Home / Forum / Schule & Studium / Medizinstudium

Medizinstudium

15. Dezember 2016 um 19:35

Hi Jetzt hab ich mal ne Frage, an die (angehenden) Mediziner.... Ich hoffe wirklich sehr auf Antwort. Ich bin nun 30 ist es zu spät da nochmal durchzustarten in der Medizin? Hätte ziemlich sicher einen Ausbildungsplatz zur Krankenpflegerin..... mein ursprünglicher Gedanke war danach die Zusatzausbildung zur Intensivpflegerin anzuhängen. Seit ich im März ne lange Zeit auf der Intensiv verbracht habe, davon knapp 2 Wochen im künstlichen Koma, hab ich richtig grosses Interesse daran entdeckt. Es besteht ja auch die Möglichkeit ohne Abitur Medizin zu studieren wenn man eine gewisse Berufsefahrung in der Pflege aufweist. Aber wie stehen da die Chancen? Und ist man da mit 30 nicht zu alt? Wäre ja knapp über Mitte 30 wenn ich dann anfangen würde in der Uni. Wie schwer is das alles? Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen. Würde mich sehr freuen

Mehr lesen

15. Dezember 2016 um 19:35

Hi Jetzt hab ich mal ne Frage, an die (angehenden) Mediziner.... Ich hoffe wirklich sehr auf Antwort. Ich bin nun 30 ist es zu spät da nochmal durchzustarten in der Medizin? Hätte ziemlich sicher einen Ausbildungsplatz zur Krankenpflegerin..... mein ursprünglicher Gedanke war danach die Zusatzausbildung zur Intensivpflegerin anzuhängen. Seit ich im März ne lange Zeit auf der Intensiv verbracht habe, davon knapp 2 Wochen im künstlichen Koma, hab ich richtig grosses Interesse daran entdeckt. Es besteht ja auch die Möglichkeit ohne Abitur Medizin zu studieren wenn man eine gewisse Berufsefahrung in der Pflege aufweist. Aber wie stehen da die Chancen? Und ist man da mit 30 nicht zu alt? Wäre ja knapp über Mitte 30 wenn ich dann anfangen würde in der Uni. Wie schwer is das alles? Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen. Würde mich sehr freuen

Gefällt mir

19. Dezember 2016 um 14:06

Wenn du einen Platz bekommst dann kann man das schon machen.
Man muss aber bedenken, da kann man dann nicht Vollzeit neben arbeiten, Wohnung etc musst du ja auch von etwas bezahlen.
Wenn es dich interessiert und du meinst du schaffst es warum nicht, wenn würde ich aber gleich anfangen damit du Mitte 30 mit dem Studium fertig bist und du dann deine Ausbildung beginnen kannst, dauert ja danach auch noch lange genug wenn man z.B die Ausbildung zur Allgemeinärztin macht.

Gefällt mir

19. Dezember 2016 um 17:13
In Antwort auf einhoernchen2

Hi Jetzt hab ich mal ne Frage, an die (angehenden) Mediziner.... Ich hoffe wirklich sehr auf Antwort. Ich bin nun 30 ist es zu spät da nochmal durchzustarten in der Medizin? Hätte ziemlich sicher einen Ausbildungsplatz zur Krankenpflegerin..... mein ursprünglicher Gedanke war danach die Zusatzausbildung zur Intensivpflegerin anzuhängen. Seit ich im März ne lange Zeit auf der Intensiv verbracht habe, davon knapp 2 Wochen im künstlichen Koma, hab ich richtig grosses Interesse daran entdeckt. Es besteht ja auch die Möglichkeit ohne Abitur Medizin zu studieren wenn man eine gewisse Berufsefahrung in der Pflege aufweist. Aber wie stehen da die Chancen? Und ist man da mit 30 nicht zu alt? Wäre ja knapp über Mitte 30 wenn ich dann anfangen würde in der Uni. Wie schwer is das alles? Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen. Würde mich sehr freuen

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:8.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:107%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;} Mit 30 zu alt? Du arbeitest dein Leben lang, bis du mit 67 in die Rente gehst und ich kenne nicht wenige Menschen, die im hohen Alter wieder studieren gehen, weil die Neugier und die Begeisterung für ein Fach größer ist als der eingeredete Druck von außen, schnellstmöglich Karriere zu machen. Und im Bereich Medizin kannst du jederzeit durchstarten. Schau dir mal die Stellenanforderungen hier unter http://www.stellenonline.de/medizin-pflege-stellenangebote an. Für eine Stelle als Krankenpfleger werden Bewerber mit vielen interessanten Punkten wie Weiterbildung, Altersvorsorge, flexiblen Arbeitszeiten gelockt!
 

Gefällt mir

21. Dezember 2016 um 9:09

Hallo einhoernchen2,
wenn ich das richtig verstehe, möchtest du eine Ausbildung und dann eine Fortbildung machen, um dann Medizin zu studieren, richtig?
An sich kann man auch ohne Abitur studieren (ob das bei Medizin geht, und unter welchen Voraussetzungen weiß ich nicht). Bei Medizin ist es aber so, dass das Studium sehr anspruchsvoll ist. Du musst viel naturwissenschaftliches drauf haben und wenn ich nicht falsch informiert bin auch heute noch Latein lernen. Traust du dir das zu? Das Medizinstudium gilt als eines der arbeitsintensivsten - also viel arbeiten wirst du nebenbei nicht können. Auch Kindererziehung stelle ich mir dabei schwer vor, falls du das geplant hast.
Außerdem solltest du bedenken, dass die Regelstudienzeit 12 Semester beträgt. Das heißt, wenn alles gut läuft, hast du dein Studium nach sechs Jahren abgeschlossen. Dann wärst du schon über 40.

Gefällt mir

29. Dezember 2016 um 11:31

Medizin hat i.d.R. sehr hohe Wartezeiten, weshalb es nicht unüblich ist, dass Leute auch erst mit 26-28 Jahren mit dem Medizin-Studium loslegen, daher ist es definitiv nicht schlimm. 

Frag dich nur selber: Möchtest du das wirklich? Du studierst ca. 7-8 Jahre, musst dann 1-2 Jahre in der Praxis arbeiten und dann kommen ggf. Zusatzausbildungen dazu. Sprich, bis du dann als Mediziner auf den Markt gehst, bist du schon 40+

Gefällt mir

3. Januar 2017 um 0:24

Du brauchst für ein Studium ohne Abitur die sogenannte "fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung" und die ist nicht ohne. Es ist nicht damit getan, mal eben die drei Jahre Ausbildung abzusitzen.

Da die Regelungen von Bundesland zu Bundesland sehr verschieden sind, müsstest du dich da ziemlich durchackern, aber ich meine mal was gehört zu haben von Ausbildung mit einem Schnitt 2,5, 5 Jahren Berufserfahrung und Fachgesprächen in mehreren Bereichen.

Ganz generell spricht überhaupt nichts dagegen auch "spät" noch zu studieren. Du solltest dir nur vorher im Klaren darüber sein, mit was für Zeiträumen du planst. Plus: Ein Medizinstudium ist sehr unflexibel, das kann man im Gegensatz zu vielen Bachelors nicht so schieben wie man's grad braucht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen