Home / Forum / Schule & Studium / Kann man intelligenter werden?

Kann man intelligenter werden?

29. April 2005 um 8:26

Hallo Forum,

glaubt Ihr, dass man durch irgendwelche Maßnahmen intelligenter werden kann? Wäre echt toll ...

Denn ich treffe immer wieder auf Leute, die um einiges weniger lernen als ich, deren Schnitt aber um mindestens eine Notenstufe besser ist als meine. Mit logischen Sachen hab ich überhaupt kein Problem, aber kaum geht es ums Auswendiglernen, macht mein Hirn zu und ich muss mir alles sozusagen "reinprügeln", wobei ich nach ner Woche wieder mehr als die Hälfte vergessen hab.

Ausserdem ist mein Allgemeinwissen so gut wie garnicht vorhanden (durch Dauerpennen in der Schule, jaja die Jugendsünden) und ich habe leider sehr oft das Gefühl, nicht mitreden zu können. Hab mir jetzt auf Amazon ein Buch zum Allg.wissen-trainieren bestellt. Glaubt Ihr, dass das überhaupt was bringt? (also nicht das Bestellen, sondern das darauf folgende Durcharbeiten des Buches *g*)

Hab es schon mal mit Joggen versucht, das macht einen zwar entspannter, aber auch müder

Tja, wie auch immer, Ich bedanke mich schon mal im voraus für Ratschläge (falls es welche gibt)!

LG

Mehr lesen

30. April 2005 um 18:57

Nein...
Leider ist es wohl so, dass Intelligenz genetisch festgelegt ist. Das Umfeld und die Erziehung spielt nur in der frühen Kindheit eine Rolle, und selbst diese ist untergeordnet.
Du kannst dir Intelligenz nicht anlernen, jedoch spricht überhaupt nichts dagegen, dass du dich bildest.
Denn eine gute Bildung ist mindestens ebenso wichtig, will man wirklich erfolgreich im Leben sein.
Es gibt soviele Intelligenzbestien dort draußen, welche unfähig sind, ihre Intelligenz auch zu nutzen, um ihrem Leben Sinn zu verleihen.
Wieso also ein paar IQ-Punkten hinterherhasten?
Lies' viel, besuche hin und wieder ein Theater, bilde dich einfach weiter, dann kannst du jeden von dir überzeugen
Viel Spaß dabei!

Gefällt mir

1. Mai 2005 um 16:54

Intelligenz
Ich hab mal gelesen, dass man seinen IQ "erhöhen" kann durch gesunde Ernährung, Sport, etc., weil wenn das Gehirn besser durchblutet wird, ist es auch aufnahmefähiger. Also bei mir wirkt es zumindest!

LG

Gefällt mir

2. Mai 2005 um 9:41

...
Ich glaube du verwechselst Intelligenz und Bildung. Intelligenz wird wohl angeboren sein, da ist nichts zu machen. Allerdings kannst du dich ja (weiter)bilden, das sollte kein Problem darstellen. Probiers mal mit lesen.
Grüße, FD

Gefällt mir

2. Mai 2005 um 19:20

Danke für die Antworten,
also ich reduziere Intelligenz keineswegs nur auf gute Noten, auf gute Allgemeinbildung etc., vor allem, wenn ich die Rahmenbedingungen nicht kenne. Wenn ich jetzt einen sehe, von dem ich weiss, dass der nen 1er Durchschnitt hat, gehe ich auch nicht gleich davon aus, dass der jetzt sehr intelligent ist.

Es ist nur so, dass ich einen Bekannten habe, welcher nen 1er Schnitt hat und um einiges weniger dafür tun muss als ich für meinen 2-3er Schnitt, da er sich einfach alles merken kann. Und wenn wir mit ein paar anderen Kumpels von ihm zusammensitzen, geht es öfter mal um irgendwelche Schriftsteller und Komponisten, deren Namen ich oft noch nie gehört habe und ich sitz doof daneben und bin damit beschäftigt, mein Unwissen zu verbergen *g* grundsätzlich ist es schon sehr lustig mit denen, aber an manchen Tagen deprimieren die mich.

Für mich ist Intelligenz eine Mischung aus logisch denken können, einem guten Gedächtnis und Fantasie. Und Anzeichen dafür sind dann ja gute Noten und Bildung. Im Grunde geht es mir auch nicht um einen möglichst hohen IQ, der ist mir relativ wurscht. Was ich gerne hätte, wären bessere Noten und das Gefühl, bei den meisten Themen zumindest ein bißchen mitreden zu können.

Naja mal schaun, das Buch, was ich mir bestellt habe, ist echt cool, es stehen echt viele Sachen drin, die ich schon längst mal wissen wollte.

Gefällt mir

3. Mai 2005 um 12:10

Lesen bildet
oder guck wissenschaftsdokus ... mach rätsel ...
die übung/ged.training macht auch hier viel aus.

es gibt nun mal welche, denen es zufliegt und die anderen, die hart für gute noten kämpfen müssen.
ist halt so.

besser spät als nie

Gefällt mir

3. Mai 2005 um 14:15

Logisch...
Hi Evamaria,

Es gibt einige Leute die sich Dinge einfach schneller merken als andere das hat aber nichts mit Intellígenz zu tun sondern nur mit Disziplin.

Das einfachste Rezept ist Dinge die man tut intensiv zu tun.

Meistens ist man abgelenkt und denkt während des lesens nebenbei an ganz andere Dinge wie: Ich muß dann noch Suse anrufen oder Verdammt ich habe die Post vergessen. Und das blöde daran, meistens bekommt mans nichtmal mit.

Das Wichtigste ist die Konzentration und Ausdauer zu trainieren, dazu brauchste auch keine Trainer oder Spiele, sondern einfach nur ein bisschen mehr auf dich Acht geben wenn du lernst. Das dauert zwar seine Zeit aber irgendwann haste den Dreh ganz schnell raus.

Um dich einzustimmen wäre es auch noch hilfreich das Zulernende im Vornherein so spannend wie möglich zu reden: Es gibt nichts aufregenderes und fundametaleres als die Quantenphysik mit ihren herrschaftlich eleganten Sprüngen!

Umso mehr positive Seiten dir an dem Thema klar sind, desto mehr Freude entwickelst du und dir wird klar das alles miteinander verkettet ist.

Ich hoffe ich könnte dir ein bisschen helfen. :0)

ciao Mala

Gefällt mir

3. Mai 2005 um 19:21

Man kann den IQ erhöhen!
also es ist wissenschaftlich bewiesen, dass man den IQ erhöhen kann...
Denn wie jeder weiß, benutzen wir ja nur ca. 10 % von unserem Gehirn und mit gezieltem Training kann man diese Leistung auch erhöhen.
Mach z.B. Knobelaufgaben. Oder, wenn du probleme mit deiner Aufnahmefähigkeit beim Lernen hast, dann mach Gedächtnis-Training. Zu dem Thema findest du bestimmt einiges im netz.
Allgemeinwissen hat aber meiner Meinung nach nicht soo viel mit Intelligenz zu tun, da hilft wirklich nur viel Lesen. Zeitung, Bücher aller Art, usw. Ich sehe mir auch gerne Dokus im fernsehen an, da ist heutzutage die Auswahl an Themen bei den einzelnen Sendern (N24, etc.) sehr umfassend.
Sport als Ausgleich ist für mich allerdings auch sehr wichtig, und ich liebe Joggen... zumindest bei schönem Wetter

Gefällt mir

3. Mai 2005 um 21:49
In Antwort auf redrosianna

Man kann den IQ erhöhen!
also es ist wissenschaftlich bewiesen, dass man den IQ erhöhen kann...
Denn wie jeder weiß, benutzen wir ja nur ca. 10 % von unserem Gehirn und mit gezieltem Training kann man diese Leistung auch erhöhen.
Mach z.B. Knobelaufgaben. Oder, wenn du probleme mit deiner Aufnahmefähigkeit beim Lernen hast, dann mach Gedächtnis-Training. Zu dem Thema findest du bestimmt einiges im netz.
Allgemeinwissen hat aber meiner Meinung nach nicht soo viel mit Intelligenz zu tun, da hilft wirklich nur viel Lesen. Zeitung, Bücher aller Art, usw. Ich sehe mir auch gerne Dokus im fernsehen an, da ist heutzutage die Auswahl an Themen bei den einzelnen Sendern (N24, etc.) sehr umfassend.
Sport als Ausgleich ist für mich allerdings auch sehr wichtig, und ich liebe Joggen... zumindest bei schönem Wetter

10% Regel
Hallo,

Naja, ganz so richtig ist das nicht mit den 10%. Das stimmt nur grob, schließlich ist jede Hirnregion für etwas anderes zuständig, würden wir 100% nutzen müssten mir gleichzeitig, laufen, schreiben, rechnen, Essen, Musik hören, lesen, Autofahren, alle Sprachen sprechen usw....
Das geht natürlich nicht, mehr als 10% ist nicht drin, das hat nichts mit der Intelligenz zu tun.

Die Annahme 90% liegen brach ist also falsch.

Dennoch ist der IQ steigerbar. Allerdings nicht bei jedem gleichermaßen, genauso wenig wie es für alle Menschen möglich ist bei gezieltem Training eine der besten Chello- Spieler der Welt zu werden.

Es hat nunmal jeder seine Grenzen und Begabungen, die es herauszufinden gilt. Chello spielen lernen kann allerdings tatsächlich jeder (Gesunder Körper vorrausgesetzt).

lg

1 LikesGefällt mir

23. Juni 2009 um 14:02

...
Hallo,


also ich geh jetzt mal nicht von Intelligenz oder nicht Intelligenz aus sondern von dem Ziel eine bessere Allgemeinbildung zu bekommen und bessere Noten zu erzielen.


Für die Förderung deiner Allg.bildung ist dieses Buch sicher schonmal ein super Anfang. Und nebenbei würd ich dir empfehlen jeden Tag einmal schlenn Nachrichten zu schauen, und zwar seriöse Nachrichten. Die Tagesschau geht ca 15 min und danach weisst du wieder was heut so in D und der Welt passiert ist. Tust du das jeden Tag dann kannst du bald in vielen Dingen besser mitreden. Hast du mal keine Zeit zu entspr Zeiten den Fernseher einzuschalten gehst du einfach auf www.tageschau.de da ist der Spaß in ca 5 min zusammengefasst. Wenn du das irgendwie in deine tägliche Routine einbaust ist es irgendwann selbstverständlich, genauso wie du deine emails checkst.

Zu den schulischen Leistungen möchte ich nur sagen je fleißiger du bist desto besser wirst du auch! Ich hab früher gestöhnt wenn ich ein halbseitiges Gedicht auswendig lernen sollte, heute lern ich bis zu 20 Seiten/ Tag auswendig. Das ist reine Trainingssache. Mit der Zeit fällt dir das immer Leichter.
Und kein Mensch kommt schon schlau und allg gebildet auf die Welt. Dein bekannter hat evtl in seinem Leben schon mehr gelernt und deshalb fällt es ihm nun leichter.

Ganz wichtig ist ausserdem das Interesse! Denn alles was man spannend findet merkt man sich viel schneller!

Joggen und gute Ernährung ist super un hilft auch nur muss man sich bewusst sein, dass das Gehirn noch so viel durchblutet werden kann, wenn man es dann nur mit Stumpfem "Unterschichtenfernsehn" füttert wird man dadurch auch nicht schlauer.

Von dubiosen Internet-IQ Tests würd ich abraten. Da wird man auch gern mal über den Tisch gezogen und hat dann eine 90 Rechnung ins Haus flattern. Das dann alles wieder auszubügeln kostet dann auch wieder Energie und graue Zellen die man für besseres hätte verwenden können

Gefällt mir

6. Dezember 2010 um 0:03

Studie der Uni Bern aus dem Jahr 2008
Es ist bisher eine einzige Methode bekannt, mit der man die fluide Intelligenz, und das ist die, um die es in IQ-Tests geht, steigern kann.

Nämlich massives Training des Kurzzeit-/Arbeitsgedächtnisses.

Siehe hier:
idw-online.de/pages/de/news257608
/www.nytimes.com/2008/04/29/health/research/29brai.html
www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28101/1.html

Alles weitere erfahrt Ihr, wenn Ihr in der englischen Wikipedia nach dem Begriff n-back sucht.

Das n-back-Programm, dass ich empfehle, ist das kostenlose Brain Workshop.

Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass das wirklich funktioniert, da ich jetzt, nachdem ich schon bei Dual n-back mit n=5 bin, auf einmal Denksportaufgaben lösen kann, von denen ich weiss, dass ich die früher nie im Leben hätte lösen können. Der Proband mit der extremsten IQ-Steigerung in der Studie der Uni Bern soll innerhalb von 19 Tagen 40% Steigerung seines IQ gehabt haben. Aber das ist sicher eher die Ausnahme. Ich selbst habs in 5 Wochen gerade mal von 119 auf 134 gebracht.

Gefällt mir

28. August 2011 um 19:20

Kleine info am rande
auch wenns schon bisschen her is, hier noch ein kleiner denkanstoß - intelligenz ist nicht gleich intelligenz!
schonmal was von der emotionalen intelligenz gehört?
diese ist deutlich wichtiger, da sie dich und dein komplettes umfeld betrifft! nur weil du dir gut zahlen oder gedichte, etc.... merken kannst muss das nich zwangsläufig von vorteil sein. wer wiederum auf sein umfeld eingehen kann und weiss wie man selber und andere ticken, der kommt gut vorran! zudem ist dieser teil der intelligenz deutlich komplexer!
beste grüsse , bada

Gefällt mir

7. März 2012 um 22:06

Kann man intelligenter werden?
Hallo!

Ich wollte fragen, wie es gegenwärtig mit der Intelligenzforschung aussieht? Gibt es schon neuere Erkenntnisse seit der Studie von der UniBern aus dem Jahr 2008? Hat sich das N-back Training schon im Alltag z.B. bei jungen Erwachsenen im Studium bemerkbar gemacht? Bis auf eine Studie der University of Technology in Hangzhou aus dem Jahr 2010, welche die Studie der UniBern bestätigt hat, ist es ziemlich ruhig geworden, um das Thema "Fluide Intelligenz"!

Ich bin ja schon mal froh, dass man allmählich von diesem Determinismus wegkommt, fluide Intelligenz sei eine zu 100% angeborene Eigenschaft! Bis in die späten 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts glaubte man ja auch, dass ab der Geburt keine neuen Nervenzellen (und schon gar nicht bei Erwachsengehirnen!) nachwachsen! Übrigens: " 2011 ist es einem Internationalen Forscherteam erstmals gelungen die Funktion eines einzelnen Neurons zu bestimmen!" Ich glaube, dass uns in den nächsten Jahren und Jahrzehnten noch große Erkenntnisse in der Forschung "Lernen-Gedächtnis& Intelligenz" bevorstehen!

Ich hoffe, dass es einmal möglich sein wird auch durchschnittlich intelligente Gehirne Neuronal effizienter zumachen, um sich in Alltags-Lern und Berufssituationen leichter zurecht zufinden! In unserem gegenwärtigen Wirtschaftssystem würde dieser Zuwachs aber wahrscheinlich ausschließlich für "Produktivitätszuwächse" und "Profitmaximierung" genutzt werden.

Freue mich schon auf konstruktive Rückmeldungen Eurerseits

MfG

Gefällt mir

7. März 2012 um 22:07

Fluide intelligenz!
Hallo!

Ich wollte fragen, wie es gegenwärtig mit der Intelligenzforschung aussieht? Gibt es schon neuere Erkenntnisse seit der Studie von der UniBern aus dem Jahr 2008? Hat sich das N-back Training schon im Alltag z.B. bei jungen Erwachsenen im Studium bemerkbar gemacht? Bis auf eine Studie der University of Technology in Hangzhou aus dem Jahr 2010, welche die Studie der UniBern bestätigt hat, ist es ziemlich ruhig geworden, um das Thema "Fluide Intelligenz"!

Ich bin ja schon mal froh, dass man allmählich von diesem Determinismus wegkommt, fluide Intelligenz sei eine zu 100% angeborene Eigenschaft! Bis in die späten 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts glaubte man ja auch, dass ab der Geburt keine neuen Nervenzellen (und schon gar nicht bei Erwachsengehirnen!) nachwachsen! Übrigens: " 2011 ist es einem Internationalen Forscherteam erstmals gelungen die Funktion eines einzelnen Neurons zu bestimmen!" Ich glaube, dass uns in den nächsten Jahren und Jahrzehnten noch große Erkenntnisse in der Forschung "Lernen-Gedächtnis& Intelligenz" bevorstehen!

Ich hoffe, dass es einmal möglich sein wird auch durchschnittlich intelligente Gehirne Neuronal effizienter zumachen, um sich in Alltags-Lern und Berufssituationen leichter zurecht zufinden! In unserem gegenwärtigen Wirtschaftssystem würde dieser Zuwachs aber wahrscheinlich ausschließlich für "Produktivitätszuwächse" und "Profitmaximierung" genutzt werden.

Freue mich schon auf konstruktive Rückmeldungen Eurerseits

MfG

Gefällt mir

13. Mai 2013 um 21:02
In Antwort auf chaman85

Fluide intelligenz!
Hallo!

Ich wollte fragen, wie es gegenwärtig mit der Intelligenzforschung aussieht? Gibt es schon neuere Erkenntnisse seit der Studie von der UniBern aus dem Jahr 2008? Hat sich das N-back Training schon im Alltag z.B. bei jungen Erwachsenen im Studium bemerkbar gemacht? Bis auf eine Studie der University of Technology in Hangzhou aus dem Jahr 2010, welche die Studie der UniBern bestätigt hat, ist es ziemlich ruhig geworden, um das Thema "Fluide Intelligenz"!

Ich bin ja schon mal froh, dass man allmählich von diesem Determinismus wegkommt, fluide Intelligenz sei eine zu 100% angeborene Eigenschaft! Bis in die späten 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts glaubte man ja auch, dass ab der Geburt keine neuen Nervenzellen (und schon gar nicht bei Erwachsengehirnen!) nachwachsen! Übrigens: " 2011 ist es einem Internationalen Forscherteam erstmals gelungen die Funktion eines einzelnen Neurons zu bestimmen!" Ich glaube, dass uns in den nächsten Jahren und Jahrzehnten noch große Erkenntnisse in der Forschung "Lernen-Gedächtnis& Intelligenz" bevorstehen!

Ich hoffe, dass es einmal möglich sein wird auch durchschnittlich intelligente Gehirne Neuronal effizienter zumachen, um sich in Alltags-Lern und Berufssituationen leichter zurecht zufinden! In unserem gegenwärtigen Wirtschaftssystem würde dieser Zuwachs aber wahrscheinlich ausschließlich für "Produktivitätszuwächse" und "Profitmaximierung" genutzt werden.

Freue mich schon auf konstruktive Rückmeldungen Eurerseits

MfG

Gehirn trainieren ist möglich
Hallo an alle!
Ich habe eine Software (Windows desktop Applikation), die N-Back und andere Trainingsmöglichkeiten bereitstellt. Cogmed. heißt das Ding. Eine Freundin nutz eine Online Seite neuronation.de für ihr gedächtnistraining. Also jedem das Sein, aber auf jeden Fall solllte man sein Gehrin ab und zu ordentlich ins Schwitzen kommen lassen.

VIel Spaß noch!
Bri

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Schule wechseln- richtige Entscheidung?!
Von: starbuckscoffee3
neu
28. April 2013 um 20:37

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen