Home / Forum / Schule & Studium / Ich finde über die Uni keinen Anschluss mehr...

Ich finde über die Uni keinen Anschluss mehr...

17. Juni 2012 um 17:15

Zu Beginn des Studiums 2007 war es echt kein Ding, mit Leuten irgendwie in Kontakt zu treten. Ich hatte zu Beginn über 20 Leute mit denen ich immer mal wieder geschnackt habe. Hatte die Leute auch im FB, im studivz usw.

Dann bin ich allerdings während des Studiums mal 2 Semester krank gewesen, war im Ausland, habe das Studium aus psychischen Gründen verlängern müssen usw.

Ehrlich gesagt sehe ich da jetzt kaum noch jemanden, den ich überhaupt kenne. Somit muss ich die Examenszeit fast komplett alleine irgendwie verbringen... Habe jetzt zwar per Zufall mal eine wieder getroffen, aber die ist noch lange nicht beim Examen, sodass es auch zu keiner Synergie richtig kommen wird...

Natürlich geht es mir nicht bloß darum, jemanden fürs Examen zu haben, sondern es ist für mich einfach blöd, dass ich in meiner Uni überhaupt keine Kontakte mehr habe!

Die einzigen Kontakte, die ich praktisch noch habe, sind zu den Leuten im Wohnheim, meiner Familie und übers Internet.
Ich habe von früher überhaupt keinen mehr... irgendwann ist das alles auseinander gegangen irgendwie... oder es passte eben so einfach nicht mehr.

Offen gestanden bin ich schon sehr frustriert darüber...
Nachdem ich damals 8 Mon. im Ausland war, konnte ich praktisch mit den Kontakten wieder von vorne anfangen. Die von vorher hatten alle nicht mehr so richtig Lust anscheinend...

Aber es ist auch vom letzten Jahr irgendwie kein Kontakt mehr so richtig übriggeblieben... ich hatte das ja an der Uni noch mit allerhand Leuten probiert.

Teilweise waren die wesentlich älter... aber letzten Endes habe ich mich dann doch immer dazu entschieden, das mit Person x, y, z usw. sein zu lassen.

Mein Therapeut hat es mich auch schon gefragt, wieso ich nur den Kontakt zu den Eltern und die aus dem Wohnheim noch habe.
Im Wohnheim lebe ich auch erst seit August des letzten Jahres.

Ich weiß einfach sozial nicht mehr so richtig weiter.
Habe ja schon genug Sachen versucht. Auch Tischtennisverein, Schach, im Whm mehr auf Party gehen und alles.

Irgendwie habe ich laufend das Gefühl, dass die Leute nicht so richtig wollen, dass sie mir irgendwie das Gefühl geben, als ob ich von nem anderen Stern wäre oder was auch immer.

Denkt Ihr, dass die anderen das merken könnten, dass bei mir kontaktemäßig so wenig los ist?

Im Übrigen habe ich das sogar schon mit Kontaktanzeigen probiert. Da ist es dann häufig so gewesen, dass man sich zwar paar mal getroffen hat, aber dass es danach schnell wieder vorbei war.
Ich denke, dass solche Anzeigen einfach zu viel Druck erzeugen... '_'

Mehr lesen

29. Juni 2012 um 17:53

Studienkontakte
Ich bin immer ganz verwundert, wie schnell andere Studenten miteinander in Kontakt kommen und wie gross deren Netzwerke scheinbar sind. Ich glaube aber, dass dies nur Bekanntschaften und keine Freundschaften sind. Aber beides ist wichtig!
Probier mal zwei Wege: 1. Einfach im Alltag mal jemanden anquatschen. Wenn man sich umschaut, findet man dafür reichlich Gelegenheiten. In der Mensa, Warteschlage u.s.w., wo man eben ein paar Minuten zusammen "festhängt". 2. Suche Dir ein paar Kurse/Gruppen (Fremdsprachen, Sport, Debattieren, Künstler, Aktivisten) an der Hochschule, die Dich interessieren und schau, wie Du dort Anschluss findest. Meiner Erfahrungen nach bringen gemeinsame Interessen die Menschen zusammen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen