Anzeige

Forum / Schule & Studium

Kann eine Ausbildung verfallen?

Letzte Nachricht: 13. Dezember 2006 um 13:55
A
an0N_1286678799z
12.12.06 um 14:07

Hallo,
ich bin zur Zeit auf dem Berufskolleg und möchte danach eine Ausbildung machen, damit ich Berufserfahrungen sammeln kann.

Ich habe mir überlegt danach vielleicht noch zu studieren.

Nun habe ich aber gehört, dass, wenn man die Ausbildung abgeschlossen hat und 1 Jahr oder länger nicht mehr in diesem Berufsgebiet gearbeitet hat, dann würde die Ausbildung verfallen.

Was also heißen würde, wenn ich in 3 Jahren mit der Ausbildung fertig bin und dann 5 Jahre studiere, dann hab ich zwar ein Studium , aber keine Ausbildung vorzuweisen.


Stimmt das denn??

Ich kann es nämlich nicht wirklich glauben.

Mehr lesen

J
judi_12184518
12.12.06 um 14:49

Nein,
das stimmt natürlich nicht.
Gibt ja auch noch anderer Leute die erst ne Ausbildung und dann ein Studium gemacht haben.
Außerdem würde dann ja bei jedem, der 1 Jahr arbeitslos ist, die Ausbildung vrfallen.
Also mach dir keine Sorgen.

Gefällt mir

R
runa_12850644
13.12.06 um 11:05

Mit "verfallen"
ist vielleicht der Arbeitslosengeldanspruch gemeint, der aus deiner Tätigkeit während der Ausbildung entstanden ist.
Aber die Ausbildung an sich: Nein!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
terra_11869999
13.12.06 um 13:15

Kann ich..
..nur bestätigen. Interessiert hinterher niemanden mehr. Reine Zeitverschwendung. Allerdings wenn man sich mit dem Studium nicht sicher ist, ob mans packt, ist es ne ganz gute Sicherheit, im Notfall ja doch noch was gelernt zu haben. Man kann also das Studium abbrechen und versuchen, in dem gelernten Beruf unterzukommen. Inwieweit man da nen Job bekommt ist natürlich die Frage. Aber einfacher ... nur mit abgebrochenem Studium ist es sicherlich.
Ally

Gefällt mir

Anzeige
R
runa_12850644
13.12.06 um 13:55
In Antwort auf terra_11869999

Kann ich..
..nur bestätigen. Interessiert hinterher niemanden mehr. Reine Zeitverschwendung. Allerdings wenn man sich mit dem Studium nicht sicher ist, ob mans packt, ist es ne ganz gute Sicherheit, im Notfall ja doch noch was gelernt zu haben. Man kann also das Studium abbrechen und versuchen, in dem gelernten Beruf unterzukommen. Inwieweit man da nen Job bekommt ist natürlich die Frage. Aber einfacher ... nur mit abgebrochenem Studium ist es sicherlich.
Ally

Kann ich leider auch bestätigen
es hat wirklich absolut *niemanden* interessiert, dass ich die Ausbildung vor dem Studium gemacht hatte. Mir hats allerdings etwas gebracht und ich würde es immer wieder machen.

Gefällt mir

Anzeige