Home / Forum / Schule & Studium / Mit Fachhochschulreife auf Uni?

Mit Fachhochschulreife auf Uni?

2. Dezember 2005 um 20:09

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen:
Ich gehe momentan in die 12.Klasse eines beruflichen Gymnasiums, ich hatte eigentlich vor bis zur 13. durchzuhalten, aber nun scheint es ja noch die Möglichkeit zu geben mit einer Fachhochschulreife die 12.Klasse zu beenden.? Ich hoffe jemand kennt sich mit der Möglichkeit aus und kann mir sagen wie die Regelungen sind, vor allem mit der Notenberechnung im Abschlusszeugnis.
Jedenfalls würde mich interessieren ob man mit dieser FH-Reife auf einer normalen Universität studieren kann??

Mehr lesen

4. Dezember 2005 um 23:43

-- ist was komplizierter
Also, das mit der Ausbidung stimmt.. in NRW reicht dann aber auch ein 1Jähriges Praktikum. (und nach der 11. Klasse braucht man eine Ausbildung)
und das mit den Unis ist dann so eine Sache... an manchen Unis kann man manche Fächer studieren, auch wenn man nur die Fachhoschulreife hat... wenn man vorher einen Brückenkurs erfolgreich besucht hat (in Duisburg- Essen geht das glaube ich) und dann gibt es glaube ich noch so genannte Gesammthochschulen, wo das auch geht..
na ja, ich glaube, dass ist indgesammt je nach Hochschule und Fach unterschiedlich.
Ich würde mir es ziemlich genau übelegen, ob du das wirklich machen willst.. ich glaube, einfach das Abi (egal mit welcher Note) zu machen ist der einfachste und sicherste Weg.
Und in der Uni wird der Stoff sicher nicht leichter

Gefällt mir

5. Dezember 2005 um 20:42

ABI!
Also ich würde in jedem Fall das Abitur machen wenn Du es noch irgendwie aushalten kannst bis zur 13. Klasse. Es gibt einfach mehr berufliche Möglichkeiten bzw. Dir steht dann alles offen. Spreche aus eigener Erfahrung.
LG Janni

Gefällt mir

9. Dezember 2005 um 14:28

In Bayern...
Hi,
ich war auf einem Math.Nath. Gym und hab mir in der 11.KL auch überlegt runter zu gehen. Wollte Geld haben, allgm. kein Bock mehr auf Schule und so. Hab aber dann doch durchgehalten, die 2 schönsten JAhre meiner Schulzeit gehabt und das ABI recht brauchbar gemacht.
Jetzt studiere ich an der FH Maschinenbau im 5. Semester und muss sagen ich bin froh, dass ich ABI hab.
Wenn du es irgendwie schaffst, dann mach es.
Ich hab gemerkt, dass ich doch in vielen Bereichen einfach deutlich mehr in der Schule gelernt hab als Kommilitonen mit Fach-Abi.
Mir fallen dadurch viele Fächer leichter.
Hier in Bayern hat man nach dem Vordiplom an der FH die allgm. Hochschulreife, aber für ein Vordiplom brauchst du mind. 2. Semester und da geht es etwas anders ab als in der Schule, da is des allgm. Abi am Gym um welten einfacher zu kriegen.

Gefällt mir

27. Dezember 2005 um 22:27

Ist schon ein paar Jahre (12) her
damals konnte man (in Bayern) mit Fachhochschulreife auch nur an die FH.

Nach dem Vordiplom sind zwei der besten des Jahrgangs dann an die Uni gewechselt. Aber das läuft nicht automatisch, da mußte es schon ein Prof befürworten.

Also: Falls du nicht eine sehr ungleiche Begabung hast. (Mathe, Physik echter Überflieger, Englisch, Französisch Niete) ist der normale Weg zum Abi sicher der einfachere.

Ums mal so zusagen. Ich war in der Fos echt gut, aber der Wechsel zu Uni wär ne arge Zitterpartie geworden.

Gefällt mir

28. Dezember 2005 um 11:42

Hi
hallo,
so viel ich weiß kannst du nicht auf jeder normalen Uni studiern, nur auf Fachhochschulen, aber davon gibts ja auch genügende!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen