Home / Forum / Schule & Studium / Lehrer Genze überschritten?

Lehrer Genze überschritten?

17. März um 2:24

Hallo, 
mich würde eure Meinung interessieren, ob ein Lehrer an meine Schule seine Grenzen überschritten hat. 
Also ich bin auf einem Berufskolleg und war von 2015 bis 2017 auf der Höheren Handelsschule und jetzt auf der selben Schule nur auf dem Wirtschaftsgymnasium. Mein Mathe Lehrer hat auf der Höheren Handelsschule schon seltsame Bemerkungen gemacht, wie „sie sehen echt gut aus und sind auch noch intelligent“ und hat auch oft Einzelgespräche geführt. Er hat auch schon erwähnt wie viel Geld er verdient, wonach ich natürlich nie gefragt habe. Ich hab das Ganze aber einfach ignoriert, hab mich nur bei Freunden drüber aufgeregt. Seitdem ich auf dem Wirtschaftsgymnasium bin, hab ich zum Glück keinen Unterricht mehr bei ihm und hab ihn somit kaum gesehen. Aber vor kurzem gab es bei uns eine Info Veranstaltung über eine bestimmte Ausbildung, wo ich einfach aus Interesse hingegangen bin und er war natürlich auch da. Ungefähr eine Woche später hat er mich in der Pause angesprochen und gefragt wie ich die Veranstaltung denn fand, alles gut soweit. Doch dann hat er gesagt ich soll mal mitkommen und mit ihm unter vier Augen reden. Ich dachte er würde irgendwas sagen, so von wegen der Job passt zu Ihnen. Aber er hat gesagt: „wissen Sie was ich dachte als ich sie gesehen habe, sie sind eine richtig schöne Frau geworden und wenn ich ein paar Jahre jünger wäre, dann würde ich um sie kämpfen“ , war sehr unangenehm und er hat noch weiter so ein Mist erzählt aber ok, war einfach seltsam. Dann wieder eine Zeit später kam er wieder zu mir und hat erzählt, dass wenn er ein bisschen jünger wäre, würde er mich zum Essen einladen würde und dann zum See fahren würde, bei Sternenhimmel und mich dann fragen würde ob ich mit ihm gehen würde und solche Sachen. Er meinte dann noch wir müssten uns noch mal in ner ruhigen Minute zusammensetzen und über meine Zukunft reden. Aber den genauen Wortlaut kann ich nicht wiedergeben. 

Jetzt interessiert mich einfach, hat er damit eine Grenze überschritten? Weil ich muss ganz ehrlich sagen, für mich war es einfach nur unglaublich unangenehm und mir ging es auch nicht besonders gut für ein paar Tage. Das Ding ist aber, ich bin auch kein kleines Kind mehr, ich bin 22 Jahre alt, aber trotzdem ist für mich persönlich eine Grenze überschritten worden, aber ist diese Grenze auch irgendwo rechtlich festgelegt? Ich frag mich halt auch, was da für eine Intention hinter steckt, soll es einfach ein nettes Kompliment sein? Warum sagt man sowas als Lehrer, der übrigens Mitte 50 ist. 
Genauso weiss ich eigentlich genau, dass eine Beschwerde nichts bringen würde, weil er hat ja eigentlich nichts gemacht oder? 

Liebe Grüße 

Mehr lesen

18. März um 7:02

ich würde mich angeekelt fühlen, wenn ich ehrlich bin. der baggert ja richtig. iiik. mich hat auch mal ein älterer lehrer angebaggert. bin ihm einfach aus dem weg gegangen. beschwerde würd ich nicht gleich machen, aber ihm zu verstehen geben, dass du das nicht möchtest...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März um 9:06

Sag dem du hast keinen vaterkomplex und magst keine alten männer.und er soll sofort damit aufhören,weil du es weitermeldest

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April um 18:28

Ja, er hat damit eine Grenze überschritten würde ich schon sagen. Vor allem, da er als dein Lehrer eine besondere Verantwortung hat. Ich bezweifle allerdings, dass das, was er bisher getan hat, für eine Anzeige ausreichen würde. Mach ihm besser deutlich, dass dir sein Verhalten unangenehm ist, und wenn er das nicht einsieht und dich weiter belästigt, kannst du die Gespräche ja mal heimlich mit deinem Handy aufnehmen und deinem Schuldirektor zeigen. Wenn er dich wieder einmal zu einem Gespräch "unter vier Augen" einlädt, würde ich an deiner Stelle auch nicht mehr drauf eingehen. Es klingt ein wenig, als würde er austesten wie weit er gehen kann? Ich bin mir sicher, er will nicht einfach nur über deine berufliche Zukunft sprechen...
Ist schon ziemlich widerlich und auch dämlich, eine junge Schülerin so offensichtlich anzugraben und sich da noch große Hoffnungen zu machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai um 21:20

Wenn es dir schon unangenehm wird, hat er logischerweise eine Grenze überschritten. Ich würde dir raten, klar zu kommunizieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli um 17:02

Heimliche Aufnahmen sind auf jeden Fall ein Verstoß gegen die Schulotdnung und eventuell sogar strafbar. Ich würde mich zuerst an den Vertrauenslehrer wenden, dann ggf. an einen Lehrer des Vertrauens und ggf. die Schulleitung. Nimm aber eine Person deines Vertrauens mit zu solchen Gesprächen. Als Zeuge und Rückhalt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Aufnahmeprüfung Medizin Med Uni Wien
Von: youngmumlife
neu
2. Juli um 20:42
Erfahrungen Studium USA uns Sororities
Von: svetlana_98
neu
29. Juni um 23:24
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen