Home / Forum / Schule & Studium / Ich hab Abi prüfung vor zwei jahren nicht bestanden und ab da bin ich für 2 jahre berufstätig geworden. Will nun studieren da ich mein praktischen Teil nun Erworben habe. Keiner steht hinter mir in der familie

Ich hab Abi prüfung vor zwei jahren nicht bestanden und ab da bin ich für 2 jahre berufstätig geworden. Will nun studieren da ich mein praktischen Teil nun Erworben habe. Keiner steht hinter mir in der familie

19. März 2018 um 9:58

Hallo,

Wie schon in der überschrift hab ich ein riesen problem.
Im Jahr 2016 habe ich meine Abitur prüfung nicht bestanden und bekam deshalb mein schul. Teil der Fachhochschulreife( 3,2)

Da ich so traurig war,hatte ich garkeine motivation mehr für ne zeit zur schule zu gehen.Habe kein Ausbildungsstelle bekommen, wegen mein zeugnis (Mathe 4 englisch 4 deutsch 4).

Habe für ein Halbes Jahr bei Mc Donald nebenbei gearbeitet(Teilzeit) dann bei KFC & Jetzt mache ich bis zum 15.08.2018 ein Jahrespraktikum als Büromanagement.

Hab mich nun entschieden, Studieren zu gehen ( Wirtschaftsrecht). Das problem ist, dass niemand mich unterstützt.

Keiner weiß, das ich zu meiner Abizeit sehr depressiv war. Da meine eltern sehr Konservativ sind, wurde bzw wird mir sehr vieles Verboten.
Ich durfe so gut wie nie rausgehen oder mit freunden lernen. Ich sollte nur noch lernen lernen lernen lernen. Mein Handy wurde mir deshalb auch immer bis 17:00 Uhr abgenommen um Lernen zu gehen dann um 22:30 damit ich schlafen gehe.

Ich durfte kaum raus. Habe mich zu dieser zeit auch von mein Ex freund trennen müssen, weil ich kaum rausgehen durfte.

Ich weiß nicht ob das der Grund wegen meiner note war und die tiefpunkt phase bei mir aber mir ging es zu der zeit garkein bisschien gut.

Nun wie gesagt, will ich Studieren gehen. Meine Eltern sagen mir dass ich (INDIREKT) nicht schlau genug bin um zu studieren und ich durch 2 jahre keine schule mein Studium niemals schaffen werde. Erst recht wegen Mathemathik da mathe nicht so meine stärke ist.

Ich komme aus einer Afrikanische Kultur und bei uns muss man die eltern und ältere geschwister respektieren wenn ihr versteht + wir sind streng Gläubig.

Ich weiß um ehrlich zu sein nicht mehr weiter. Ich will wirklich studieren aber da wo ich studieren will muss ich Monatlich 450€ zahlen ( Private FH in Köln). Bafög kann ich auch beantragen und 450€ job würde ich auch machen

Nur fühle ich mich allein ehrlich, ich hab ein sehr ungemütliches bauch gefühl

 

Mehr lesen

19. März 2018 um 13:21

Ja gibt es nur ist das Problem, dass ich in Köln wohne und die NC Werte für diesen Studiengang sehr hoch sind und ich will in Köln bleiben. 

Ich würde schon 450€ Bafög bekommen da meine Mutter nicht mehr arbeitsfähig ist durch ein Unfall. 

Mein bruder geht in die Abendgymnasium und bekommt 350€ Bafög 


Durch mein jahrespraktikum habe ich schon die Vorraussetzung da man nur mit ein vorpraktikum (6monate) im Bereich ( für Wirtschaftsrecht) ein  Wirtschaftswissenschaftliche Praktikum absolvieren muss. 

Meine eltern wollen dass ich schnell Schule mache egal was Hauptsache etwas damit ich schnell ins Berufsleben reinkomme. Ich möchte aber studieren und nicjt irgendetwas machen um schnell arbeiten zu gehen 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2018 um 14:43

Musst du nicht zuerst dein Abitur nachholen oder weiß ich da zu wenig? Wenn ja, könntest du ja erst mal damit anfangen und wenn du plötzlich durch viel Fleiß ein gutes Abi hinlegst, haben deine Eltern wahrscheinlich auch viel mehr Vertrauen darin.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2018 um 22:30
In Antwort auf divauniquee

Hallo,

Wie schon in der überschrift hab ich ein riesen problem.
Im Jahr 2016 habe ich meine Abitur prüfung nicht bestanden und bekam deshalb mein schul. Teil der Fachhochschulreife( 3,2)

Da ich so traurig war,hatte ich garkeine motivation mehr für ne zeit zur schule zu gehen.Habe kein Ausbildungsstelle bekommen, wegen mein zeugnis (Mathe 4 englisch 4 deutsch 4).

Habe für ein Halbes Jahr bei Mc Donald nebenbei gearbeitet(Teilzeit) dann bei KFC & Jetzt mache ich bis zum 15.08.2018 ein Jahrespraktikum als Büromanagement.

Hab mich nun entschieden, Studieren zu gehen ( Wirtschaftsrecht). Das problem ist, dass niemand mich unterstützt.

Keiner weiß, das ich zu meiner Abizeit sehr depressiv war. Da meine eltern sehr Konservativ sind, wurde bzw wird mir sehr vieles Verboten.
Ich durfe so gut wie nie rausgehen oder mit freunden lernen. Ich sollte nur noch lernen lernen lernen lernen. Mein Handy wurde mir deshalb auch immer bis 17:00 Uhr abgenommen um Lernen zu gehen dann um 22:30 damit ich schlafen gehe.

Ich durfte kaum raus. Habe mich zu dieser zeit auch von mein Ex freund trennen müssen, weil ich kaum rausgehen durfte.

Ich weiß nicht ob das der Grund wegen meiner note war und die tiefpunkt phase bei mir aber mir ging es zu der zeit garkein bisschien gut.

Nun wie gesagt, will ich Studieren gehen. Meine Eltern sagen mir dass ich (INDIREKT) nicht schlau genug bin um zu studieren und ich durch 2 jahre keine schule mein Studium niemals schaffen werde. Erst recht wegen Mathemathik da mathe nicht so meine stärke ist.

Ich komme aus einer Afrikanische Kultur und bei uns muss man die eltern und ältere geschwister respektieren wenn ihr versteht + wir sind streng Gläubig.

Ich weiß um ehrlich zu sein nicht mehr weiter. Ich will wirklich studieren aber da wo ich studieren will muss ich Monatlich 450€ zahlen ( Private FH in Köln). Bafög kann ich auch beantragen und 450€ job würde ich auch machen

Nur fühle ich mich allein ehrlich, ich hab ein sehr ungemütliches bauch gefühl

 

Ich kenn mich da nicht so aus, aber gibt es evtl. die Möglichkeit für ein duales Studium?
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2018 um 21:00
In Antwort auf tausendschoen

Ich kenn mich da nicht so aus, aber gibt es evtl. die Möglichkeit für ein duales Studium?
 

Ja aber da hat man nur mit einem sehr guten Abi schnitt eine Chance. Ist auch härter als der normale Bachelor. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2018 um 13:32

Wenn du das ganze geregelt bekommst mit den Kosten und des weiteren dann solltest du meiner Meinung nach doch das machen was für dich ehr in Frage kommt und auch das machen womit du dich auch wohlfühlst. Irgendwann wirst du es eventuell bereuen und dich hinterfragen weshalb es keinen Versuch oder Antrieb dazu gab.

- Viel Glück weiterhin.

Lg Sofia

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2018 um 7:37

Mir ist unklar was du jetzt überhaupt für einen Abschluss hast. Du sagst das Abitur hast du nicht bestanden, hast aber den schulischen Teil der Fachhochschulreife? Ich kenne das Schulsystem nicht in NRW. Bekommt man da automatisch die Fachhochschulreife wenn man das Abitur nicht packt?

Grundsätzlich erfordert ein Studium vor allem Disziplin und Fleiß. Wenn du das nicht bringst wird das mit dem Studium nichts. Dir scheint es ja nicht zuzufliegen. Versteh mich nicht falsch. Es gibt einfach Menschen die schreiben einsen ohne was dafür zu tun. So eine scheinst du nicht zu sein. Das ist nicht schlimm, aber man muss es eben kompensieren. Die Frage ist am Ende ob du das kannst und schaffst. Ich kenne dich nicht. Von dem was du hier schreibst würde ich dir einen anderen Weg empfehlen, z.b. über Ausbildung empfehlen. Studieren kannst du später immer noch. Ganz ehrlich...jemand der mit nem 4er Schnitt an die Hochschule will, ist dort mMn falsch.  Zumal wenn man schon mehrere Jahre aus dem Lernen raus ist, wirds umso schwieriger. Nichts ist unmöglich, aber die Hürden werden nicht kleiner.

Um deinen Weg zu gehen braucht man keine Eltern oder eine Familie die hinter einem steht. Man muss nur selber wissen was man will und sich im Zweifel dann Leidensgenossen suchen um z.b. schwere Phasen im Studium zu packen.

Wieviel Bafög du bekommst hängt von mehreren Faktoren ab. Erstmal gibts fürs Studieren i.d.R. mehr als beim schulischn Bafög. Wohnt man zuhause oder in eigner Wohnung?

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar um 23:28

So wie sich das für mich anhört... Was solls? Ist doch egal wenn sie nicht hinter dir stehen! Wenn du es machen und versuchen willst dann tu alles dafür dass es funktioniert. Es ist DEIN LEBEN und nicht derer.

Hinter mir standen meine Eltern und meine Familie auch nicht als ich mit Informatik angefangen habe und was hab ich gemacht? Ich habs trotzdem einfach gemacht weil ich es unbedingt machen wollte. Mir war es egal was sie über mich gedacht haben, es ist nur ein Grund es dann erstrecht zu machen und allen zu zeigen dass man es drauf hat. Ich bin glücklich mit meinem Studium und es macht mir Spaß.

Also ich rate dir, lass niemals etwas unversucht wenn du es wirklich machen möchtest. Kämpf darum und versuch es dir zu ermöglichen, denn was am ende zählt ist einfach nur ob du glücklich bist und ob es dir gut geht. Das ist am Ende das wichtigste. Und wie willst du das sein wenn du es nicht versuchst? Iwann würdest du es bereuen es nicht mal versucht zu haben.

Wehr dich und probiere das aus in deinem Leben was DU machen willst. Zeig jedem was in dir steckt!
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März um 11:28
In Antwort auf dean123456

Mir ist unklar was du jetzt überhaupt für einen Abschluss hast. Du sagst das Abitur hast du nicht bestanden, hast aber den schulischen Teil der Fachhochschulreife? Ich kenne das Schulsystem nicht in NRW. Bekommt man da automatisch die Fachhochschulreife wenn man das Abitur nicht packt?

Grundsätzlich erfordert ein Studium vor allem Disziplin und Fleiß. Wenn du das nicht bringst wird das mit dem Studium nichts. Dir scheint es ja nicht zuzufliegen. Versteh mich nicht falsch. Es gibt einfach Menschen die schreiben einsen ohne was dafür zu tun. So eine scheinst du nicht zu sein. Das ist nicht schlimm, aber man muss es eben kompensieren. Die Frage ist am Ende ob du das kannst und schaffst. Ich kenne dich nicht. Von dem was du hier schreibst würde ich dir einen anderen Weg empfehlen, z.b. über Ausbildung empfehlen. Studieren kannst du später immer noch. Ganz ehrlich...jemand der mit nem 4er Schnitt an die Hochschule will, ist dort mMn falsch.  Zumal wenn man schon mehrere Jahre aus dem Lernen raus ist, wirds umso schwieriger. Nichts ist unmöglich, aber die Hürden werden nicht kleiner.

Um deinen Weg zu gehen braucht man keine Eltern oder eine Familie die hinter einem steht. Man muss nur selber wissen was man will und sich im Zweifel dann Leidensgenossen suchen um z.b. schwere Phasen im Studium zu packen.

Wieviel Bafög du bekommst hängt von mehreren Faktoren ab. Erstmal gibts fürs Studieren i.d.R. mehr als beim schulischn Bafög. Wohnt man zuhause oder in eigner Wohnung?

 

Das mit dem Abschluss verstehe ich auch nicht. Nach meiner Kenntnis hast du gar keinen Abschluss. Du musst also erst Fachabi machen. Mit einem Fachabi kannst du auch nicht überall studieren. Wenn es denn richitges Studieren sein soll. Inzwischen werden viele Weiterbildungswege als "Studium" bezeichnet, sind es aber im eigenltichen Sinne nicht. Hier musst du auch aufpassen, das diese überhaupt staalich anerkannt sind. Sonst hast du ein Abschlusszertifikat kannst damit aber eventuell nicht an einer staatlichen Institution weiterlernen wenn du das möchtest. Mit einem Fachabi bist du auch auf Fachhochschulen beschränkt. Universitäten werden dich damit nicht nehmen. Das macht erstmal keinen Unterschied (wenn beides staatliche Institutionen sind), nur wenn man promovieren möchte oder in die Forschung gehen, kann es schwerer werden.
Für mich sieht es so aus, als wenn das Zeie Studium aus deiner jetztigen Situation heraus SEHR hochgegriffen ist. Der nächste Schritt sollte erstal ein Schulabschluss sein, der eine weitere Laufbahn in diese Richtung ermöglicht.

Das mit dem Bafög kann dir nicht mal das Bafögamt erklären. Das ist mehr oder weniger eine Überaschung was du bekommst und voralldingen auch wann. Mach dich darauf gefasst, dass du mehrere Monate vorstrecken musst.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai um 2:59

Also da du in NRW in die Schule gegangen bist, hast du nach der 13. klasse automatisch dein fachabi das ist aber nicht in allen Bundesländern so. Na klar kannst du Wirtschaftsrecht studieren, aber es könnte sehr hart für dich werden da du nicht gut in Mathe bist und in Wirtschaft musst du ab und zu rechnen. Ich spreche da aus Erfahrungen. Aber ist deine Entscheidung 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli um 16:17
In Antwort auf divauniquee

Ja gibt es nur ist das Problem, dass ich in Köln wohne und die NC Werte für diesen Studiengang sehr hoch sind und ich will in Köln bleiben. 

Ich würde schon 450€ Bafög bekommen da meine Mutter nicht mehr arbeitsfähig ist durch ein Unfall. 

Mein bruder geht in die Abendgymnasium und bekommt 350€ Bafög 


Durch mein jahrespraktikum habe ich schon die Vorraussetzung da man nur mit ein vorpraktikum (6monate) im Bereich ( für Wirtschaftsrecht) ein  Wirtschaftswissenschaftliche Praktikum absolvieren muss. 

Meine eltern wollen dass ich schnell Schule mache egal was Hauptsache etwas damit ich schnell ins Berufsleben reinkomme. Ich möchte aber studieren und nicjt irgendetwas machen um schnell arbeiten zu gehen 

hey, ich will dich nicht traurig machen, aber keiner will dir die Wahrheit ins Gesischt sagen: deine Noten sind einfach sehr, sehr schlecht. Das wird an der Uni nur schlimmer. Du denkst du würdest dann beruflich aufsteigen, aber das ist nicht der Fall. Ein Abschluss von Wirtschaftsrecht ist sowieso nichts Wert (studiere Jura an der Uni Heidelberg)... du darfst keine Zulassung erwerben damit. Das ist von vorneherein ein 2. Klasse Abschluss, selbst wenn du nur 1.0 hättest. Und mit deiner Vorgeschichte... das wird niemals passieren. Deshalb unterstützt dir deine Familie nicht. Manchmal willst man nicht hinsehen... aber das ist die Wahrheit. Du könntest ein Duales machen, was eigentlich ganz gut ist. Am Ende kannst du mehr verdienen als ein Jurist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Aufnahmeprüfung Medizin Med Uni Wien
Von: youngmumlife
neu
2. Juli um 20:42
Erfahrungen Studium USA uns Sororities
Von: svetlana_98
neu
29. Juni um 23:24
Noch mehr Inspiration?
pinterest