Home / Forum / Schule & Studium / Neuanfang - aber wo?

Neuanfang - aber wo?

9. Juni 2006 um 10:58

Hallo zusammen,

ich (37, geschieden, 1 Hund)bin seit 4 Jahren selbstständig (Lohnsteuerhilfeverein und freiberufliche Tätigkeit für einen Steuerberater).Ich kann bisher noch ganz gut davon leben, allerdings sind die Zukunftsaussichten auch hier sehr schlecht.
Nach meiner Scheidung(2001) bin ich in ein anderes Bundesland gezogen und habe mir eine
Anstellung bei einem Steuerberater gesucht. Soweit war ja noch alles gut. Dann bin ich mit meinem jetztigen Partner zusammengezogen und habe mir bedingt durch den Umzug wieder ein neues Steuerbüro gesucht. Hier war mir schon am ersten Tag klar, dass ich mit der neuen Chefin nicht zurechtkam. Es war die pure Hölle. Dann kam die Idee, okay ich mach mich selbstständig. Was kannst Du? Steuern und Buchführung. - Also meldete ich einen Büroservice an und eröffnete eine Beratungsstelle für einen Lohnsteuerhilfeverein. Obwohl mir schon immer klar war, dass Steuern nicht wirklich mein Ding sind. Ich war früher einmal in einer Tischlerei angestellt (5 Jahre) und habe danach gesagt: nie wieder zum Steuerberater!
Ausgerechnet auf diesem Gebiet mußte ich mich dann selbstständig machen!
Jetzt bin ich an dem Punkt angekommen, wo ich endlich meinen wahren Beruf finden möchte.
Ich sollte jetzt Steuererklärungen und Buchführungen machen, aber ich sitze hier nur rum und lese hier im Forum.
Wie finde ich meine wahre Berufung? Problem ist, dass viele neue Ausbildungen erst einmal Geld kosten. Das habe ich aber nicht! Ich bin auf mein Einkommen angewiesen, kann also nur nebenbei was Neues anfangen. Außerdem habe ich noch einen Berner Sennenhund der sehr an mir hängt und den ich max. einen halben Tag allein lassen kann.

Hat jemand eine Idee, wie ich meinen Traumjob finde? Am liebsten würde ich was Kreatives machen, mit Menschen arbeiten und nicht mehr am Schreibtisch sitzen (oder jedenfalls nicht nur!)
Freue mich auf eure Antworten,
Gruß Sonja

Mehr lesen

9. Juni 2006 um 22:58

Hallo Sonja....
....vielleicht suchst Du mal das BIZ (Berufsinformationszentrum) beim Arbeitsamt auf. Dort kann man sich über alle erdenklichen (Ausbildungs-)berufe genau informieren und es gibt dort auch Tests, wo man mittels Angabe seiner Interessen Vorschläge erhält, welcher Beruf evtl. geeignet/interessant wäre. Es gibt dort auch Berufsberater, mit denen Du sprechen kannst und die Dir Tipps geben und weiterhelfen. Evtl. bekommst Du ja auch einen Zuschuss von dort.

Viel Glück!
Miss Sixty

Gefällt mir

10. Juni 2006 um 2:27

Orientierungskurs
Ich habe eine stupide Tätigkeit mit sehr guter Bezahlung aufgegeben, mit Abfindung. Dadurch hatte ich Zeit, mir Gedanken zu machen, was ich eigentlich will. Genau wie Du, wollte ich mit Menschen zu tun haben, das war schon mal klar. Eine Bekannte empfahl mir einen "Orientierungskurs für Berufsrückkehrerinnen", ich wußte nicht, dass es so etwas gibt. Ich habe den Kurs besucht, er kostete etwa 60 DM. Angeboten wurde er von einem Gemeinwesenverein. Als er zu Ende war, wußte ich ganz genau, was aus mir werden sollte. Ich habe mich bei einer Kosmetikschule beworben, 2 Jahre auf einen Ausbildungsplatz gewartet und dann meine 2. Ausbildung mit 48 Jahren (staatlich anerkannte Kosmetikerin)gemacht. Ursprünglich war ich Friseurin. Es war eine extrem stressige Zeit (2 Jahre) mit 40- Stunden- Woche Praxis und Theorie, vielen Klausuren und vielen Unterrichtsfächern, z. B. auch Deutsch, Geschichte, Englisch, Chemie, Physik, Psychologie, Buchführung und noch mehr. Warum ich das alles erzähle? Um Dich zu ermutigen, Deinen Weg zu finden, um glücklich in dem Beruf zu arbeiten, der Dir Freude macht. Ich bin seit 4,5 Jahren selbständig, nicht reich, aber zufrieden mit meiner Arbeit und den vielen netten "Zwischenmenschlichkeiten". Ich bereue nichts, alles sollte genau so sein. Viel Erfolg und viel Energie wünsche ich Dir. L G Petra

Gefällt mir

12. Juni 2006 um 13:58
In Antwort auf pitti13

Orientierungskurs
Ich habe eine stupide Tätigkeit mit sehr guter Bezahlung aufgegeben, mit Abfindung. Dadurch hatte ich Zeit, mir Gedanken zu machen, was ich eigentlich will. Genau wie Du, wollte ich mit Menschen zu tun haben, das war schon mal klar. Eine Bekannte empfahl mir einen "Orientierungskurs für Berufsrückkehrerinnen", ich wußte nicht, dass es so etwas gibt. Ich habe den Kurs besucht, er kostete etwa 60 DM. Angeboten wurde er von einem Gemeinwesenverein. Als er zu Ende war, wußte ich ganz genau, was aus mir werden sollte. Ich habe mich bei einer Kosmetikschule beworben, 2 Jahre auf einen Ausbildungsplatz gewartet und dann meine 2. Ausbildung mit 48 Jahren (staatlich anerkannte Kosmetikerin)gemacht. Ursprünglich war ich Friseurin. Es war eine extrem stressige Zeit (2 Jahre) mit 40- Stunden- Woche Praxis und Theorie, vielen Klausuren und vielen Unterrichtsfächern, z. B. auch Deutsch, Geschichte, Englisch, Chemie, Physik, Psychologie, Buchführung und noch mehr. Warum ich das alles erzähle? Um Dich zu ermutigen, Deinen Weg zu finden, um glücklich in dem Beruf zu arbeiten, der Dir Freude macht. Ich bin seit 4,5 Jahren selbständig, nicht reich, aber zufrieden mit meiner Arbeit und den vielen netten "Zwischenmenschlichkeiten". Ich bereue nichts, alles sollte genau so sein. Viel Erfolg und viel Energie wünsche ich Dir. L G Petra

Habe schon die ersten Ideen...
Vielen Dank für eure schnellen Antworten. Die
Idee mit dem Orientierungskurs ist gar nicht schlecht. Nur, kann man da auch hingehen, wenn
man voll im Berufsleben steht?
Da ich ja etwas Kreatives anfangen möchte, spiele ich gerade mit dem Gedanken Fotografin zu werden. Aber soweit ich weiß, ist das ein
Handwerksberuf mit 3-jähriger Ausbildung. Beim
ils wird auch ein Studium über professionelle Fotografie angeboten. Aber reicht so ein Zertifikat für eine berufliche Zukunft aus, sprich um freiberuflich als Fotografin für Zeitschriften zu arbeiten oder gar um sein eigenes Studio zu eröffnen? Eine Vollzeit-Ausbildung geht bei mir leider aus finanziellen Gründen und auch wegen meinem Hund nicht. Hat jemand schon Erfahrung als Fotografin bzw. Infos über eine Ausbildung?
Bin für alle Infos dankbar.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen