Home / Forum / Schule & Studium / Bewerbung für eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation

Bewerbung für eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation

29. Oktober 2006 um 0:30

Hallo @ all,

ich möchte zum Februar eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation anfangen und frage mich was ich alles mit in die Bewerbung nehmen soll, ich habe seit Juli 2006 eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten gemacht, aber es ist nicht das Richtige für mich, die Büroarbeit an sich ist super, nur das ganze drumherum beim Rechtsanwalt (Fristen, ständiger Termindruck, etc.). Und deshalb habe ich mich jetzt dafür entschieden etwas anderes zu lernen.

Meine Stärken liegen bei Deutsch, Englisch und Sprachen allgemein.
Außerdem habe ich den Realschulabschluss.
Mein einziges Manko ist Mathe, nun hab ich von vielen gehört, dass man das einfach in die Bewerbung einbringen sollte (Grundrechenarten, Zinsrechnung und Dreisatz vorhanden, stimmt ja auch ) und naja ich frage mich ob man da noch was dazu nehmen sollte, bzw. kann ich noch andere Tätigkeiten besonders herausstellen, zum Beispiel solche, die ich beim Rechtsanwalt gelernt habe (Telefondienst, verfassen von diversen Schreiben, Recherchen,etc.) ?

Habt ihr sonst noch Ideen wie ich speziell die Interessen, die für den Beruf wichtig sind, gut mit ins Anschreiben einfliessen lassen kann? Zusätzlich zu dem Grund warum ich gerade diese Firma gewählt habe?

Naja genug erstmal ich bin im Moment etwas hektisch, weil Februar ja doch bald ist und ich meine Bewerbungen unbedingt in den nächsten 2 Wochen vollständig fertig machen sollte... Auch wegen eines eventuellen Praktikums vorab...


Schonmal vielen Dank für alle Anregungen !!


lg


Mona

Mehr lesen

1. November 2006 um 14:36

?
Braucht ihr mehr Infos oder warum antwortet keiner???

Gefällt mir

4. November 2006 um 14:50

Hmm
so ein Anschreien soll ja immer nur kurz sein. Willst Du wirklich Deine Mathe-Kenntnisse aufzählen?

Ich würde besonders hervorheben, dass Du bereits eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsgehilfin absolviert, denn das bringt klare Vorteile für das Unternehmen, in dem Du die neue Ausbildung beginnst. Erstmal hast Du bereits Büro-Erfahrung, Kunden-Erfahrung, vielleicht ist es für den Betrieb auch interesant das Du Dich mit Gesetzen auskennst (!) und zweitens bist nicht gerade aus der Schule und hast bereits ein bisschen Praxis in Deinem Leben erlernt. Das solltest Du hübsch formuliert in Deiner Bewerbung hervorheben!

Das mit dem Mathe würde ich evtl garnicht erwähnen, sondern nur Deine Stärken aufzählen: Sprachen, Verfassung von Brieftexten etc.

Warum Du Deinen Beruf wechseln möchtest und wie Du das formulierst, dass musst Du Dir vorher genau überlegen und es mit aufnehmen. Der Beruf der Bürokauffrau ist sehr vielseitig. Was möchtest Du genau machen, wenn Du fertig bist: Vertrieb, Sekretariat, Sachbearbeitung, Disposition? Und in welchem Bereich / Branche: Werbung, Industrie, Grosshandel, Einzelhandel?

Abhängig von Deinen Fähigkeiten und dem Grund des Berufswechsel, sowie der Branche in der Du Dich bewirbst, kannst Du schreiben, dass Du mehr mit Menschen zusammen arbeiten möchtest, in einem kreativen Umfeld tätig werden möchtest, Du in die Wirtschaft wechseln möchtest ...

Aber bist Du Dir sicher, dass dieser Beruf der richtig ist? Termindruck und Fristen hat man in diesem Beruf auch und schnell endet man als typische Sekretärin und dieser Beruf ist glaube ich ähnlich wie der einer Rechtsanwaltsgehilfin! Die Richtung, die Du in diesem Beruf einschlagen willst, musst Du Dir am besten schon jetzt überlegen und anhand dieser den Ausbildungsbetrieb wählen.

Viel Erfolg. Ivy

Gefällt mir

5. November 2006 um 12:14

Du hast..
das richtig verstanden, ich hab zum Juli eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten begonnen, hab mich aber entschieden etwas zu lernen wo man mehr Kontakt zu Menschen hat. In der Kanzlei war das mal ein Mandant hier und da und eben am Telefon, aber nicht wirklich viel.

Ich hab nun mittlerweile auch schon 15 Bewerbungen abgeschickt, den Rest mach ich, wenn ich mir neue Fotos geholt habe, anfang nächster Woche.

Jetzt warte ich nur noch auf die Antworten.


lg


Mona

Gefällt mir

7. November 2006 um 18:01

Heute hatte ich...
schon einmal ein Vorstellungsgespräch und noch ein Weiteres für nächste Woche.
3 brauchen noch mehr Zeit, 1 hat abgesagt und der Rest hat sich noch nicht gemeldet...

Die Firma heute war so lala, nicht so toll wie erwartet. Und auch die müssten mich ja auch erst einmal wollen...
Die Firma nächste Woche klingt aber vielversprechend. Wenn die mich nehmen würden, wär das echt klasse!!!

lg

Mona

Gefällt mir

9. November 2006 um 22:59

Danke für...
den lieben Beitrag.

Danke für den Tipp, hatte mich schon während der Bewerbungsphase über die jeweiligen Firmen informiert, hab mir dann noch ein paar Stichpunkte notiert, die ich mirwährend der Bahnfahrt noch einmal angesehen hab.

Das Gespräch war soweit ganz gut, aber mit der Berufsschule gibt es ein paar Probleme bei der Firma speziell: Die kriegen nämlich in der Berufsschule wie's aussieht für Februar 2007 nicht genügend Leute für den speziellen Schwerpunkt, den die Firma benötigt. Allerdings gäbe es noch die Möglichkeit die normale Berufschulklasse zu besuchen, aber dann muss man den Schwerpunkt selbst erlernen.

Ich wär bereit das zu machen, aber ich warte trotzdem noch meine mittlerweile noch 3 Vorstellungsgespräche ab, 2 nächste Woche und noch eins übernächste Woche.
Alle 3 Firmen sind sehr vielversprechend.
Ich freu mich also schon sehr.


Allerdings möchte eine Firma, dass ich einen Einstellungstest absolviere.
Ich suche mal im Internet nach Beispielen dafür, wüsstet ihr noch spezielle Links, wo sowas angeboten wird??

Danke schonmal.


lg


Mona

Gefällt mir

10. November 2006 um 11:20

Kenn ich..
habe auch eine ausbildung zur rechtsanwaltsfachangestellen angefangen..und auch abgebrochen..bei mir wars eher der chef, als der beruf an sich - aber hatte da auch teilweise fälle, bei denen mir echt schlecht wurde und wenn man sich überlegt, öfters mit solchen sachen konfrontiert zu werden und das auch jedes mal gedanklich mit nach hause zu transportieren..also nee..

heute hab ich auch ein vorstellungsgespräch, ( bürokauffrau ) und habe letzte woche noch ein praktikum abgeschlossen..mal schaun wies heute laufen wird :/

sonst joaa..was deine bewerbung betrifft, würd ich alles kurz und knapp, aber aussagekräftig formulieren.. was macht dich aus? wenn du zb sowas erwähnst wie: *ich bin teamfähig* - wieso? immer begründen!

was die firma selbst betrifft, kann das auch nach hinten gehen..so ar$chkriecher mässig.. muss nich, kann aber..hängt dann davon ab, wie man es formuliert..weiß man ja nie so genau..einer findet es gut, der andere wieder nich :/

auf jeden fall würde ich die beruflichen sachen, die dem jetztigen beruf entsprechen, erwähnen..tele. / umgang mit kunden, dass du gern mit den kommunikationsmittel arbeitest ..irgendwat in der richtung.. - jetzt nix rumschwafeln..einfach sachlich und ehrlich bleiben.. - was das zeugnis betrifft.. wie schlecht sieht es denn mit deiner mathenote aus? 3, 4, 5? ein berater hat mir mal gesagt, dass ich erwähnen sollte, dass ich mir meiner schulischen leistung bewußt bin und gern dazu stellung nehme ( vielleicht nich so formuliert ) aber in dem sinn.. - der andere wiederrum meinte, dass mich das ins falsche licht rücken würde - was das vorstellungsgespräch betrifft, solltest du auch auf den händedruck achten ( is mir selbst auch nie aufgefallen) aber mein berater meinte, ich muss bissel stärker zugreifen..nich das dem gegenüber gleich die flosse abfällt..aber so ein ausgleich, nich zu fest und nich zu lasch.. - außerdem immer in die augen schauen und nich durch den raum schweifen..nich anstarren, aber angucken..

sind so kleinigkeiten..auch sollte man nich dem chef die hand zuerst geben.. - sind so sachen die mir auch mal mitgeteilt wurden..
ob dann halt die jeweiligen personen darauf achten is dahin gestellt..hauptsache du bist du selbst und lernst nichts auswendig! viel glück bei den gesprächen und wenns nich diese firma is..dann halt die nächste

lg vi

Gefällt mir

12. November 2006 um 2:37

Einstellungstest
Ich denke nicht, dass nur Schulwissen abgefragt wird.
Ich denke es ist eine Mischung aus beiden, außerdem wird wenn bestimmt nur Schulwissen bis zur 10ten Klasse abgefragt auch wenn Abiturienten mit teilnehmen, schließlich wollten sie Realschulabschluss haben, können ja nicht erwarten, dass man sowas wie Wahrscheinlichkeitsrechnung trotzdem beherrscht.

Hab mir ein paar Seiten wegen Einstellungstest angeschaut, waren ganz lustig, sind teilweise wie Intelligenztest (wegen logischem Denken und Sprachgefühl zum Beispiel) und dann gab es eben noch welche, wo Allgemeinwissen abgefragt wurde.

Werde jetzt nichts spezielles lernen, sondern mich einfach überraschen lassen.


lg


Mona

Gefällt mir

17. November 2006 um 14:49
In Antwort auf angelmona04

Einstellungstest
Ich denke nicht, dass nur Schulwissen abgefragt wird.
Ich denke es ist eine Mischung aus beiden, außerdem wird wenn bestimmt nur Schulwissen bis zur 10ten Klasse abgefragt auch wenn Abiturienten mit teilnehmen, schließlich wollten sie Realschulabschluss haben, können ja nicht erwarten, dass man sowas wie Wahrscheinlichkeitsrechnung trotzdem beherrscht.

Hab mir ein paar Seiten wegen Einstellungstest angeschaut, waren ganz lustig, sind teilweise wie Intelligenztest (wegen logischem Denken und Sprachgefühl zum Beispiel) und dann gab es eben noch welche, wo Allgemeinwissen abgefragt wurde.

Werde jetzt nichts spezielles lernen, sondern mich einfach überraschen lassen.


lg


Mona

Einstellungstest gemeisterst, woanders ne Stelle ^^
Hab vorgestern den Einstellungstest zusammen mit 8 weiteren Kandidaten gemacht und bisher nichts gehört um allen einen Einblick zu verschaffen die Fragen sahen folgendermaßen aus:

1. Wie viele Bundesländer hat Deutschland?
2. Was ist die Hauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern?
3. Ordne die folgenden Bundeskanzler in chronologischer Reihenfolge
(die Kandidaten waren angegeben)
4. Wer ist der momentane Bürgermeister von Hamburg?
(da wir alle aus Hamburg oder wie ich aus der Umgebung kommen, keine schwierige Frage)

naja und eben noch ein paar andere...

Dann kamen ein paar Erdkunde Fragen wie

Welche Insel hat einen griechischen und einen türkischen Teil?

Dann kamen diverse Mathe Aufgaben

Eine war mit Zinsrechnung, viele mit Dreisatz und Prozentrechnung, einige auch mit Flächenberechnung.
Also ein bunter Mix, das Beste war dann noch der "Logikteil"

Da waren Fragen wie:
Auf einem Baum sitzen 23 Spatzen, ein Jäger schießt vier herunter, wie viele Spatzen sitzen noch auf dem Baum?

Die richtige Antwort ist natürlich nicht 19, sondern keiner, weil der Schuss die restlichen Vögel verscheucht hat.

Und dann gab es noch die Frage:
Welche Krankheit kommt auf dem Land nicht vor?

Die Seekrankheit natürlich

also so lauter lustige Sachen, am Ende sollten wir dann noch eine Erörterung schreiben ob das Rauchen in öffentlichen Gaststätten abgeschafft werden soll.

Ich weiß nicht, wie der Test ausgegangen ist, die wollten nochmal anrufen wann Sie uns zu Gesprächen einladen.

Ich war aber gestern nochmal zu einem Gespräch und die waren voll recht begeistert, die Frau hat angerufen ich kann nächste Woche mit Praktikum anfangen, das wird so vergütet wie im ersten Ausbildungsjahr und im Februar fängt die Ausbildung an.

Das Dumme daran ist nur, der Fahrtweg beträgt 1 1/2 Stunden, doppelt so lange wie mein alter Arbeitsweg und der war schon irre lang fand ich...

Und ich hatte schon überlegt mit meinem Freund, der aus Salzburg kommt, nach Salzburg zu ziehen, da ist alles nah dran, er hätte bessere Chancen und mehr Unterstützung und ich würde bestimmt auch was finden, jetzt hätte ich hier aber schon was für Februar, da bestimmt erst ab August. Nebenjob bestimmt schon früher, aber das ist ja nicht das Gleiche.


Was meint ihr?


Außerdem ist die Vergütung doch nicht viel besser als beim Rechtsanwalt, die haben sich bei der Handelskammer informiert wieviel KfB's bekommen, weil die den Beruf zum ersten Mal ausbilden und das ist nur 480 im ersten Lehrjahr, 520 im 2ten und im dritten irgendwas mit 600...

Also auch total wenig nur anders aufgebaut.

Bsp Rechtsanwalt nach neuer Regelung 500 550 600 (ich hab ja noch den alten Tarif abgekriegt...)

lg

Mona

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen