Home / Forum / Schule & Studium / Motivationsschreinen Kritik Hilfe

Motivationsschreinen Kritik Hilfe

28. April 2010 um 11:21





Sehr geehrte Damen und Herren


Schon vor meiner Ausbildung zur Hochbauzeichnerin wusste ich das ,dass nicht mein endgültiges
Ziel sein wird. Durch Einrichtungsmagazine und dergleichen, nutze ich die Gelegenheit mich
schlau zu machen.
Ich nahm an einem Küchenwettbewerb von Sanitas Troesch teil, und konnte durch mein gestalterische
Fähigkeit den 1. Platz ergattern.


Warum strebe ich das Studium Innenarchitektur an?

Die Faszination für Gestaltung und ihre Fähigkeit Menschen zu bewegen, Denkweisen zu verändern
und zu begeistern begleitet mich allgegenwärtig. Etwas Neues zu schaffen, Konformität
aufzubrechen und mit Geist und Handwerk etwas zu entwickeln ist für mich der Inbegriff eines
Studiums das zu persönlicher Erfüllung führt. Innenarchitektur zu studieren bedeutet für mich
meine eigenen Grenzen zu überschreiten und sich selbst und seine Wahrnehmung auf eine neue
Art kennenzulernen und weiterzuentwickeln. Ich wollte ein Studium das meine Kreativität fordert
und fördert, in dem ich meine Talente einsetzen und mich selbst verwirklichen kann.


Was ich vom Studiengang Innenarchitektur erwarte

Das Studium sollte mir ein vertieftes und umfassendes Wissen über den Innenarchitektonischen,
gestalterischen und technischen Bereich vermitteln und mich in die Lage versetzen, in der Rolle
als Innenarchitektin in einem Unternehmen verantwortlich mitzuarbeiten. Im Rahmen des Studienganges
möchte ich mir fundierte Fachkenntnisse aneignen und so die Fähigkeit erlangen, komplexe
Vorhaben zu planen und umzusetzen. Von den Lehrveranstaltungen erwarte ich die Behandlung
praxisnaher Beispiele und die Vermittlung zeitgemäßer Methoden und Arbeitsweisen,
um die erworbenen Kenntnisse nach dem Studium in der Praxis optimal anwenden zu können.

Mit freundlichen Grüßen,

Name

Anlagen


Und? geht das so?
danke im voraus

Mehr lesen

28. April 2010 um 16:59

Ist okay
Hallo,

ich habe gar keine Ahnung wie der Studiengang Innenarchitektur aufgebaut ist und was er beinhaltet. Hier einfach mal ein paar Dinge, die mir beim Lesen aufgefallen sind:
1. Satz, wenn du es schon vor deiner Ausbildung wusstest, warum hast du die Ausbildung dann angefangen. Besser, während deiner Ausbildung hast du bemerkt.... bla,bla, bla....
Einrichtungsmagazine würde ich nicht erwähnen, dafür würd ich den Wettbewerb (z.B. Jahr) in den Vordergrund rücken und dass du in deiner Freizeit meinetwegen Bekannten mit Rat und Tat zur Seite stehst.
Ergattern, finde ich, ist kein gutes Wort.

2. Absatz, 1. Satz, es heißt die Fähigkeit, mit ihre bezieht es sich auf die Faszination.
Letzter Satz: du wolltest ein Studium, besser du möchtest oder stellst dir vor....

Letzter Absatz: was ist ein vertieftes Wissen?
Das ein Studium Wissen vermittelt, sollte eigentlich sein. Keine Ahnung was so ein Studium beeinhaltet, aber Grundlagen der Themen Kunst, Statik, Innenarchitektur usw. werden schon drinne sein. Was gut kommt, den Semesterplan schnappen, kann man ja im Internet einsehen, und Punkte die dir gefallen mit aufnehmen und darauf eingehen. Das zeigt, dass du dich damit auseinander gesetzt hast und das es dir wichtig ist.

Es fehlen außerdem ein paar Kommas.

Wozu braucht man denn so ein Schreiben?
Ist es typisch Fragen zu stellen und diese zu beantworten. Wäre nicht ein komplexer Test besser?
Auf alle Fälle viel Glück
wishion

Gefällt mir

28. April 2010 um 20:38
In Antwort auf wishion

Ist okay
Hallo,

ich habe gar keine Ahnung wie der Studiengang Innenarchitektur aufgebaut ist und was er beinhaltet. Hier einfach mal ein paar Dinge, die mir beim Lesen aufgefallen sind:
1. Satz, wenn du es schon vor deiner Ausbildung wusstest, warum hast du die Ausbildung dann angefangen. Besser, während deiner Ausbildung hast du bemerkt.... bla,bla, bla....
Einrichtungsmagazine würde ich nicht erwähnen, dafür würd ich den Wettbewerb (z.B. Jahr) in den Vordergrund rücken und dass du in deiner Freizeit meinetwegen Bekannten mit Rat und Tat zur Seite stehst.
Ergattern, finde ich, ist kein gutes Wort.

2. Absatz, 1. Satz, es heißt die Fähigkeit, mit ihre bezieht es sich auf die Faszination.
Letzter Satz: du wolltest ein Studium, besser du möchtest oder stellst dir vor....

Letzter Absatz: was ist ein vertieftes Wissen?
Das ein Studium Wissen vermittelt, sollte eigentlich sein. Keine Ahnung was so ein Studium beeinhaltet, aber Grundlagen der Themen Kunst, Statik, Innenarchitektur usw. werden schon drinne sein. Was gut kommt, den Semesterplan schnappen, kann man ja im Internet einsehen, und Punkte die dir gefallen mit aufnehmen und darauf eingehen. Das zeigt, dass du dich damit auseinander gesetzt hast und das es dir wichtig ist.

Es fehlen außerdem ein paar Kommas.

Wozu braucht man denn so ein Schreiben?
Ist es typisch Fragen zu stellen und diese zu beantworten. Wäre nicht ein komplexer Test besser?
Auf alle Fälle viel Glück
wishion

Danke
also ich bewerbe mich für das Studium innenarchitektur und die nehme nur 25 leute, jetzt muss ich jeweils ein portfolio mit meinen zeichnungnen und eben dieses Motivationsschreiben und lebenslauf mit allen zeugnissen zusenden, das steht halt bei den anforderungen drin!!!!

trotzdem danke und das du dir zeit genommen hast

Gefällt mir

19. Mai 2010 um 19:24

Motivationsschreiben
Hallo,

du kannst übrigens dein Motivationsschreiben auch auf Fehler und Formulierung prüfen lassen
auf dieser Seite findest du alle Infos:

http://bewerbungsagent.com/prices

Habs auch schon mal gemacht und war sehr zufrieden.

Viele Grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen