Home / Forum / Schule & Studium / Nach dem FachAbi das VollAbi ???? wer kann helfen ?!

Nach dem FachAbi das VollAbi ???? wer kann helfen ?!

3. August 2003 um 16:55

hallo...
ich habe mal eine frage wo ich einfach nicht weiter weiß...vielleicht kann mir jemand helfen.
ich habe ein fachabitur und eine schulische ausbildung zur GTA gemacht. und möchte nun grafik-design an einer universität studieren.jedoch geht das ohne voll-abitur nicht. wie kann ich meine allgemeine hochschulreife noch nachholen????
gibt es einen jahres-kurs zum voll-abi???
oder muß ich das abi an abendschulen in 3 jahres-ausbildung machen???
bitte helft mir.
danke im vorraus... grüße
anna

Mehr lesen

4. August 2003 um 8:58

2-Jahres-Version
Hallo Anna,

ob es 1-Jahres-Abiturkurse gibt, weiß ich aus dem Ärmel geschüttelt auch nicht zu sagen. Es gibt aber eine 2-Jahres-Version.
Wer an einer FH das Vordiplom bestanden hat, erwirbt damit zugleich die Allgemeine Hochschulreife. Du könntest also bis zum Vordiplom irgendetwas Grafisches an der FH studieren und anschließend z.B. Theologie belegen, wenn das Dein Wunsch wäre.

Oder Du kannst Dir mit dem Vordiplom in der Tasche überlegen, ob Du auf die Uni wechseln willst oder an der FH bleibst.

Ob Dir dann das FH-Vordiplom an der Uni irgendwie angerechnet wird, hängt völlig von der Uni ab. Vermutlich würden Dir ein paar Scheine anerkannt, so daß Du schneller durch's Grundstudium kommst.

Natürlich solltest Du vorher noch einmal an der FH nachfragen, ob meine Erinnerung mich nicht trügt.

LG,
Brüni

Gefällt mir

4. August 2003 um 10:20

Hey Anna!
Wenn Du an einem Abendgym. die gleichen Leistungs- und Grundkurse bekommen kannst, wie bei Deinem Fachabitur, so kannst Du direkt in der 13 einsteigen. Und das ist ja gerade mal etwa ein halbes Jahr-sind ja eh` nur noch Klausuren..

LG, Greenwave

Gefällt mir

4. August 2003 um 11:46
In Antwort auf Brueni

2-Jahres-Version
Hallo Anna,

ob es 1-Jahres-Abiturkurse gibt, weiß ich aus dem Ärmel geschüttelt auch nicht zu sagen. Es gibt aber eine 2-Jahres-Version.
Wer an einer FH das Vordiplom bestanden hat, erwirbt damit zugleich die Allgemeine Hochschulreife. Du könntest also bis zum Vordiplom irgendetwas Grafisches an der FH studieren und anschließend z.B. Theologie belegen, wenn das Dein Wunsch wäre.

Oder Du kannst Dir mit dem Vordiplom in der Tasche überlegen, ob Du auf die Uni wechseln willst oder an der FH bleibst.

Ob Dir dann das FH-Vordiplom an der Uni irgendwie angerechnet wird, hängt völlig von der Uni ab. Vermutlich würden Dir ein paar Scheine anerkannt, so daß Du schneller durch's Grundstudium kommst.

Natürlich solltest Du vorher noch einmal an der FH nachfragen, ob meine Erinnerung mich nicht trügt.

LG,
Brüni

Danke )
Danke euch für die schnellen antworten!! Ich glaube es bleibt mir nichts anderes übrig, als mit meinem fachabi an der FH anzufangen und dann evtl. wechseln. Denn noch mal jetzt 2 jahre für das abi das ist mir zu lange. wenns einen einjährigen kurs gäbe, würd ichs sofort machen. denn ich brauche jetzt irgendwas als überbrückungszeit (ich habe ja gerad vor ein paar tagen ne absage von einer fh bekommen *heul*) für ein jahr bis ich mich im nächsten jahr wieder bewerben kann. was kann man denn in einem jahr machen? habe schon an freiwilliges soziales oder ökologisches jahr gedacht - aber bekommt man da geld? oder irgendeine art von finanzieller unterstützung?

gruß
anna

Gefällt mir

4. August 2003 um 16:50
In Antwort auf angie2147

Danke )
Danke euch für die schnellen antworten!! Ich glaube es bleibt mir nichts anderes übrig, als mit meinem fachabi an der FH anzufangen und dann evtl. wechseln. Denn noch mal jetzt 2 jahre für das abi das ist mir zu lange. wenns einen einjährigen kurs gäbe, würd ichs sofort machen. denn ich brauche jetzt irgendwas als überbrückungszeit (ich habe ja gerad vor ein paar tagen ne absage von einer fh bekommen *heul*) für ein jahr bis ich mich im nächsten jahr wieder bewerben kann. was kann man denn in einem jahr machen? habe schon an freiwilliges soziales oder ökologisches jahr gedacht - aber bekommt man da geld? oder irgendeine art von finanzieller unterstützung?

gruß
anna

Na, wie sich das trifft...
... bin ich zufällig Ex-FÖJlerin.

Und ich kann Dir versichern, daß man Geld bekommt. Je nach Einsatzstelle kann das aber verschieden ausfallen. Wenn Du z.B. auf einem Bauernhof mit Vollverpflegung bist, bekommen Deine Gastgeber die Pauschale für Unterkunft und Verpflegung und Du nur das Taschengeld.

Bei mir wurde die Unterkunft über die Einsatzstelle abgerechnet, dafür wurde mir der Verpflegungsbetrag mit ausgezahlt.

Für Dein - natürlich meist eher bescheidenes - Unterkommen ist meist Deine Einsatzstelle verantwortlich.

LG,
Brüni

Gefällt mir

12. August 2003 um 12:43

Hi angie - Vollzeitschule ist möglich
Ich habe es mir auch lange überlegt. Auch ich habe nur das Fachabi und würde gerne Psychologie studieren. Aus welchem Bundesland kommst du?
Hier (in Bayern) gibt es die Möglichkeit, wenn man das Fachabi hat, in die letzte Klasse (glaub die 13) der Vollzeitschule einzusteigen. Man kann dann über ein Jahr Vollzeitschule das normale Abi nachmachen. Man braucht halt ne zweite Fremdsprache (muß ne Prüfung ablegen). Ohne Fremdsprache hat man die Möglichkeit die fachgebundene Hochschulreife zu erwerben.

Die Vollzeitschule wird in voller Höhe vom Bafögamt gefördert!

Ich habe es mir auch lange überlegt, allerdings ist es bei Psychologie so, dass der NC schon recht hoch ist und die Wartezeiten bis zu vier Jahre dauern können. Jetzt studier ich halt doch Sozialpädagogik nächstes Jahr!

Ich hoffe, ich konnte dir helfen!

Liebe Grüße

Aramisse

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Kennt ihr die Unis Jena, Konstanz, Berlin ?
Von: norea
neu
31. Juli 2003 um 12:14

Diskussionen dieses Nutzers

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen