Home / Forum / Schule & Studium / Gutbezahlter Beruf nach dem Abi

Gutbezahlter Beruf nach dem Abi

7. Mai 2007 um 22:04

Hallo.Ich mache nächstes Jahr Abitur und will danach eine Ausbildung machen.Mit welchen Ausbildungsberufen kann man noch richtig viel verdienen auch wenn man nicht studiert?

Mehr lesen

8. Mai 2007 um 9:58

Re:
Hi!
also eine Ausbildung zu machen ist immer schonmal ein guter Schritt um in die Praxis zu kommen und Geld zu verdienen.
Wieviel du letztendlich verdienst hängt immer auch von deinem Engagement und dem Arbeitgeber ab.
Könnte dir empfehlen:
Industriekauffrau
Automobilkauffrau
Steuerfachangestellte

vielleicht entscheidest du dich ja auch für eine Ausbildung mit dualem Studium, da kannst du dann neben der Ausbildung abends noch studieren und dich auf zwei Wegen ausbilden. Zeigt Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit.
Viele Firmen finanzieren sogar dieses Studium.

Erkundige dich mal!
Viel Erfolg.

Gefällt mir

10. Mai 2007 um 15:58

Dafür :
Industriekauffrau
Automobilkauffrau
Steuerfachangestellte


- hat sie doch kein Abitur gemacht oder? naja jedem das seine.

Gefällt mir

10. Mai 2007 um 22:39

Also erstmal:
Mit einer Ausbildung kann man nie richtig viel verdienen.. was verstehst du überhaupt darunter?
Anmerk, auch die meisten Studenten verdienen nach dem Studium niemals richtig viel.
Ausbildungsberufe in denen man ganz gut verdienen kann(!) sind kaufmännische Berufe(Logistik, Industrie, IT-).. aber sieh dich doch einfach mal auf sueddeutsche.de um.

Gefällt mir

11. Mai 2007 um 12:03

Gutbezahlt
und mit Abitur als Vorrausetzung sind die
Berufe Versicherungskaufmann oder Bankkaufmann.
Im ersten Lehrjahr ist da der Verdienst so ca. 1200,-- Euro.
Die sind natürlich auch begehrt und Du solltest da schon einen Notenschnitt von 2 haben, sonst hast Du da keine Chance.

LG
Sudena

Gefällt mir

11. Mai 2007 um 18:30
In Antwort auf sudena

Gutbezahlt
und mit Abitur als Vorrausetzung sind die
Berufe Versicherungskaufmann oder Bankkaufmann.
Im ersten Lehrjahr ist da der Verdienst so ca. 1200,-- Euro.
Die sind natürlich auch begehrt und Du solltest da schon einen Notenschnitt von 2 haben, sonst hast Du da keine Chance.

LG
Sudena

Falsch
.. zumindest falsch, wenn du mit erstem Lehrjahr wirklich das 1.Ausbildungsjahr meinst.
Ich geb mal genaue Daten an:

Vesicherungskaufmann:
Im 1.Ausbildungsjahr 615 Euro brutto.
NACH(!) der Ausbildung brutto(!) zwischen 2000 und 2050 Euro.

Bankkaufmann:
1. AusbildungsJahr: 739 Euro brutto
Nach der Ausbildung 2071 Euro brutto.


.. macht dem Mädel doch keine falschen Hoffnungen.

Gefällt mir

12. Mai 2007 um 9:44
In Antwort auf jazzlove

Falsch
.. zumindest falsch, wenn du mit erstem Lehrjahr wirklich das 1.Ausbildungsjahr meinst.
Ich geb mal genaue Daten an:

Vesicherungskaufmann:
Im 1.Ausbildungsjahr 615 Euro brutto.
NACH(!) der Ausbildung brutto(!) zwischen 2000 und 2050 Euro.

Bankkaufmann:
1. AusbildungsJahr: 739 Euro brutto
Nach der Ausbildung 2071 Euro brutto.


.. macht dem Mädel doch keine falschen Hoffnungen.

Auch falsch,
ich habe die neueste Gehaltstabelle für Versicherungen vom 1.4.2007 vorliegen und da sind andere Zahlen.
Im übrigen ist das ja nur die Grundvergütung . Bei fast allen großen Versicherungsunternehmen gibt es noch betriebliche Zulagen von bis zu 30% je nach Betriebsvereinbarung. Das 13. und 14. Monatsgehalt kommt ja ebenfalls noch dazu. Bei Banken liegt der Tarif etwas niedriger.
Viele Grüße
Sudena

Gefällt mir

12. Mai 2007 um 17:54
In Antwort auf sudena

Auch falsch,
ich habe die neueste Gehaltstabelle für Versicherungen vom 1.4.2007 vorliegen und da sind andere Zahlen.
Im übrigen ist das ja nur die Grundvergütung . Bei fast allen großen Versicherungsunternehmen gibt es noch betriebliche Zulagen von bis zu 30% je nach Betriebsvereinbarung. Das 13. und 14. Monatsgehalt kommt ja ebenfalls noch dazu. Bei Banken liegt der Tarif etwas niedriger.
Viele Grüße
Sudena

Wie kannst
.. du einfach so behaupten das wär falsch wenn du die Gehaltstabellen nicht selst erstellt hast, hm? Eben.
Ich hab aktulle Ergebnisse angegeben, deren Quelle ich auch gerne angeben kann.
Im übrigen macht ein guter Freund von mir eine Ausbildung als Bankkaufmann und der hats mir bestätigt.
Im Grunde gehts mir ja auch nicht um eine Differenz von ein paar Euro, aber es ist nunmal zweifellos falsch zu behaupten dass man im 1.Lehrjahr zb als Bankkaufmann über 1000 Euro verdient, dem ist einfach nicht so.

Gefällt mir

12. Mai 2007 um 20:35
In Antwort auf jazzlove

Wie kannst
.. du einfach so behaupten das wär falsch wenn du die Gehaltstabellen nicht selst erstellt hast, hm? Eben.
Ich hab aktulle Ergebnisse angegeben, deren Quelle ich auch gerne angeben kann.
Im übrigen macht ein guter Freund von mir eine Ausbildung als Bankkaufmann und der hats mir bestätigt.
Im Grunde gehts mir ja auch nicht um eine Differenz von ein paar Euro, aber es ist nunmal zweifellos falsch zu behaupten dass man im 1.Lehrjahr zb als Bankkaufmann über 1000 Euro verdient, dem ist einfach nicht so.

Hallo, jemand zuhause?
Ok,meine 1.Angabe war falsch, aber Gehaltstabellen von Banken und Versicherungen werden immer noch in Tarifverträgen geregelt. Du kannst gerne mal z.b. bei Monster.de die aktuellen Tabellen einsehen, sind schließlich kein Geheimnis. Provisionen gibt es als Vertreter und nicht als Bank- oder Versicherungskaufmann im Innendienst. Eine Garantie für die Übernahme nach der
Ausbildung gibt es nirgendwo mehr, noch nicht einmal bei der Stadtverwaltung und von da kann man nicht einfach in ein anderes Privatunternehmen wechseln. Fakt ist, das diese beiden Ausbildungsberufe zu den best bezahlten und immer noch sicheren kaufmännischen Berufen zählen.

Sudena

Gefällt mir

12. Mai 2007 um 23:43
In Antwort auf sudena

Hallo, jemand zuhause?
Ok,meine 1.Angabe war falsch, aber Gehaltstabellen von Banken und Versicherungen werden immer noch in Tarifverträgen geregelt. Du kannst gerne mal z.b. bei Monster.de die aktuellen Tabellen einsehen, sind schließlich kein Geheimnis. Provisionen gibt es als Vertreter und nicht als Bank- oder Versicherungskaufmann im Innendienst. Eine Garantie für die Übernahme nach der
Ausbildung gibt es nirgendwo mehr, noch nicht einmal bei der Stadtverwaltung und von da kann man nicht einfach in ein anderes Privatunternehmen wechseln. Fakt ist, das diese beiden Ausbildungsberufe zu den best bezahlten und immer noch sicheren kaufmännischen Berufen zählen.

Sudena

Hehe
Süße, du musst nicht gleich agressiv werden wenn ich dir sage, dass ich meine Quellen aus aktuellen Gehaltstabellen beziehe, desweiteren habe ich bereits erwähnt, dass es mir nicht um die Differenz von ein paar Euro geht, sondern dass es einfach schlichtweg falsch ist zu behaupten, man könnte in so einer Lehre über 1000 Euro verdienen.
Das ist ein Fakt und ich habe es doch nur richtig gestellt, davon muss man sich ja nicht gleich persönlich angegriffen fühlen.
Und von wegen Tarifverträgen, ja, genau, aus denen beziehe ich meine Angaben ja auch.
Und ich habe niemals bestritten dass diese beiden Beurfe für eine Ausbildung(!) ganz gut bezahlt sind.

Gefällt mir

17. April 2012 um 19:48

Welcher beruf passt zu mir
Also ich bin erst 15 jahre alt aber , ich mache mir trotzdem gedanken was fur ein beruf yu mir passen wurde !! deshalb will ich euch um rat bitten ..
also ich wurde mir wunchen ein beruf :
das gut bezahlt ist so von 1000 euron und mehr >
dan wurde ich mir bei meinen job wunchen mit PC yutuhen haben aber auch nicht zu viel mit PC ....
aber ich wurde auch ein eigenes biro haben .. und feste uhr zeiten ... Ich weis ich habe viele forstelungen und deshalb kann mir fast niemand helfen oder mir ein rat geben ... und ich will eu fragen bitte hilft mir .. !!

Gefällt mir

26. April 2012 um 14:26

Ausbildung oder Studium mit abitur?
Hallo. Ich habe jetzt auch mein Abitur bestanden. Allerdings war das Ergebnis nicht so toll (habe nach der Realschule gewechselt). Jetzt stehe ich vor der Frage: Ausbildung oder Studium?! Viele raten mir ja zu einem Studium... Da mein Abitur nicht gut war und ich lieber arbeite tendier ich eher zu einer Ausbildung.

Ich habe auch schon eine Stelle als Groß und Außenhandelskauffrau (der Betrieb hat Abitur verlangt!!) Aber ich frage mich, ob ich später auch gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt habe und vor allem auch genug Geld verdiene.

Ich kann auch verkürzten aber das halte ich eher für keine gute idee. Abi ist ja schön und gut, hat aber nichts mit dem Beruf zu tun... nachher könnte sich das zum Nachteil in der Abschlussprüfung werden. Aber das stellt sich im Laufe der Ausbildung heraus.

Aber mir schwirrt jetzt noch durch den Kopf nicht vielleicht doch ein Studium zu beginnen und wenn ja was kann man denn mit einem schlechten Abi studieren und das studium vor allem packen ?!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lehrerin nervt
Von: sandra19300
neu
23. März 2012 um 21:46
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen