Home / Forum / Schule & Studium / Das wird mir alles zu viel!!!Bitte helft mir!!!

Das wird mir alles zu viel!!!Bitte helft mir!!!

3. Dezember 2012 um 22:09

Hallo!Ich bin 30 Jahre alt, verheiratet und Mutter einer 3 jährigen Tochter. Seit knapp einem Jahr studiere ich, weil ich in meinem alten Job unglücklich war und mich neu orientieren wollte. Mein Studium gefällt mir sehr gut, und bis vor kurzem lief auch alles ganz toll. Doch nun habe ich das Gefühl vollkommen zu versagen.....und nichts mehr auf die Reihe zu bekommen. Mein Mann studiert Medizin, und wir sind seit 14 Jahren ein Paar. Er war ein sehr passiver Student, und als ich mit Mitte 20 kein Ende am Licht des Uni-Tunnels sehen konnte, brach ich mein Studium ab, damit wir heiraten, uns eine Wohnung, Auto und Urlaube leisten konnten. Was wir dann auch taten. Ich wurde nach in Paar Jahren schwanger, er hätte mit dem Ende meiner Karenz sein Studium abgeschlossen haben sollen. Ich blieb 2 Jahre nach der Geburt in Karenz. Nur beendete er sin Studium nicht wie vorgesehen. Nach der Geburt verfiel ich in eine postnatale Depression, und nahm sehr viel Gewicht ab. Ich weinte Tag und Nacht...Ich war so unendlich traurig. Doch erst viel später kam ich dass ich an einer Depression gelitten hatte. Damals erklärte ich mir mein unglückliches Dasein, mit meiner aussichtslosen Liebe zu einem Arbeitskollegen. Nein, ich hatte keine Affäre. Ich hatte alle meine Wünsche in den armen Mann projiziert. Quasi über Nacht entschied ich mein Studium wiederaufzunehmen. Was sich als richtige Entscheidung erwies. Anstatt meine Rettung in irgendwelchen Männern zu suchen, nahm ich mein Glück selbst in die Hand. Ich wurde zum ersten Mal in meiner Beziehung fordernd. Ich sagte meinem Mann, dass er es selbst verschuldet hätte...also mit seinem noch nicht abgeschlossenen Studium, und dass ich nun an der Reihe wäre mit dem Studieren. Nun ist er aber so stark eingebunden im Krankenhaus, dass ich quasi als Alleinerziehende ein Vollzeit-Studium betreibe. Ich will nicht nachlassen. Doch meine Tochter hat in Anrecht auf mich!!So bleibt mir nur die Nacht zum Lernen. Und hier ist mein Problem: Ich musste eine Hausarbeit schreiben und war derart überfordert, dass ich mir etwas aus dem Internet suchte. Und:ICH WURDE ERWISCHT!!!Ganz schön blöd und naiv...und das in meinem Alter. Ich fühle mich elend!Und weiß nicht was ich tun soll!!!Ich will Übung nicht abbrechen. Doch mir wird richtig übel, wenn ich daran denke, dass mich der Dozent eventuell bloßstellt....also outet. Mir ist das alle so peinlich!!!!!!!!!!!!Ich mute mir zu viel zu, oder?!Doch soll ich mich wieder für das Studium meines Mannes hinten anstellen?!?!Das sehe ich nicht ein!!!

Mehr lesen

15. Dezember 2012 um 2:00

Ich würde mein Schicksal selbst bestimmen
Meine Mutter war in der gleichen Lage wie Du jetzt. Mein Papa wollte Tierarzt werden und hat länger für sein Studium gebraucht als geplant. Meine Mama hat Lehramt studiert. Als ich auf die Welt kam, war sie im 4. Semester. Sie war überfordert und hat das Studium abgebrochen und später als Erzieherin gearbeitet. Sie hat ihr Leben lang den Abbruch ihres Studiums bereut und war auch mit ihren Jobs nicht wirklich zufrieden.

Kannst Du nicht mit dem Dozenten sprechen und ihm Deine Situation erklären? Studium mit dem Kind ist wirklich hart. Nach meiner Erfahrung (hab selbst keine Kindis, aber eine Freundin von mir) haben die meisten Dozenten viel Verständnis für die Situation von studierenden Müttern. Wenigstens so viel, dass Du nicht geoutet wirst.

Wie ist es eigentlich mit Omas? Können sie dir mit dem Kind aushelfen?

Meine Mutter musste auf Omas Hilfe zurückgreifen als sie studiert und später in Vollzeit gearbeitet hat. Das fand ich als Kind nicht so schön. Geschadet hats mir aber nicht. Hab als erwachsene auch studiert und bin berufstätig.

Viel Glück
Aineko

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen