Home / Forum / Schule & Studium / BRAUCHE Tipps für die Kalt-Akquise...

BRAUCHE Tipps für die Kalt-Akquise...

8. März 2005 um 23:51

Hi Leute,

ich werde ab morgen meinen Nebenjob als Telefonistin anfangen und von zuhause aus telefonieren.

Habt Ihr mir ein paar Tipps dafür? Oder Tricks?

Habe sehr lange mit dem Chef an dem Gesprächsleitfaden rumgebastelt und jetzt mals sehen.

LG
Di

Mehr lesen

9. März 2005 um 14:24

Du Arme...
.. dass das nicht erlaubt ist, hat er Dir sicher nicht gesagt? Oder liegt Euch die permission (schriftlich) vor?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2005 um 20:41
In Antwort auf biddy_12156480

Du Arme...
.. dass das nicht erlaubt ist, hat er Dir sicher nicht gesagt? Oder liegt Euch die permission (schriftlich) vor?

Wie?
meinst das? Sonst muss ich es aufhörn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2005 um 10:14
In Antwort auf esin_12468947

Wie?
meinst das? Sonst muss ich es aufhörn

Naja,
es ist nicht erlaubt, einfach so Leute anzurufen, um Ihnen etwas verkaufen zu wollen. Es sei denn, es sind bereits Kunden und sie haben schriftlich ihr Einverständis gegeben, dass man Sie anrufen darf.
(Ähnlich ist es mit Email, kein Unternehmen darf Dir ungefragt eine werbliche EMail schicken).
Hast Du den Telekom-Fall verfolgt? Die wollten ihren Kunden ja auch neue Tarife verkaufen und haben die angerufen. Brandaktuell. Wurde nun verboten.
Wie der Name "Kaltakquise" schon sagt, sind es bei Dir wohl keine Kunden....

Ich glaube nicht, dass man DICH dafür strafbar machen kann, aber das Unternehmen auf jeden Fall.

Nun mußt Du abwägen ... viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2005 um 10:17
In Antwort auf biddy_12156480

Naja,
es ist nicht erlaubt, einfach so Leute anzurufen, um Ihnen etwas verkaufen zu wollen. Es sei denn, es sind bereits Kunden und sie haben schriftlich ihr Einverständis gegeben, dass man Sie anrufen darf.
(Ähnlich ist es mit Email, kein Unternehmen darf Dir ungefragt eine werbliche EMail schicken).
Hast Du den Telekom-Fall verfolgt? Die wollten ihren Kunden ja auch neue Tarife verkaufen und haben die angerufen. Brandaktuell. Wurde nun verboten.
Wie der Name "Kaltakquise" schon sagt, sind es bei Dir wohl keine Kunden....

Ich glaube nicht, dass man DICH dafür strafbar machen kann, aber das Unternehmen auf jeden Fall.

Nun mußt Du abwägen ... viel Glück.

Ach so und dont panic...
... wo kein Kläger, da eine Anklage, also da muss erst mal jemand, der angerufen wurde, Schritte einleiten, aber das KANN natürlich passieren....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2005 um 23:27
In Antwort auf biddy_12156480

Ach so und dont panic...
... wo kein Kläger, da eine Anklage, also da muss erst mal jemand, der angerufen wurde, Schritte einleiten, aber das KANN natürlich passieren....

Ich..
werde das aufhören. Mir hat sich da noch ne weitere Möglichkeit geboten...

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2005 um 19:27
In Antwort auf biddy_12156480

Naja,
es ist nicht erlaubt, einfach so Leute anzurufen, um Ihnen etwas verkaufen zu wollen. Es sei denn, es sind bereits Kunden und sie haben schriftlich ihr Einverständis gegeben, dass man Sie anrufen darf.
(Ähnlich ist es mit Email, kein Unternehmen darf Dir ungefragt eine werbliche EMail schicken).
Hast Du den Telekom-Fall verfolgt? Die wollten ihren Kunden ja auch neue Tarife verkaufen und haben die angerufen. Brandaktuell. Wurde nun verboten.
Wie der Name "Kaltakquise" schon sagt, sind es bei Dir wohl keine Kunden....

Ich glaube nicht, dass man DICH dafür strafbar machen kann, aber das Unternehmen auf jeden Fall.

Nun mußt Du abwägen ... viel Glück.

So nicht ganz korrekt
Hallo,

vielleicht verräts Du mal, was Du an den Mann bringen möchtest.
Es ist richtig, daß man nicht einfach so Leute anrufen soll. Dennoch ist es Auslegungssache.
Wenn zu ersehen ist oder besser, wenn man davon ausgehen kann, daß der Bedarf an dem Produkt das Du vertreibst da ist, dann kann man anrufen.
Soweit ich weiß, ist das Thema rechtlich in der Grauzone.Meines Wissens nach.
Es kommt auch noch drauf an, wen Du anrufst, Geschäftsleute, da kannAwquise betreiben werden oder Privatleute, für die gibt es dann noch das Fernabsatzgesetz.

Vielleicht magst Du ja mehr verraten (-:

Viele Grüße

equinox68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2005 um 19:56

..
Suchst Du nen Nebenjob, den Du von zuhause aus machen kannst und wo Du keine Kaltakquise brauchst, dann schau doch mal auf die Seite : www.sperzel.jobkontor.info

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2005 um 22:53
In Antwort auf shena_12375982

So nicht ganz korrekt
Hallo,

vielleicht verräts Du mal, was Du an den Mann bringen möchtest.
Es ist richtig, daß man nicht einfach so Leute anrufen soll. Dennoch ist es Auslegungssache.
Wenn zu ersehen ist oder besser, wenn man davon ausgehen kann, daß der Bedarf an dem Produkt das Du vertreibst da ist, dann kann man anrufen.
Soweit ich weiß, ist das Thema rechtlich in der Grauzone.Meines Wissens nach.
Es kommt auch noch drauf an, wen Du anrufst, Geschäftsleute, da kannAwquise betreiben werden oder Privatleute, für die gibt es dann noch das Fernabsatzgesetz.

Vielleicht magst Du ja mehr verraten (-:

Viele Grüße

equinox68

Hi..
hab es erst jetzt gelesen equinox!

Also es geht um Rentendinge...nun ja, ich weiss nicht so recht...ich hab schon nen andren job gefunden.
gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen