Home / Forum / Schule & Studium / Gastfamilie oder Studentenwohnheim?

Gastfamilie oder Studentenwohnheim?

23. März 2005 um 19:50

Hallo Leute!

Ich möchte im August für 3 Wochen eine Sprachreise nach London machen. Nur kann ich mich nicht entscheiden, ob ich eine Gastfamilie oder ein Studentenwohnheim wählen soll.
Ich muss dazu sagen, dass ich leider sehr schüchtern bin und deshalb nicht von anfang an kommunikativ sondern eher still bin. das ändert sich allerdings auch wieder wenn ich mich an die Personen gewöhnt habe. Vielleicht ging es ja einem von euch genau so wie mir!

Ich wäre euch sehr Dankbar wenn ihr mir einige Tipps geben könntet, bzw. wenn ihr mir von euren Erfahrungen berichten würdet. Und das so schnell wie möglich! Müsste nämlich demnächst buchen!

LG
Manuela

Mehr lesen

24. März 2005 um 16:58

Entscheidung
Hi Manuela.

Ich rate Dir, Dich zu entscheiden, ob
Du eine Gastfamilie oder ein Studentenwohnheim wählst.
Schon deshalb, weil Du schreibst, du musst#
nämlich demnächst buchen.

Berücksichtige dabei doch wenn du willst, dass Du sehr schüchtern bist und deshalb nicht von Anfang an kommuniktiv sondern eher still bist.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

Gruss,
HerrRossisuchtdasGlueck

Gefällt mir

25. März 2005 um 12:51

Komisch
ich würd dir auf Grund deiner Schüchternheit eher zu einer Gastfamilie raten.
Dort mußt du aus dir rausgehen und wirst es auch tun. Mir hat das immer sehr gut getan und ich bin viel selbstbewußter geworden.Außerdem lernt man die Sprache viel schneller, bzw. wirst geübter, da du auch außerhalb deines Unterrichts reden mußt.Manchmal ist so ein Tritt in den Hintern sehr gut für die Persönlichkeitsentwicklung. Es ist wirklich sehr, sehr lustig, ich war schon in 4 verschiedenen Gastfamilien

Wenn du ins Studentenwohnheim gehst, wirst du dich gemäß deinem Naturell wahrscheinlich nur verschanzen und würdest viel verpassen...

1 LikesGefällt mir

31. März 2005 um 9:55

Auf jeden Fall Gastfamilie!
Ich bin zwar nicht soo schüchtern, aber fremden Leuten gegenüber auch eher erst mal zurückhaltend.

Durch meine Sprachkurse und die Unterbringung in mehreren Gastfamilien hab ich diese Scheu abgelegt und vieles dazugelernt. Ich kann nur sagen: Das lohnt sich für dich und deine Persönlichkeit auf jeden Fall! Du wohnst mit native speakers zusammen und das ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Während meines Studiums in Spanien habe ich zunächst in einer WG gewohnt, wo auch deutsche Mädels mit dabei waren. Wir waren ein super lustiger Haufen, aber ich habe nach der Hälfte gewechselt, in eine WG in der niemand deutsch spricht. Das hat mich viel viel weiter gebracht. Manchmal ist der zunächst unbequem erscheinende Weg im Nachhinein der Bessere.

Viel Spaß in London und erzähl mal, wie deine Entscheidung ausgefallen ist.

LG, ALICIA

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen