Home / Forum / Schule & Studium / Kündigung! aber wie?

Kündigung! aber wie?

25. April 2005 um 17:12

hallo,

ich hoffe das mir jemand weiter helfen kann.
Möchte mein Arbeitsverhältniss im juli kündigen,
wegen eines umzuges.

Vielleicht kennst sich einer mit Kündigen aus oder weiß eine gute internet seite. Da ich nicht genau weiß wie man es schreibt. Ich möchte aus persönlichen gründen kündigen, leider ist es ja so wenn ICH kündige habe ich kein anspruch auf Arbeitslosengeld!!
Wie kann ich es sinnvoll schreiben??
Gibt es überhaupt die möglichkeit es so zu schreiben das ich diesen Anspruch nehmen kann??

Danke für euer Bemühen,im voraus.

liebe grüße
nina

Mehr lesen

25. April 2005 um 17:39

Gib
doch einfach mal bei google *Künigungsschreiben* ein und voila: zig Seiten.

Ich weiß nur, dass man nicht groß rumschreiben braucht, sondern eben kurz und knapp schreibt, dass man eben kündigt, wann und warum.

Mit dem Arbeitslosengeld ist es glaube ich so, dass man "nur" für 3 Monate gesperrt wirst, wenn man selbst kündigt. Informier dich da nochmal, am besten direkt bei denen.

LG, koellegoerl

Gefällt mir

25. April 2005 um 17:48
In Antwort auf koellegoerl

Gib
doch einfach mal bei google *Künigungsschreiben* ein und voila: zig Seiten.

Ich weiß nur, dass man nicht groß rumschreiben braucht, sondern eben kurz und knapp schreibt, dass man eben kündigt, wann und warum.

Mit dem Arbeitslosengeld ist es glaube ich so, dass man "nur" für 3 Monate gesperrt wirst, wenn man selbst kündigt. Informier dich da nochmal, am besten direkt bei denen.

LG, koellegoerl

Re
danke!

ich habe auch schon bei googel geschaut ,dein tipp war besser da ich nur "kündigung" geschrieben habe und nur schrott bekommen habe!!!

Gefällt mir

25. April 2005 um 19:15
In Antwort auf nina1901

Re
danke!

ich habe auch schon bei googel geschaut ,dein tipp war besser da ich nur "kündigung" geschrieben habe und nur schrott bekommen habe!!!

Sprich doch mal mit deinem Arbeitgeber...
Hallo,

da du doch bestimmt das Arbeitslosengeld brauchst und nicht drei Monate warten willst, würde ich mit deinem Arbeitgeber über eine Kündigung von seiner Seite sprechen, wenn er darauf eingeht und dich kündigt, bekommst du ab dem Tag der Kündigung dein Arbeitslosengeld. Ich weiß nicht wie das aussieht, aber informier dich mal beim AA ob bei einem Aufhebungsvertrag, auch Anspruch auf Arbeitslosengeld besteht, das wäre ja noch besser, beide haben dann in beidseitigem Einverständnis, das Arbeitsverhältnis aufgelöst. Wie gesagt, ich habe da keine Ahnung, einfach mal beim AA nachhaken.

Grüße
Michele

Gefällt mir

25. April 2005 um 19:45
In Antwort auf michele2202

Sprich doch mal mit deinem Arbeitgeber...
Hallo,

da du doch bestimmt das Arbeitslosengeld brauchst und nicht drei Monate warten willst, würde ich mit deinem Arbeitgeber über eine Kündigung von seiner Seite sprechen, wenn er darauf eingeht und dich kündigt, bekommst du ab dem Tag der Kündigung dein Arbeitslosengeld. Ich weiß nicht wie das aussieht, aber informier dich mal beim AA ob bei einem Aufhebungsvertrag, auch Anspruch auf Arbeitslosengeld besteht, das wäre ja noch besser, beide haben dann in beidseitigem Einverständnis, das Arbeitsverhältnis aufgelöst. Wie gesagt, ich habe da keine Ahnung, einfach mal beim AA nachhaken.

Grüße
Michele

Re
ja, da hast du recht!
beim AA mal nachhaken. mit meiner jetzigen chefin habe ich schon darüber geredet,ich wollte das es im vertrag steht das sie mir kündigt aber sie hat gesagt das sie es sich nochmal überlegen müßte. ich gehe ja aus persönlichen gründen und nicht das ich gehn "muß" von daher will sie mir nicht kündigen,da es für sie schelcht wäre. dachte halt das es was geben könnte was ich in meine kündigung rein schreibe das ich den anspruch auf arbeitslosengeld bekommen, irgentwie so ein "schlupfloch"

aber,danke für deinen tipp!

gruß
nina

Gefällt mir

25. April 2005 um 20:32
In Antwort auf nina1901

Re
ja, da hast du recht!
beim AA mal nachhaken. mit meiner jetzigen chefin habe ich schon darüber geredet,ich wollte das es im vertrag steht das sie mir kündigt aber sie hat gesagt das sie es sich nochmal überlegen müßte. ich gehe ja aus persönlichen gründen und nicht das ich gehn "muß" von daher will sie mir nicht kündigen,da es für sie schelcht wäre. dachte halt das es was geben könnte was ich in meine kündigung rein schreibe das ich den anspruch auf arbeitslosengeld bekommen, irgentwie so ein "schlupfloch"

aber,danke für deinen tipp!

gruß
nina

...
Bei einem Aufhebungsvertrag geht das AA davon, dass du freiwillig einen Arbeitsplatz aufgibst, also bist du auch für 3 Monate gesperrt!!!!!

Such dir doch einfach einen Job in deiner neuen Heimat und kündige dann... Dann liegst du dem Steuerzahler auch nicht auf der Tasche...

In der Kündigung muss der Arbeitnehmer keinen Grund angeben, aber sie muss schriftlich erfolgen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen...

Gefällt mir

25. April 2005 um 21:12
In Antwort auf tigerente1979

...
Bei einem Aufhebungsvertrag geht das AA davon, dass du freiwillig einen Arbeitsplatz aufgibst, also bist du auch für 3 Monate gesperrt!!!!!

Such dir doch einfach einen Job in deiner neuen Heimat und kündige dann... Dann liegst du dem Steuerzahler auch nicht auf der Tasche...

In der Kündigung muss der Arbeitnehmer keinen Grund angeben, aber sie muss schriftlich erfolgen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen...

Re
natürlich, bin ich auf der suche nach eine job und wie!!!
ich gebe davon aus das ich schnells möglich was finde ,suche ja schon fast ein halbes jahr. nur jetzt wird es ziemlich eng und ich muß es in betracht ziehen das ich mindestens für einen monat keine arbeit habe ,deshalb meine frage mit dem arbeitslosengeld. ich möchte halt spätetens august weg ziehen , hoffe das ich was finde. muß nicht meine jetzige tätigkeit sein hauptsache arbeit!!

danke dir!!!

gruß

Gefällt mir

3. Mai 2005 um 23:37

Info von Personalleiterin
Hallo,

es gibt verschiedene Möglichkeiten für dich.

Die einfachste ist dass du selber kündigst, natürlich hälst du die Frist ein, und eine Sperre bekommst.

Aufhebungsvertrag ist im allgemeinen auch nicht sinnvoll da du auch eine Sperre bekommen würdest.

Es gibt eine weitere Möglichkeit die zur Zeit im allgemeinen beim Amt funtioniert. Du kannst einen Aufhebungsvertrag vereinbaren wo drin steht "Wäre dieser Vertrag nicht zu stande gekommen wäre die Mitarbeiterin betriebsbedingt gekündigt worden". Allerdings ist so ein Vertrag mit einer Abfindung verbunden die dein Arbeitgeber wahrscheinlich nicht übernehmen möchte. Du kannst dich aber mit deinem Arbeitgeber einigen dass du es nicht beanspruchst (aber bitte nicht im Vertrag!). Es ist nicht 100% sauber. Du kannst den Vertrag mit dem AG vereinbaren. Der nächste Schritt wäre dass du dich über die Arbeitsrechtlichen konsequenzen beraten lässt. Das Arbeitsamt hat an einige Stellen eine Gratisberatung dazu. Nachdem du diese Beratung hast weißt du definitiv ob du eine Sperre bekommst oder nicht.

Andere Möglichkeit, Arbeitgeber kündigt dir Fristgerecht und du vereinbarst mit denen dass du sie nicht verklagst (natürlich im spearatem Schreiben). Das Amt wird dich dazu ermutigen die zu verklagen, aber so lange du nix megaschlechtes gemacht hast kriegst du keine Sperre. Am besten eine Personenbedingte Kündigung.

viel Glück

Personalhexe



Gefällt mir

10. Mai 2005 um 20:49

Hallo
ich habe meine chef gefragt ob er mich selber Kündigt weil ich auch umgezogen bin.und er hat es auch gemacht, so habe ich anspruch auf Arbeitslosengeld!

Gefällt mir

12. Mai 2005 um 22:22
In Antwort auf lindi213

Hallo
ich habe meine chef gefragt ob er mich selber Kündigt weil ich auch umgezogen bin.und er hat es auch gemacht, so habe ich anspruch auf Arbeitslosengeld!

Hallo lindi
da hast du einen netten chef. meine chefin habe ich vor ein paar tagen auch gefragt und sie macht es nicht,warum auch immer. verstehe es nicht da wir ein sehr vertrautes verhältniss haben!!! ich versuche jetzt alles eine job zu bekomme,möchte nicht arbeitlos werde.

dir alles gute!
liebe grüße nina

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen