Home / Forum / Schule & Studium / Mein Job ist mir nicht kreativ genug!

Mein Job ist mir nicht kreativ genug!

20. Oktober 2004 um 8:01

Hallo!

Ich habe eine Ausbildung als Kauffrau für Bürokommunikation abgeschlossen und wurde von meiner Firma auch übernommen. Kollegen, Chef etc. sind alle ganz nett, auch meine Tätigkeit ist eigentlich ganz ok. Mein Problem ist nur, ich kann mich nicht damit anfreunden, das auf Dauer zu machen. Ich habe so wenig "Freiräume" für eigene Ideen und Kreativität. Ich leite hier in der Firma das Sekretariat, bin sozusagen die rechte Hand meines Chefs. Aber genau das ist wohl das Problem. Ich arbeite eben immer ihm zu, oder anderen...

Ich bin von Natur aus eher ein kreativer Typ, meine absolute Leidenschaft gehört der Kunst (Malerei). Auch Webdesign usw. finde ich spannend.
Die Frage ist nur, soll ich in meinem Job bleiben, oder vielleicht noch einmal etwas neues anfangen, z. B. Kunst studieren o.ä.? Oder gibt es einen Kompromiss zwischen meinem jetzigen Job und dem, was mir fehlt?

Man hat durch den festen Job ja auch Sicherheit, und jeden Monat das Gehalt auf dem Konto. Wäre sicher auch eine Umstellung, auf vieles während eines Studiums wieder zu verzichten, oder?

Fernstudium hab ich mir auch schon gedacht, aber bringt das wirklich was? Außerdem bieten die dann wieder nicht so recht das an, was mich interessieren würd. Obwohl ich wahrscheinlich nicht mal so recht weiß, was das sein könnte. Schwierig, oder?

Kann mir vielleicht trotzdem jemand einen Rat geben?
Momentan ist meine Arbeitsmotivation echt im Keller, und ich glaub man merkt das langsam auch..

LG
Brunch

Mehr lesen

21. Oktober 2004 um 2:26

Noch bist du jung genug zum wechseln, aber...
so wie der Arbeitsmarkt aussieht, ist es ja auch ein Risiko neu mit einer Sache anzufangen!!!
Versuch es doch mal mit einem Fernstudium, zB. Innenarchitektur oder sowas in der Richtung Mediengestalter?
Vielleicht kannst du deinen Chef bitten dich auf eine anderen Posten zu setzen? Ich weiß ja nicht in was für eine Firma du arbeitest (wenn dort überhaupt die Möglichkeit zu etwas kreativen geboten ist).
Ich bin gelernte Malerin und möchte zwar kreativ, aber nicht in diesem Beruf arbeiten, daher besuche ich erstmal eine Fachoberschule für Gestaltung. Wer weiß wo ich mal lande und ob es überhaupt gut geht?

Viel Erfolg und Glück
Marilena

Gefällt mir

21. Oktober 2004 um 15:31

Mir geht es genauso...
Arbeite auch als Bürokauffrau am Empfang und Sekretariat. Habe mal eine Ausbildung zur Speditionskauffrau gemacht. Bin in alles irgendwie so reingerutscht, obwohl ich auch immer kreativ arbeiten wollte... Und nun setze ich mich auf meinen A.... und werde Bekleidungstechnik studieren. Wenn ich damit anfange bin ich auch schon 25. Möchte mir halt später nicht sagen müsse "hätt ich doch nur..."

Also, mach das wozu Du Lust hast. Und wenn Du dann in vier Jahren fertig bist mit Deinem Studium, dann sieht die Arbeitsmarktsituation sicher schon besser aus *hoff*

Liebe Grüße

Nadine

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen