Home / Forum / Schule & Studium / Krankenpflegeausbildung und Bandscheibenvorfall

Krankenpflegeausbildung und Bandscheibenvorfall

25. Januar 2005 um 9:31

Hallo! Ich bin mitten in der Ausbildung zur Krankenschwester und vor 2 Wo. bekam ich Bandscheibenvorfall. Die Schmerzen sind sehr stark und eine rasche Besserung ist nicht in Sicht. Wer von Euch hat schon so etwas durchgemacht bzw. auch in der Krankenpflege? Soll ich die Ausbildung abbrechen?

Danke für Eure Antworten.

Agnieszka.

Mehr lesen

25. Januar 2005 um 10:40

Abbrechen
würde ich empfehlen! Als Krankenschwester hast du einen Beruf der mächtiger in den Rücken geht als manch anderer und du kannst den Patienten auch schlecht sagen "Ne, heben geht nicht, ich habe Rückenschmerzen!" Da wird ein womöglich polytraumatisierter frisch querschnittsgelähmter Patient -verständlicherweise- kaum Verständnis für aufbringen. Ich bin selbst Krankenschwester - mittlerweile OP Fachschwester und weiß wovon ich rede. Es gibt viele andere Jobs im sozialen Bereich, da findest du bestimmt etwas was zu dir passt! Oder du beißt auf die Zähne, ziehst die Ausbildung durch und baust auf das Pflegeexamen etwas auf! - Aber da kommt es natürlich drauf an, in welchem Kurs du bist, wie lange die Ausbildung noch dauert und wo genau der Bandscheibenvorfall aufgetreten ist! - Ich wünsche dir Gute Besserung und das du für dich die richtige Entscheidung triffst. Liebe Grüße

Gefällt mir

25. Januar 2005 um 11:42
In Antwort auf snowbladegirl

Abbrechen
würde ich empfehlen! Als Krankenschwester hast du einen Beruf der mächtiger in den Rücken geht als manch anderer und du kannst den Patienten auch schlecht sagen "Ne, heben geht nicht, ich habe Rückenschmerzen!" Da wird ein womöglich polytraumatisierter frisch querschnittsgelähmter Patient -verständlicherweise- kaum Verständnis für aufbringen. Ich bin selbst Krankenschwester - mittlerweile OP Fachschwester und weiß wovon ich rede. Es gibt viele andere Jobs im sozialen Bereich, da findest du bestimmt etwas was zu dir passt! Oder du beißt auf die Zähne, ziehst die Ausbildung durch und baust auf das Pflegeexamen etwas auf! - Aber da kommt es natürlich drauf an, in welchem Kurs du bist, wie lange die Ausbildung noch dauert und wo genau der Bandscheibenvorfall aufgetreten ist! - Ich wünsche dir Gute Besserung und das du für dich die richtige Entscheidung triffst. Liebe Grüße

Hallo Snowbladegirl!Du hast vollkommen Recht!
Ich weiss, dass man als Krankenschwester Verantwortung für die Patienten hat und muss 100% Einsatzfähig sein.Ich bin im Mittelkurs,(die Ausbildung dauert 3 Jahre) und war bis jetzt eine gute Schülerin.Es ist ein Pech, dass ich jetzt krank geworden bin, aber ein Abbruch der Ausbildung ist wahrscheinlich unausweichlich.Der Bandscheibenvorfall ist bei mir im Bereich LWK 5/SWK 1. Was könnte ich sonst lernen?Du hast was vom "sozialem Bereich" erwähnt.Welche Berufe hst du gemeint?
Gruss! Agnieszka.

Gefällt mir

26. Januar 2005 um 10:42
In Antwort auf agnieszka30

Hallo Snowbladegirl!Du hast vollkommen Recht!
Ich weiss, dass man als Krankenschwester Verantwortung für die Patienten hat und muss 100% Einsatzfähig sein.Ich bin im Mittelkurs,(die Ausbildung dauert 3 Jahre) und war bis jetzt eine gute Schülerin.Es ist ein Pech, dass ich jetzt krank geworden bin, aber ein Abbruch der Ausbildung ist wahrscheinlich unausweichlich.Der Bandscheibenvorfall ist bei mir im Bereich LWK 5/SWK 1. Was könnte ich sonst lernen?Du hast was vom "sozialem Bereich" erwähnt.Welche Berufe hst du gemeint?
Gruss! Agnieszka.

Es gibt verschiedene
Möglichkeiten. Es kommt natürlich in erster Linie darauf an, was DU möchtest!

Es gibt mittlerweile verschiedene Studiengänge im Bereich der Pflege, die auch alle Zukunft haben. Bsp. Pflegemanagment, Pflegepädagogik o.ä.. Da gibt es verschiedene Studiengänge, welche man auch ohne Abitur, lediglich mit dem Pflegeexamen studieren kann. Wobei diese Möglichkeit wohl bei dir eher wegfällt. Du kannst mit so einem Studiengang in einer Klinik arbeiten oder du schlägst den Weg des Pädagogen ein. Am besten läßt du dich mal gezielt beraten in einem BIZ oder vielleicht gibt es in deinem momentanen KH einen Pflegemanager, bzw. du kannst auch immer zu deinem Lehrer gehen, der wird dir mit Sicherheit auch viel darüber erzählen können.

Tut mir echt leid für dich, aber du wirst kaum glücklich werden im Beruf der Krankenschwester mit einem Bandscheibenvorfall bereits in der Ausbildung. Ich wünsche dir alles, alles Gute, vor allem Gute Besserung und das du für dich und deine Zukunft die richtige Entscheidung triffst.

Gefällt mir

26. Januar 2005 um 15:43
In Antwort auf snowbladegirl

Es gibt verschiedene
Möglichkeiten. Es kommt natürlich in erster Linie darauf an, was DU möchtest!

Es gibt mittlerweile verschiedene Studiengänge im Bereich der Pflege, die auch alle Zukunft haben. Bsp. Pflegemanagment, Pflegepädagogik o.ä.. Da gibt es verschiedene Studiengänge, welche man auch ohne Abitur, lediglich mit dem Pflegeexamen studieren kann. Wobei diese Möglichkeit wohl bei dir eher wegfällt. Du kannst mit so einem Studiengang in einer Klinik arbeiten oder du schlägst den Weg des Pädagogen ein. Am besten läßt du dich mal gezielt beraten in einem BIZ oder vielleicht gibt es in deinem momentanen KH einen Pflegemanager, bzw. du kannst auch immer zu deinem Lehrer gehen, der wird dir mit Sicherheit auch viel darüber erzählen können.

Tut mir echt leid für dich, aber du wirst kaum glücklich werden im Beruf der Krankenschwester mit einem Bandscheibenvorfall bereits in der Ausbildung. Ich wünsche dir alles, alles Gute, vor allem Gute Besserung und das du für dich und deine Zukunft die richtige Entscheidung triffst.

Vielen Dank für Deinen Rat, Snowbladegirl!
Ich werde mich in der Schule erkundigen, welche möglichkeiten gibt es, eine Ausbildung im pflegerischem Bereich zu absolvieren.

Agnieszka.

Gefällt mir

29. Januar 2005 um 18:53

Gibts ja garnicht..
genau das ist meinem Freund auch passiert (Krankenpfleger), bei ihm ging es dann zum Glück wieder einigermaßen, so dass er die Ausbildung beenden konnte.

Aber er lag 2 Monate nur im Bett wg. seiner Schmerzen.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Und wenn es irgendwie geht, mach wenigstens die Ausbildung zu Ende, wenn Du nicht gerade im 1. bist.

Alles Gute!

Gefällt mir

30. Januar 2005 um 0:49

Ich würde abbrechen
Habe die Ausbildung vor einigen Jahren gemacht, finanziere teilweise damit mein Studium.

Ich hatt nie Rückenprobleme, aber die kommen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
Es gibt Bereiche wie Ambulanz, Endoskopien usw, wo Du schonender arbeiten kannst, aber Du wirst trotzdem in diesem Job immer körperlich beansprucht, mehr als in allen anderen Berufen.

Alternative vielleicht Arzthelferin??

Gefällt mir

30. Januar 2005 um 10:06
In Antwort auf agnieszka30

Vielen Dank für Deinen Rat, Snowbladegirl!
Ich werde mich in der Schule erkundigen, welche möglichkeiten gibt es, eine Ausbildung im pflegerischem Bereich zu absolvieren.

Agnieszka.

Ich
würde auch abbrechen. mein man ist zimmermann. schon in der lehre hat man bandscheibenvorfall und scheuermann diagnostiziert und ihm geraten abzubrechen. er hats durchgezogen und arbeitet auch seit mittlerweile 20 jahren in dem beruf, aber er geht auf dem zahnfleisch. permanent kein gefühl in den händen, blasenproblem, etc. das ist echt kein leben. er kann jetzt langsam auf büro umsteigen, ist aber mit ende 30 eigentlich schon rentenfähig.

mfg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wie wird man Medien designer?
Von: sagi
neu
13. Januar 2005 um 20:43
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen