Home / Forum / Schule & Studium / Bitte ich brauche euren Rat !

Bitte ich brauche euren Rat !

19. Dezember 2018 um 22:49

Hallo Community,

Ich weis echt nicht mehr weiter und brauche dringend euren Rat bzw eure Meinung. (sorry für den langen Text)

Ich habe mit 29 Jahren beschlossen meinen sehr gut bezahlten Job im Verkauf als Verkäuferin aufzugeben und nohcmal von vorne mit dem Lernen anzufangen.
Ich bin derzeit  in einem  bilingualem  business Kolleg. Das bedeutet der Unterricht wird in zwei Sprachen unterricht auf deutsch und englisch. Es dauert zwei Jahre und ist richtig intenisv und sehr hart. Ich habe zwei Semester relativ gut abgeschlossen. 

Jetzt bin jetzt ich im dirtten Semester und spühre einen enormen Druck. Ich komme mit dem Stoff teilweise gar nicht mehr nach. Ich lerne wirklich viel und bekomme die meiste Zeit negative Noten. Ich trete zu den Prüfungen gar nicht mehr und bitte die Lehrer um einen zweiten Termin. Ich bin total unmotiviert und habe keine Lust mehr. Ich weine jeden Tag und bin wirklich frustriert.
Ich bekomme sehr viel seelische Unterstützung von meinem Umkreis. Aber irgdnwie hilft mir das auch nicht weiter.Wie kann ich es schaffen da druchzukommen. Ich will aber ich habe den Fokus verloren... und die Zeit rennt mir davon. 
Ich spiele mit den GEdanken abzubrechen. Umso mehr zieht es mich runter wenn ich daran denke, dass das letzte Jahr umsonst gewesen wäre wenn ich jetzt aufhöre. Ich hätte nach meinem Abitur keinen andern Abschluss. 

Mir gehen so viele Gedanken durch den Kopf.
wie z.b: Wieso schaffen es die anderen so leicht, was wird aus mir werden wenn ich das nciht schaffe, ich möchte nciht mehr zurück in den Verkauf, bin ich zu Alt für den Arbeitsmarkt in dem Bereich, erhalte ich überhaupt einen Job , wieso habe ich so spät angefagen zu studieren... hätte ich doch viel früher etwas aus meinem Leben geamcht, jetzt entäusche ich meine Eltern wieder..... 

Mehr lesen

20. Dezember 2018 um 14:10

Danke für deine Antwort, aber ich habe wie alle anderen mit Null gestartet. War sehr motiviert zwei Semester lang und hatte realtiv gute Noten. Es sitzen Schüler dort die nicht mal eine ordentliche Konversation führen können, weil ihr deutsch so schlecht ist aber trotzdem durchkommen.
Ich stell mir die ganze Zeit vor wie ich über die Weihanchstferiensehr viel lerne und viel Zeit investiere und dann dann am Ende sind die Noten wieder negativ. Diese Vorstellung hindert mich selbst zu motivieren und wieder aufzuraffen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar um 8:37

Was meinst du mit negativen Noten? Was kommt konkret bei Prüfungen raus?
Auch wenn du das vielleicht nicht hören willst: ein Studium ist nicht für jeden was. Viele scheitern daran und brechen es wieder ab. Für ein erfolgreiches Studium muss man neben der nötigen Intelligenz noch weitere Fähigkeiten mitbringen. Vielleicht bringst du zu wenige mit.

Lerngruppe wurde ja schon genannt. Dein Denken könntest du noch dahingehend verändern, dass du weniger negativ denkst, sondern eher in die Richtung "Ich gebe mein Bestes und schaue, was raus kommt".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen