Home / Forum / Schule & Studium / Mathe als LK??

Mathe als LK??

8. April 2007 um 13:05

Hallo!

Ich habe noch eine Frage auf dem Herzen.

Ich bin in der Jgst. 11 und muss bald zwei LK's wählen.

Von meinen Noten her, sollte ich wohl Pädagogik und Mathe nehmen, allerdings habe ich geringe Zweifel.

Pädagogik ist schon so gut wie sicher...
Aber Mathe macht mir etwas Angst.

Ich habe eine 1 in Mathe und verstehe soweit eigentlich auch alles.
Nur habe ich vor kurzem gehört, dass man im Mathe-LK nur Beweise macht, und die stinken mir zum Himmel. Ich weiß auch nicht, ob ich Mathe im LK dann noch auf die Reihe bekommen.

EIne Bekannte hatte auch eine 1 und im LK ist sie auf 4 abgerutscht. Und fürs Abi ist das nicht gerade berauschend...

Eventuell wollte ich statt Mathe Englisch nehmen. Nur fällt es mir etwas schwerer Englisch frei zu sprechen (genau wie in Französisch). Außerdem habe ich z.Z. einen FQ von etwa (Note) 3. Ansonsten gefällt mir ENglisch aber recht gut.
Meine Note im Schriftlichen ist z.Z 3, im mündlichen 4...

Was meint ihr, eher Englisch oder eher MAthe??


LG,
Femi

Mehr lesen

8. April 2007 um 13:37

...
Hast du schon eine ahnung was du danach machen möchtest? wenn du z.B. was mit informatik oder so machen möchtest würde ich eher mathe nehmen, allerdings kann man englisch für fast jeden beruf gut gebrauchen. Also ich würde es davon abhängig machen. liebe grüße, mailin

Gefällt mir

8. April 2007 um 14:56
In Antwort auf mailinchen

...
Hast du schon eine ahnung was du danach machen möchtest? wenn du z.B. was mit informatik oder so machen möchtest würde ich eher mathe nehmen, allerdings kann man englisch für fast jeden beruf gut gebrauchen. Also ich würde es davon abhängig machen. liebe grüße, mailin

Also mit Mathe kann ich dir nicht helfen, aber mit Englisch vielleicht.
Hatte Englisch LK und als ich in die 12. kam Stand ich da zwischen 1 und 2 und hab mein Abi mit ner 2 gemacht.
Nun ist das mümdliche im LK nicht sooo wahnsinnig schlimm, weil es ja in der Prüfung nicht abgefragt wird (außer du musst ins Mündliche), aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mich nicht getraut hätte ein LK-Fach zu wählen in dem ich auf 3 stand, sofern es Fächer gab, in denen ich besser war.
Bei uns im LK sind die Leute nämlich oft erstmal n wenig abgesackt, weil das Niveau einfach angezogen hatte...nur weil man mehr Stunden hat, heißt das nicht, dass man intensiver lernt.
Mein Rat, wähle ein FAch in dem du dir schon jetzt leicht tust und meine Vorrednerin hat Recht, insoern dass, wenn du was mit Mathe machen willst, dann ist Mathe bestimmt nicht die falsche Wahl.
Aber versau dir deinen Schnitt nicht indem du was nimmst, wo du dich durchbeißen musst, den gerade für das Studium ist und bleibt der Schnitt mit das wichtigste Kriterium!

Gefällt mir

11. Juni 2007 um 14:39
In Antwort auf mailinchen

...
Hast du schon eine ahnung was du danach machen möchtest? wenn du z.B. was mit informatik oder so machen möchtest würde ich eher mathe nehmen, allerdings kann man englisch für fast jeden beruf gut gebrauchen. Also ich würde es davon abhängig machen. liebe grüße, mailin

^^
okay auf welcher schule bist du denn? mein bruder hatte einen Abschluss auf der Realschule mit 1,1 hatte also in Mathe auch eine 1 ist aufs Gymnasium gewechselt hat Mathe als LK genommen und ist abgesackt auf eine 3-....Nur zur Vorwarnung: Mathe ist verdammt schwer

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen