Home / Forum / Schule & Studium / Könnt ihr mir bitte Tipps zu meiner Bewerbung geben?

Könnt ihr mir bitte Tipps zu meiner Bewerbung geben?

5. Februar 2005 um 21:33

Hi,

ich möchte mich demnächst für eine Stelle im Marketing/Vertrieb bei Werbeagenturen, Marktforschungsinstituten etc. bewerben. Als Soziologin habe ich kein definiertes Berufsfeld, ich habe bereits studienbegleitend in der Werbung, Marktforschung und im Immobilienbereich gearbeitet. Die letzten Jahre bis heute arbeitete ich in der Immobilienbranche meist in der Telefonakquise. Habe zwar momentan einen festen Teilzeitjob und noch einen 400 Euro Job dazu doch ich muss dort meist nur telefonieren und das ist mir auf die Dauer doch zu unterqualifiziert. Ich möchte etwas machen mit mehr Kundenkontakt, mehr Aufgaben, Verantwortung und wo ich mich mal beweisen kann. Nicht nur 7 Stunden vorm PC hocken.

Und ein Vollzeitjob ist immer besser als nur etwas Teilzeit.


Leider finde ich null Anzeigen im Internet und Zeitungen zu den von mir gesuchten Branchen. Oder die Unternehmen wollen mindestens 2 Jahre Berufserfahrung. Ich habe zwar neben den Studium immer gearbeitet, aber keine Berufserfahrung so wie die Chefs sich das vorstellen. Daher kommt für mich erstmal nur eine Assistentinnenstelle in Frage. Ist zwar oft nicht qualifiziert genug aber was soll ich sonst machen?


Oder die meisten Firmen wollen freiberufliche Kräfte, die sich nach Projekten einstellen und nach Belieben feuern können. Ich suche aber etwas Festes.

Bis jetzt bin ich immer so vorgegangen:

Weil ich den meisten Zeitungsannoncen für mich ungeeignete Stellen sind, schnappe ich mir immer die gelben Seiten und rufe beim entsprechenden Unternehmen an. Dann frage ich wer für die Bewerbungen zuständig ist, ob sie jemanden suchen, Assitentin für Marketing etc. und kann mich wenn sie ja sagen, immer aufs Gespräch berufen. Jedoch hätte ich an paar Fragen an euch:

Schreibt ihr in eurem Lebenslauf die beruflichen Tätigkeiten chronologisch von Anfang bis Heute oder fangt ihr mit der letzten Arbeit an?

Ich habe auf einer Internetseite gelesen, dass man nicht mehr auf den Lebenslauf die Überschrift Lebenslauf schreiben würde und nicht mit Kugelschreiber unterschreibt. Mit Füller? Kennt ihr diese Regelung?

Wie signalisiert ihr euer Interesse an dem Unternehmen? Über einige Beispielsätze aus euren alten Bewerbungen würde ich mich sehr freuen. Oft ist es gar nicht leicht auf das Unternehmen einzugehen, da man es nicht so gut kennt.

Ich möchte mich bei einem Unternehmen bewerben, bei dem ich keinen telefonischen Kontakt zuvor hatte. Da ich nicht beim Anschreiben mit der Tür ins Haus fallen will und nicht mit:

Ich habe Anfang des Jahres mein Studium der Soziologie erfolgreich abgeschlossen, anfangen will, brauche ich einen Einleitungssatz.

Ich dachte an: Als motivierte und engagierte Soziologin mit Schwerpunkt Marketing und Werbung bewerbe ich mich hiermit in Ihrem Unternehmen.

Wie findet ihr den Satz?

Schreibt ihr eure Gehaltsvorstellungen hinein?

Wieviel würdet ihr für eine Einstiegsstelle verlangen?

Ich habe gehört als Soziologin kann man ca. 2500 Brutto verlangen, aber ob die Note zählt weiss ich nicht.

Mein Diplom ist 2,5 also so super gut auch nicht.



Über Anregungen würde ich mich sehr sehr freuen.


Habe mich schon oft erfolgreich während des Studiums beworben, aber für eine feste Stelle ist es doch was anderes.

Mehr lesen

7. Februar 2005 um 15:14

Och menno!
Hatte Dir ganz viel geschrieben und nun ist alles weg (

Also, in Kürze:
Jobangebote federführund unter www.wuv.de und www.horizont.de,
Assistenten und Juniorstellen könnte passen.
Bewerbe Dich online, kommt in den Branchen besser.

Der Satz "Als motivierte und engagierte Soziologin mit Schwerpunkt Marketing und Werbung bewerbe ich mich hiermit in Ihrem Unternehmen." ist doof Nix für Ungut, aber jeder halbwegs intelligente Mensch sieht, dass Du Dich bewirbst.
Finde einen aktiver Einstieg "Aufgrund meiner Erfahrung als XY und ABC einge ich mich sehr für die von Ihnen zu besetzende Stelle. Sie suchen eine blablabla, ich biete Ihnen blablabla..."


Ich schreibe mein Gehalt nie rein, ich finde man weiß zu wenig über die soft skills eines Unternehmens, ist doch eh Verhandlungssache!
2500 klingt ein bisschen viel für jemanden ohne Berufserfahrung, bei einer Assistelle verdienst Du kaum mehr als 2000, aber das ist auch sehr unterschiedlich, wie lange bist Du schon fertig?
Ichw ürde es trotzdem mit 2.500 versuchen, wenn Du merkst, das Gespräch läuft gut, runterdrückem werden Sie Dich vermutlich eh )

Also, viel Erfolg!!!


Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen