Home / Forum / Schule & Studium / Fernstudium - sinnvoll? Fragen dazu...

Fernstudium - sinnvoll? Fragen dazu...

4. Januar 2004 um 19:26

Hallo!
Ich bin von Beruf Justizangestellte. Arbeite seit fast 4 Jahren in diesem Beruf bei einem Amtsgericht in Hessen im Bereich Zwangsvollstreckung. Mein Schulabschluss ist Fachhochschulreife "Wirtschaft u. Verwaltung". Habe seither ständig Zeitverträge, mal für ein halbes Jahr, dann für ein Jahr, dann halbtags usw.
Seit längere Zeit mache ich mir nun Gedanken, ob ich beruflich nicht weitermachen sollte. Mit meiner Angestelltenausbildung komme ich da jedoch nicht weit. Ich würde gern studieren. Das Problem ist jedoch, dass ich mir ein Studium nicht so einfach finanzieren kann. Ich hatte da an ein Fernstudium gedacht, so dass ich erstmal weiter regelmäßig zur Arbeit gehen kann. Wer kann man mir seriöse Anbieter von solchen Fernstudiengängen nennen? Würde mich über Eure positiven und auch negativen Erfahrungsberichte sehr freuen. Wie läuft so ein Fernstudium ab? Wie teuer ist es?
Danke schon mal im voraus!!

Mehr lesen

8. Januar 2004 um 8:44

Hallo,
man kann bei z.B. www.sgd.de oder www.ils.de, Fernuni Hagen, EuFh, FOM, EOM Fernfachhochschule Hamburg nachsehen. Manche Fhs/Unis bieten auf ihren Seiten Onlinestudiengänge an. Vielleicht auch einfach mal in eine Metasuchmaschine eingeben.

Ansonst läuft es so ab, das man das Material nach Hause geschickt bekommt und sich durchwühlen muss. Manche Fernstudiengänge enthalten auch Präsenzvorlesungen (1/Woche) oder Onlinevorlesungen. Und bei anderen erscheint man zur Prüfung direkt an der Einrichtung.

Abgesehen davon hast Du recht, dass es sehr teuer ist. Ich fange im März ein Fernstudium an und zahle allein für die Gebühren 250 /Monat. Dazu kommen Fahrtkosten (Unterricht jeden Samstag). Wobei eine Hinfahrt schon 40 kostet. Also komme ich im Monat schon auf 570. Wenn ich aber an einer staatl. FH/Uni studieren würde und mein Job aufgeben würde, müsste ich mir auch einen Nebenjob suchen, bei dem man nicht so viel Geld erhält. Man kann sich das ganze ja auch vom Arbeitgeber finanzieren lassen.

Gefällt mir

11. Januar 2004 um 18:01
In Antwort auf steffy2

Hallo,
man kann bei z.B. www.sgd.de oder www.ils.de, Fernuni Hagen, EuFh, FOM, EOM Fernfachhochschule Hamburg nachsehen. Manche Fhs/Unis bieten auf ihren Seiten Onlinestudiengänge an. Vielleicht auch einfach mal in eine Metasuchmaschine eingeben.

Ansonst läuft es so ab, das man das Material nach Hause geschickt bekommt und sich durchwühlen muss. Manche Fernstudiengänge enthalten auch Präsenzvorlesungen (1/Woche) oder Onlinevorlesungen. Und bei anderen erscheint man zur Prüfung direkt an der Einrichtung.

Abgesehen davon hast Du recht, dass es sehr teuer ist. Ich fange im März ein Fernstudium an und zahle allein für die Gebühren 250 /Monat. Dazu kommen Fahrtkosten (Unterricht jeden Samstag). Wobei eine Hinfahrt schon 40 kostet. Also komme ich im Monat schon auf 570. Wenn ich aber an einer staatl. FH/Uni studieren würde und mein Job aufgeben würde, müsste ich mir auch einen Nebenjob suchen, bei dem man nicht so viel Geld erhält. Man kann sich das ganze ja auch vom Arbeitgeber finanzieren lassen.

Fernstudium
Hallo, danke für Deinen Beitrag. Die letzten Tage habe ich damit zugebracht, mir Informationen der versch. Fernunis anzufordern. Kamen auch einige dicke Umschläge die letzten Tage. Ich habe mich jetzt für den Fernstudiengang "Wirtschaftsrecht" entschieden. Die Uni ist hier in Nordhessen und mir ist freigestellt, ob ich samstags zu den Vorlesungen gehe oder nicht. Man kann sich das Wissen auch so aneignen. Ich werde ab Herbst, also zum Wintersemester beginnen. Bis dahin werde ich einen Crashkurs "Rechtswesen" bei ILS machen. Der dauert 6 Monate und kostet 106 EUR pro Monat. Ist natürlich kein Schnäppchen, aber man tut ja auch was fürs Leben. Meinen Job möchte ich auf keinen Fall aufgeben. Ich hoffe, dass ich es schaffe. Dir wünsche ich viel Glück und Erfolg!!
Viele Grüße, Svenja

Gefällt mir

12. Januar 2004 um 15:43

...hab so meine Bedenken
Hallo!

Ich habe auch mal ein Fernstududium gemacht in Buchhaltung. Erstens sind diese Fernstudien sehr teuer und zweitens mußt du ein wirklich sehr ehrgeiziger Mensch um das durchzuziehen. Es ist niemand da der dich antreibt, allein du bist die treibende Kraft; und das kann nicht jeder. Ich gehöre zu den weniger Ehrgeizigen und habe das Studium nach einem halben Jahr abgebrochen und viel Geld in den Sand gesetzt. Ich will dich aber nicht entmutigen, es muß ja nicht immer so ausgehen.

Liebe Grüße

Sonne778

Gefällt mir

13. Januar 2004 um 12:55

Ich habe ein fernstudium gemacht!
huhu svenja,

ich habe bwl als fernstudium gemacht bei der akad. das war nicht billig (ca. 250 euro im monat für 3 jahre), aber ich fand die unterlagen echt ok.

klar, braucht man sehr viel selbstdiziplin und durchhaltevermögen. wegen beruflichen und privaten probleme habe ich deshalb auch 6 jahre dazu gebraucht. es geht aber auch viel kürzer. mein jetziger neuer arbeitgeber war ganz begeistert von meinem studium und und meinte er zieht den hut vor mir

überlege es dir gut, es ist nicht einfach! in welche richtung willst du denn?

liebe grüße

tigerle

Gefällt mir

13. Januar 2004 um 22:24

Also
ich bin Industriekauffrau. Mache jetzt seit über einem Jahr auch ein Fernstudium. Hab allerdings an den Samstagen immer Vorlesung. Läuft über die Wirtschaftsakademie in Blieskastel. Hat dann noch Außenstellen... Ist eigentlich ganz gut, man hat immer alle 2 1/2 MOnate Prüfung, und die geht dann immer über ein Fach. Ist also in Trimester eingeteilt. Kostet pro Trimester ca. 220 . Ist auch net unbedingt soooo stressig, muss halt so 2 Wochen vorher anfangen zu lernen, ist aber machbar.

grüsse
pedy

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen