Home / Forum / Schule & Studium / Fach zu schwer, Aufhörgedanken.., aber ich liebe es ja so.

Fach zu schwer, Aufhörgedanken.., aber ich liebe es ja so.

28. Mai 2015 um 19:30

Hallo zusammen,
ich hoffe, ihr könnt mir helfen, ich bin mittlerweile echt schon ziemlich verzagt... kurz zur Hintergrundgeschichte; ich bin w, 23 Jahre alt und Studentin im 4. Semester mit meiner Lehramtsfächerkombi Italienisch und Geschichte an der Uni Wien... so weit, so gut. In Geschichte bin ich in Mindeststudienzeit... aber in Italienisch.. tja da brauche ich noch lange.. und da ist auch der Wurm drin. Ich liebe diese zwei Fächer, insbesondere Italienisch... aber ich komme einfach nicht weiter im Studium.
Ich weiß, ihr könnt grad nichts anfangen damit, deshalb erkläre es euch jetzt kurz. In Italienisch haben wir ganz viele Übungen, Seminare - die auch ganz gut laufen - bis auf eins; die Sprachübung... die ist aufbauend und im alten Lehramtssystem, wo ich auch drin bin, gibt es im 1. Abschnitt vier davon... und man kann jeweils eine pro Semester machen... - An alle jetzt, die nachgerechnet haben, richtig ich wäre jetzt in der 4er-Sprachübung... ja genau, ich WÄRE es... blöderweise bin ich im 1er Kurs geflogen und im 2er Kurs ebenfalls... Das ist auch das Problem, diese Kurse sind die wichtigsten im ganzen Studium und nachdem ich bisher immer gelernt habe (!!!) und dennoch geflogen bin, zweifle ich mitterweile am ganzen Studium, ja ich denke mir, wenn ich jetzt schon anfange... es gibt vier davon... das wird ja nie was... Ich liebe diese Sprache, lerne echt viel, gebe sogar Nachhilfe und dann passiert sowas..
Jetzt hatte ich kürzlich einen Zwischentest in dieser Sprachübung und war mal wieder negativ. Das gibt's ja nicht - alles andere an Seminaren und prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen funktioniert perfekt, aber die Sprachübungen - das wichtigste im Studium - laufen immer mies...und ich weiß echt nicht mehr was ich tun soll. Dachte zuerst auch, es läge an der Lehrkraft, weil es anfangs so aussah, dass sie mich nicht leiden kann.. jetzt bin ich bei einer echt lieben und was ist? Bin schon wieder negativ.
Ich spiele teilweise mit dem Gedanken, ob ich vielleicht das Fach wechseln soll... andererseits gibt's nichts was mich so sehr interessiert wie eben Italienisch. Außerdem will ich meine FreundInnen nicht verlieren und noch dazu will ich nicht ins neue System fallen.
Ich könnte so heulen...
Vielleicht kann mir ja jemand von euch bissl Mut zureden bzw. einen Tipp/Rat geben...
Lg,
italienischeamore
Ps: Tut mir Leid für die Fehler.. bin grad am Heimweg und hab alles händisch am Handy getippt.

Mehr lesen

18. Juni 2015 um 21:09

Meine Antwort auf Deinen Text beginnt mit einer Frage
Hi,

sag mal, hat Dir denn niemand gesagt, woran es bei Dir liegt, dass Du in diesen "Sprachübungen" immer scheiterst? Hast Du die Lehrgangleiterinnen darauf nie mal angesprochen, weswegen Du immer eine schlechte Bewertung / Note oder was auch immer bekommst? Das wäre bei mir das erste gewesen, wenn ich mehrere Jahre / Semester dadurch in den Rückstand gekommen wäre... jedenfalls stelle ich mir das so vor.
Ich wundere mich immer, dass ( ich lese und höre es auch an unserer Uni hier öfters ) in solchen schwerwiegenden Fällen schlechter Beurteilungen keine Gespräche mit den Lehrenden und der Studienberatung gesucht wird...
Hat das einen besonderen Grund, dass Du es so machst...? Was meinst Du?
Klär mich und uns die wir Dir ja antworten sollen mal ein bisschen auf, was diese "Sprachübungen" genau sind und was von Dir da verlangt wird, weil nicht jede hier studiert, und dann auch nicht das Fach Italienisch.

Wenn Du meinst, dass Du an dieser Uni keinen Fuß auf den Boden mit Italienisch bekommst, und die Beurteilungen hier immer wieder gleich ausfallen dann gibt es nur drei Möglichkeiten:
- Du wechselst die Uni und studierst anderswo diese Fächerkombi....
- Du beißt in den sauren Apfel und wählst ein anderes Fach / ein andere Sprache, z.B. Englisch. Englisch ist wichtig, nützlich und vielleicht einfacher in der Aussprache. Ich selber spreche auch sehr gut Englisch und es macht mir richtig spaß... Außerdem: An fast allen Schulen ist Englisch auch ein Hauptfach, d.h. Deine Entscheidungen als Lehrerin haben mit dieser Sprache mehr Gewicht als mit Italienisch.
- Du brichst Dein Studium ab und machst was ganz anderes.

Da würdich vielleicht einfach mal in Dich gehen, was Du am sinnvollsten findest - irgendeinen Grund hat es ja...
Wie machen es denn Deine Mitstudierenden / Freundinnen? Unterhaltet Ihr euch nicht darüber?

Wie ich es mitbekommen habe sind die Veranstaltungen an der Uni ja offen für alle... geh doch einfach mal in die entsprechende Veranstaltung ( wenns die gibt ) für Englisch... und machda mit. Dann wirst Du ja sehen, ob es besser läuft...

Das sind alles Vermutungen aus der Ferne, weil es mich bewegt was Du schreibst. Ich selber hab nicht studiert und einen Hauptschulabschluss & Ausbildung mich aber mit Fremdsprachen mit Schwerpunkt Englisch beschäftigt und weitergebildet und gute Kontakte auf verschiedenen Wegen zu unserer Uni hier und bekomme viel aus dem Alltag der Studierenden auf der Arbeit mit.
Manchmal ist es einfach auch so, dass in den Sprachen sich auf unterschiedlichen Wegen falsche oder unübliche Aussprachen eingebürgert haben oder aber Deine Ausdrucksweise sich nicht auf dem Niveau bewegt, dass in diesen Kursgruppen ( insbesondere von den Lehrgangsleiterinnen ) erwartet wird, manchmal gibt es gerade in den Anfängerkursen deshalb schlechte Bewertungen, weil eine Ausdrucksart oder -form dem Niveau weit überlegen ist ( in der Schule kommt dann immmer : "Mach einfachere, kürzere Sätze".... oder so,
viel öfter sind aber auch nicht für das Niveau ausreichende Ausdrucksweisen die Ursache für so eine Beurteilung... was bei Dir der Fall ist kann ich leider aus Deinem Text nicht ableiten.
Auch müsstest Du ja selber ein Gefühl dafür haben, wie gut Dein Italienisch in Aussprache und Schriftbild ist, zumal Du ja Nachhilfeunterricht in der Sprache gibst.

Ich würde wirklich jetzt mal die Initiative ergreifen und mich drum kümmern, was eigentlich falsch läuft.
Gehmal zu der Sprachübungsleiterin (Du schreibst ja, sie sei ganz nett) und unterhalte Dich mit Ihr woran das liegt, dass Sie dich schlecht beurteilt und was sie meint dass Du verbessern musst.
Sei offen und ehrlich und mache auch deutlich, wie sehr Du die Sprache magst, zeige dass Du dich verändern willst... und ggf. Hilfe brauchst. Vielleicht bekommst Du ja einen auch einen Tipp, wie Du daran arbeiten kannst...
Findest Du das nicht auch? - Probiers doch mal!
Vielleicht sind Deine Probleme dann schon bald Geschichte...

lG,

Silvia



Gefällt mir

21. Juli 2015 um 20:58

Fach zu schwer, Aufhörgedanken.., aber ich liebe es ja so.
Hi,

ich denke, dass man auf dem Weg zu seinem Ziel immer ein paar Hindernisse und Holpersteine zu überwinden hat. Das ist ganz normal und damit hat auch jeder zu kämpfen - was ich dir damit sagen möchte ist, dass du wenn du dies wirkl.ich als deine Leidenschaft siehst, durchhalten solltest. Am Ende wirst du ffroh und stolz sein, dass du es so durchgezogen hast!

Viel Erfolg weiterhin und lass dich nicht unterkriegen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Angst meine Träume nicht verwirklichen zu können
Von: kyaria
neu
22. Juni 2015 um 17:51
Nebenjob 16,60 / Stunde!
Von: anabel2306
neu
12. Juni 2015 um 15:54

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen