Gruss
parfum

Gefällt mir

30. Oktober 2003 um 11:30
In Antwort auf Parfum

Mmmhh,
also, ich bin selber Raucherin und rauche auch mehrmals am Tag in der Raucherecke, wenn es die Zeit erlaubt. Es kommt immer drauf an, wie die Zeit reicht - manchmal kommt man gar nicht dazu.
Würde sich jemand bei mir darüber aufregen, wäre ich auch ziemlich sauer, denn
1. komme ich immer schon gegen 8, während andere erst um 9 ins Büro kommen
2. mache ich so gut wie nie Mittagspause, während andere Leute sich 1 bis 1,5 Stunden in irgendwelchen Restaurants oder Kantinen aufhalten und
3. bin ich auch abends oft lange da und lasse eben nicht um 16 oder 17 Uhr den Stift fallen.

Ich weiss natürlich nicht, wie das bei euch im Unternehmen ist, ob alle wirklich immer zur gleichen Zeit kommen, zur gleichen Zeit Mittag machen oder ob alle gleich lang arbeiten.

Ich gebe viel für das Unternehmen, arbeite auch mal am WE, wenn mein Chef mich bittet, reinzukommen. Und dann soll sich mal einer wagen, was zu sagen, wenn ich 4 mal am Tag 10 Minuten rauche.

Meine Meinung.

Gruss
parfum

Ich sehe das so:
Wenn Ihr wirklich in einem Team arbeitet, d.h. Ihr zusammen auf den Abschluss eines bestimmten Projektes hinarbeitet, dann kann ich Dich verstehen. Solltest Ihr allerdings eigene Aufgaben (bsp. eigener Kundenstamm etc.) haben, dann begreife ich nicht so ganz Deine Aufregung.
Außerdem denke ich, dass man nicht jeden in seiner Arbeitszeit beurteilen kann. Wie Parfum schon schrieb, macht sie kaum Mittagspause-also gleicht sich das wieder völlig aus!
Bist Du Dir so sicher, wie und wieviel die anderen arbeiten?

Jeder Angestellte unterschreibt seinen eigenen Vertrag. Also sollte auch jeden AN nur seine eigene Arbeit interessieren. Es sei denn, dass man wirklich die Hilfe für ein -wie oben beschriebenes- Projekt braucht und bestimmte Personen dann wirklich fehlen würden.
Auch könnte ich Deinen Unmut verstehen, wenn Du die Arbeit der anderen mitmachen "müsstest".

Ansonsten denke ich, dass es jedem selbst überlassen ist und auch nur der Chef die AN beurteilen sollte!

LG,
Greenwave

Gefällt mir

30. Oktober 2003 um 20:19
In Antwort auf Greenwave

Ich sehe das so:
Wenn Ihr wirklich in einem Team arbeitet, d.h. Ihr zusammen auf den Abschluss eines bestimmten Projektes hinarbeitet, dann kann ich Dich verstehen. Solltest Ihr allerdings eigene Aufgaben (bsp. eigener Kundenstamm etc.) haben, dann begreife ich nicht so ganz Deine Aufregung.
Außerdem denke ich, dass man nicht jeden in seiner Arbeitszeit beurteilen kann. Wie Parfum schon schrieb, macht sie kaum Mittagspause-also gleicht sich das wieder völlig aus!
Bist Du Dir so sicher, wie und wieviel die anderen arbeiten?

Jeder Angestellte unterschreibt seinen eigenen Vertrag. Also sollte auch jeden AN nur seine eigene Arbeit interessieren. Es sei denn, dass man wirklich die Hilfe für ein -wie oben beschriebenes- Projekt braucht und bestimmte Personen dann wirklich fehlen würden.
Auch könnte ich Deinen Unmut verstehen, wenn Du die Arbeit der anderen mitmachen "müsstest".

Ansonsten denke ich, dass es jedem selbst überlassen ist und auch nur der Chef die AN beurteilen sollte!

LG,
Greenwave

Hat nicht...
jeder, der einen Computerarbeitsplatz hat, Anspruch auf 10 min. Pause pro Stunde?

Rhapsody

Gefällt mir

30. Oktober 2003 um 21:24

Mein Chef
sag da leider nicht viel zu nur so viel wie regelt das selber.Leider.
Ihm ist nur wichtig das die Arbeit erledigt wird.
LG
Skorpionfrau

Gefällt mir

30. Oktober 2003 um 21:30
In Antwort auf Parfum

Mmmhh,
also, ich bin selber Raucherin und rauche auch mehrmals am Tag in der Raucherecke, wenn es die Zeit erlaubt. Es kommt immer drauf an, wie die Zeit reicht - manchmal kommt man gar nicht dazu.
Würde sich jemand bei mir darüber aufregen, wäre ich auch ziemlich sauer, denn
1. komme ich immer schon gegen 8, während andere erst um 9 ins Büro kommen
2. mache ich so gut wie nie Mittagspause, während andere Leute sich 1 bis 1,5 Stunden in irgendwelchen Restaurants oder Kantinen aufhalten und
3. bin ich auch abends oft lange da und lasse eben nicht um 16 oder 17 Uhr den Stift fallen.

Ich weiss natürlich nicht, wie das bei euch im Unternehmen ist, ob alle wirklich immer zur gleichen Zeit kommen, zur gleichen Zeit Mittag machen oder ob alle gleich lang arbeiten.

Ich gebe viel für das Unternehmen, arbeite auch mal am WE, wenn mein Chef mich bittet, reinzukommen. Und dann soll sich mal einer wagen, was zu sagen, wenn ich 4 mal am Tag 10 Minuten rauche.

Meine Meinung.

Gruss
parfum

Hi Parfum
Wir fangen alle zur selben Zeit an und sind alle bereit auch mal ne Stunde dran zu hängen, wenn es die Arbeit erfordert. Meine rauchenden Kolleginen haben und nehmen wie ich Ihre halbstündige Pause um zu essen und eben zusätzlich divers längere Raucherpausen. Ich bin bestimmt die letzte die einem Raucher nicht seine Pause könnt, dafür arbeite ich schon zu lange mit Rauchern und war früher selber Raucher, hier ist es einfach übertrieben worden. Wahrscheinlich haben wir Nichtraucher auch zu lange still zugesehen, so das die Raucher es als selbstverständlich ansahen, aber rechtfertigt das ihr Verhalten??
LG
Skorpionfrau

Gefällt mir

30. Oktober 2003 um 21:33
In Antwort auf Greenwave

Ich sehe das so:
Wenn Ihr wirklich in einem Team arbeitet, d.h. Ihr zusammen auf den Abschluss eines bestimmten Projektes hinarbeitet, dann kann ich Dich verstehen. Solltest Ihr allerdings eigene Aufgaben (bsp. eigener Kundenstamm etc.) haben, dann begreife ich nicht so ganz Deine Aufregung.
Außerdem denke ich, dass man nicht jeden in seiner Arbeitszeit beurteilen kann. Wie Parfum schon schrieb, macht sie kaum Mittagspause-also gleicht sich das wieder völlig aus!
Bist Du Dir so sicher, wie und wieviel die anderen arbeiten?

Jeder Angestellte unterschreibt seinen eigenen Vertrag. Also sollte auch jeden AN nur seine eigene Arbeit interessieren. Es sei denn, dass man wirklich die Hilfe für ein -wie oben beschriebenes- Projekt braucht und bestimmte Personen dann wirklich fehlen würden.
Auch könnte ich Deinen Unmut verstehen, wenn Du die Arbeit der anderen mitmachen "müsstest".

Ansonsten denke ich, dass es jedem selbst überlassen ist und auch nur der Chef die AN beurteilen sollte!

LG,
Greenwave

Ja da bin ich mir sicher
wie und wieviel die anderen arbeiten.

Wenn sie rauchen gehen muß ich mal mehr mal weniger ihre Aufgaben mitübernehmen.

LG Skorpionfrau

Gefällt mir

30. Oktober 2003 um 21:37
In Antwort auf rhapsody

Hat nicht...
jeder, der einen Computerarbeitsplatz hat, Anspruch auf 10 min. Pause pro Stunde?

Rhapsody

Ok
1. haben wir keinen Computerarbeitsplatz
2. wie schon mehrmals erwähnt sie machen
ihre vom Gesetzgeber vor geschriebene
Pause und die schon mehrfach erwähnten
10-15 Mintütigen Raucherpausen.
LG
Skorpionfrau

Gefällt mir

2. November 2003 um 16:19

Nur wenns Fenster auf ist
hmm, würd ich nur machen, wenn man auchs Fenster auf machen kann. ist sonst nur eklig. mir wärs egal, ob die ständig pausen machen. meinst du nicht, das fällt irgendwann mal auf, falls sie zu wenig arbeiten. ist doch deren problem, oder?

Gefällt mir

4. November 2003 um 0:31
In Antwort auf Skorpionfrau

Ok
1. haben wir keinen Computerarbeitsplatz
2. wie schon mehrmals erwähnt sie machen
ihre vom Gesetzgeber vor geschriebene
Pause und die schon mehrfach erwähnten
10-15 Mintütigen Raucherpausen.
LG
Skorpionfrau

Warum nimmst du ...
und deine auch nichrauchende kollegin denn nicht auch zwischen durch eine auszeit?
Bei uns ist es so gereglt das wir eine halbe stunde pause haben und noch mal 30 min sogenannte rauchpause einlegen könnnen. Aber diese 30 min. sthen natürlich auch den nichtrauchern zu.
Also sehs doch einfach etwas lockerer und geh auch hin und wieder in eine kleine pause.

Grüsse Blondes1

Gefällt mir

16. November 2003 um 19:09

Keine Ungerechtigkeiten dulden!
Setz Dich dazu oder geh' noch besser in der Zeit einmal ums Gebäude, dann hast du auch gleich Bewegung und frische Luft geschnappt.
Davon wird der Chef allerdings nicht begeistert sein... (hoffentlich ist ein Nichtraucher...)

Gefällt mir

5. Dezember 2003 um 0:19

"Tolerante Raucher"
Hallo Scorpionfrau,
Habe ein ähnliches Problem. Arbeite seit 23 Jahren auf einer INtensivstation, (sehr viel Frauen, junge Mütter, die rauchen!) mit einem einzigen Aufenthaltsraum, der bislang konsequent von den Rauchern genutzt wurde. lediglich Pausen zum Frühstück / Nachmittag wurden eingeräumt. Nun, nach Ankündigung einer Klage überraschend ein Rauchverbot auf Station! Raucher müssen vor die Tür, sind sauer! (Verständlich, die Klinik stellt keine Raucherräume!) Frage der Gleichberechtigung von Rauchern und Nichtrauchern brachte heftige Vorwürfe der Intoleranz meinerseits.
Ich könne doch auch...etc. =aus meiner SIcht dummes Gerede! Der Tarifvertrag schreibt unsere Pausen vor und von Zigarettenpausen ist da nichts zu lesen. Mir bring es auch nichts meine Patienten(wegen Personalabbau ohnehin nur noch grenzwertig überwacht)für ein paar Minuten allein zu lassen. Eher wäre eine "Gutschrift" von 30 Min. je Schicht viel willkommener. Ist aber bei der finanziellen Lage der Krankenhäuser undenkbar. Unsere Raucher halten sich offenbar aber dennoch für bessere Menschen und beharren auf dem Privileg der bezahlten Zigarettenpausen. Ausgang leider noch ungewiss! Bin jedoch recht hartnäckig, wenn auch nicht unverletzlich. Man/frau muss leider um faire Behandlung kämpfen. Soweit reicht die Toleranz der Raucher halt nicht! Scorpionopa

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
BWL in Verbindung mit?
Von: eyeleen
neu
12. November 2003 um 17:04

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen