Home / Forum / Schule & Studium / Messe-Hostessen.. Viiiiiiiiiel Geld! TIPP

Messe-Hostessen.. Viiiiiiiiiel Geld! TIPP

25. Mai 2003 um 14:26

Moin moin !!!
Gerade komme ich aus der ACHEMA Messe aus Frankfurt nach Hause nach einer Woche Messe.....
Da ich Angestellte bin in der Firma und wir dort ausgestellt haben, habe ich normales Gehalt bekommen. Wir hatten aber auf dem Stand 2 externe Messenhostessen, die Getränke ausgeschenkt haben und Brötchen geschmiert haben. Beide haben am Ende der Woche (Montag-Freitag 9 bis 18 Uhr und Samstag 9 bis 16 Uhr) bar auf die Hand 700 euro bekommen!!!! Habe mich bei ihnen erkundigt:
Zum Arbeitsamt gehen uns sich registrieren lassen. Die Firmen stellen die Anfragen beim Arbeitsamt (NICHT bei Zeitarbeitsfirmen, da die Unternehmen Aufschlag zahlen müssen.....).
Als Nebenjob für kleinere Messen ist es auch ideal, da man bis 400 euro nebenbei steuerfrei verdienen kann...... Werde mich morgen registrieren lassen........

Mehr lesen

25. Mai 2003 um 19:31

War selber Hostess...
...und verstehe nicht ganz was Du damit meinst: Beim Arbeitsamt registrieren lassen!?

Ich persönlich hatte einen Gewerbeschein, da einen die meisten Agenturen garnicht anders vermittelt haben. Das hört sich dann schön viel Geld an, aber dass man das versteuern muß und sich auch selbst versichern muß, interessiert dann immer keinen. Als Nebenjob ist es sicherlich ok, aber ansonsten sollte man sich das gut überlegen, auch die geschwollenen Füße nach einem 10-Stunden Rumsteh-Tag sollte man nicht außer Acht lassen

Grüße Lilly

Gefällt mir

26. Mai 2003 um 10:57

Hm...
also, ich finde das sehr interessant, aber so recht hab ich da keinen anlaufpunkt. man muss sich also nur beim arbeitsamt registrieren lassen und schon gehts los oder wie? man muss sich um nix kümmern und das arbeitsamt setzt die maßnahmen in die tat um? kann ich mir bald gar nich vorstellen...und was heisst "bar auf die hand = 700 euro" etwa auch steuerfrei? das wär ja richtig geil. 400 euro steuerfrei dazuverdienen, klingt auch net schlecht. wie ist das, wenn man arbeitslos ist? zur zeit bin ich nämlich in ner echten brisanz bezüglich finanzieller nöte und wollt mich mal etwas umhören.

liebste grüße

zdl

Gefällt mir

31. Mai 2003 um 14:09
In Antwort auf ZickedeLuxe

Hm...
also, ich finde das sehr interessant, aber so recht hab ich da keinen anlaufpunkt. man muss sich also nur beim arbeitsamt registrieren lassen und schon gehts los oder wie? man muss sich um nix kümmern und das arbeitsamt setzt die maßnahmen in die tat um? kann ich mir bald gar nich vorstellen...und was heisst "bar auf die hand = 700 euro" etwa auch steuerfrei? das wär ja richtig geil. 400 euro steuerfrei dazuverdienen, klingt auch net schlecht. wie ist das, wenn man arbeitslos ist? zur zeit bin ich nämlich in ner echten brisanz bezüglich finanzieller nöte und wollt mich mal etwas umhören.

liebste grüße

zdl

Also....
So genau weiss ich es ja auch noch nicht, aber die beiden "Hostessen" sagten mir, dass sie beim Arbeitsamt Ihre Unterlagen hinterlegt haben (Lebenslauf und besondere Kenntnisse, zB. Sprachen...) und wenn Firmen beim Arbeitsamt anfragen wegen externe Messestandhilfe, bekommen sie vom Arbeitsamt 4-5 "Profile" zugesandt und die Firmen nehmen dann direkt Kontakt mit der Person auf. Dann läuft es je nach Vereinbarung. In dem Fall, den ich geschildert habe, habe die Damen das Geld am letzen Tag bar ausbezahlt bekommen.
So, das sind die Infos, die ich habe, und die Damen, die bei uns waren, sind oft auf Messen und verdienen sich angeblich eine goldene Nase....
LG
Zornige

Gefällt mir

16. April 2013 um 8:57

Hostessen
http://www.promotiontools.ch/de/hostessen-fuer-red-bulletin

Falls Hostessen gesucht sind.. Für alle möglichen Veranstaltungen Messen etc.

Gefällt mir

28. Mai 2014 um 21:40

Messehostessen
Es stimmt, man kann als Messehostess n e b e n b e i viel Geld verdienen, muss aber einige Voraussetzungen mitbringen, sowohl Standvermögen als auch gute Umgangsformen wie Fremdsprachkenntnisse und ein TOP Erscheinungsbild. Ob man sich beim Messearbeitsamt in die Liste eintragen lässt oder bei guten und bewährten speziellen Agenturen, bleibt jedem selbst überlassen. Der Unterschied, bei einer guten Agentur wird man betreut, persönlich mit Respekt behandelt und man wird deutschland- und europaweit eingesetzt, wenn man will. Also Messearbeitsamt ist gut für den Einstieg und erste Erfahrungen sammeln, aber dan ist es die Messeagentur.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Arbeiten bei Hofer, Rewe .....
Von: moseff
neu
18. Mai 2014 um 13:01
Hilfeeee!Ich verstehe diesen Satz nicht!!!Wichtig für die Studizulassung!!!!
Von: pinksunshine2
neu
15. Mai 2014 um 17:10
Tipps..
Von: mimaya14
neu
6. Mai 2014 um 23:21

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen