Home / Forum / Schule & Studium / Fremdsprachen schule- was wählen? spanisch oder französisch?

Fremdsprachen schule- was wählen? spanisch oder französisch?

23. März 2006 um 15:56

welche sprache ist komplizierter und welceh lässt sich leichter lernen. die schule kostet 175 euro monatlich. bin alleinerziehend und das wäre meine erstausbildung mit 18. meint ihr das ich nen anspruch auf bafög habe?

Mehr lesen

23. März 2006 um 16:49

Ich will nix mit sprachen machen!!!
will jetzt einfach nur eine ausbildung machen damit ich etwas neben meiner mittleren reife in der tasche habe. da ich mein kind nicht so lange in der krippe lassen will ist diese ausbildung für mich am idealsten!!! das mit dem bafög muss ich noch klären...und naja da wäre noch der krippenplatz...

Gefällt mir

24. März 2006 um 0:05
In Antwort auf vodafoneistmist

Ich will nix mit sprachen machen!!!
will jetzt einfach nur eine ausbildung machen damit ich etwas neben meiner mittleren reife in der tasche habe. da ich mein kind nicht so lange in der krippe lassen will ist diese ausbildung für mich am idealsten!!! das mit dem bafög muss ich noch klären...und naja da wäre noch der krippenplatz...

Sehr schwierig
hi, war auf Inlingua (auch eine Sprachenschule) und habe mich damals für Spanisch entschieden. Ich persönlich finde, dass Spanisch von der Grammatik her genauso schwer oder einfach wie Französisch ist, jedoch liest sich Spanisch fast genauso wie man es spricht . Aber es kommt immer darauf an, für was du die Sprachen später benötigst. Oder welche dich einfach mehr fasziniert. (Keine große Hilfe ich weiß ). Im Endeffekt kann man sagen (meine persönliche Meinung), dass Spanisch eine kleine Nuance einfacher ist - Französisch dafür etwas melodischer klingt

Gefällt mir

24. März 2006 um 10:43

Ich habe..
..von der Reihenfolge zuerst Englisch, dann Latein, dann Französich und dann Spanisch gelernt.
Ich muss sagen, klar, Latein war der Hammer, mal davon abgesehen fand ich dann Französisch schwieriger als Spanisch und da die Sprachen verwandt sind, fand ich Spanisch als letztes sogar ziemlich einfach. Also ich meine, für Französisch braucht man einen intensiven, qualifizierten Unterricht, während ich meine, dass man Spanisch auch ganz gut nebenbei lernen kann, vor allem, wenn man schon Französisch kann.
Mal abgesehen davon: bist Du sicher, dass es sinnvoll ist, einfach irgendeine Weiterbildung zu machen, nur weil sie auf Deinen Zeitplan passt? Was nützen Dir die Sachen "in der Tasche", wenn Du in der Richtung gar nicht arbeiten willst? Du drängst Dich u.U. in eine falsche Ecke. Gibt es denn nichts, was Du auch später wirklich brauchen kannst?
Ally

Gefällt mir

25. März 2006 um 15:17
In Antwort auf ally0704

Ich habe..
..von der Reihenfolge zuerst Englisch, dann Latein, dann Französich und dann Spanisch gelernt.
Ich muss sagen, klar, Latein war der Hammer, mal davon abgesehen fand ich dann Französisch schwieriger als Spanisch und da die Sprachen verwandt sind, fand ich Spanisch als letztes sogar ziemlich einfach. Also ich meine, für Französisch braucht man einen intensiven, qualifizierten Unterricht, während ich meine, dass man Spanisch auch ganz gut nebenbei lernen kann, vor allem, wenn man schon Französisch kann.
Mal abgesehen davon: bist Du sicher, dass es sinnvoll ist, einfach irgendeine Weiterbildung zu machen, nur weil sie auf Deinen Zeitplan passt? Was nützen Dir die Sachen "in der Tasche", wenn Du in der Richtung gar nicht arbeiten willst? Du drängst Dich u.U. in eine falsche Ecke. Gibt es denn nichts, was Du auch später wirklich brauchen kannst?
Ally

Also ich denke das man sprachen immer gebrauchen könnte
und es ist besser als zuhause zu sitzen und nichts zu machen oder etwa nicht??? außerdem könnte ich danach auf die BOS gehen nach der ausbildung zur fremdsprachen korrespondentin das sollte so ungefähr zu meinem weg werden.

Gefällt mir

25. März 2006 um 20:16

Auf jeden...
... Fall rate ich dir Deutsch und Englich (ist ja standart) und dann Spanisch.

Lila

Gefällt mir

26. März 2006 um 17:22

Spanisch...
Ich würde dir eher zu Spanisch raten. Ich persönlich finde Französisch sehr schwer gerade wegen der Aussprache und das Problem hast du bei Spanisch nicht. Außerdem hast du in der Berufswelt mehr mit Spanisch zu tun wegen Südamerika das ist ja ein großer Markt wo durchweg auf Englisch oder Spanisch kommuniziert wird.

LG, Polly

P.S.:Mache selbst Fremdsprachensekräterin Englisch.

Gefällt mir

28. März 2006 um 13:49

Spanisch ist besser!
Hallo,ich selbst habe Französisch in der Oberstufe und es ist sehr schwer.
Ich hatte auch als 3fremdsprache Spanisch und Spanisch ist viel einfacher,besonders wird es auch mehr gesprochen als Französisch!

Gefällt mir

28. März 2006 um 14:56

Spanisch
nimm auf jeden fall spanisch.hatte beides in der schule und spanisch is wesentlich einfacher und auch die schönere sprache,meiner meinung nach..

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Vorstellungsgespräch-Fragen zum Familienstand
Von: nineber
neu
22. März 2006 um 20:08

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen