Home / Forum / Schule & Studium / Bald letzter Schultag...

Bald letzter Schultag...

11. März 2013 um 0:25

Hallo,
ich wusste nicht so recht, wo ich das hier hinposten soll...

Also:
Ich mache gerade mein Abi. Habe noch diese Woche Schule, davon einen Tag frei wegen Lehrerfortbildung, dann Osterferien und noch einen Tag Schule ehe 2 Tage später die erste Abi-Prüfung ist.
War total geschockt, als ich feststellte, dass ich nie wieder an einem Dienstag Schule habe (da ist Schulfrei)...

Ich finde den Gedanken, nun wirklich das letzte mal zur Schule zu gehen total komisch.
Ich habe erst den Realschulabschluss gemacht, habe also "das alles" schon mal durchgemacht...
Aber nun ist es wirklich das aller letzte mal.
Nach den 3 Jahren auf dem Gym (musste wegen 12-Jahre-Abi die 10. auf dem Gym wiederholen) habe ich mich langsam eingelebt und bin besser mit manchen befreundet.
Aber ich weiß genau, dass wir nicht gut genug befreundet sind, damit es halten kann.

Aus der Realschule habe ich mit nur 2 Leuten wirklich Kontakt gehalten, meiner besten Freundin und einer anderen guten Freundin.
Und mit der einen schreibe ich nur selten mal auf FB und wir sehen und 4 mal im Jahr auf Geburtstagen, da wir einfach nie einen Termin finden, um uns zu treffen (entweder kann der eine nicht oder es kommt spontan was dazwischen, wie letztens eine schwere Erkältung, wo ich dann mit Fieber im Bett lag).
Von den anderen liest man mal auf FB, aber man sieht und trifft sich nie.

Irgendwie werde ich total traurig, wenn ich daran denke, dass nun diesbezüglich alles vorbei ist und ein neuer Lebensabschnitt anfängt.
Immerhin bin ich 18 und war seit ich 5 war in der Schule...
Ich bin auf der anderen Seite auch froh, da ich die Schule meistens nicht mochte und viele schlechte Erinnerungen habe (Mobbing), aber trotzdem würde ich jetzt noch lieber dort bleiben.
So hatte man immer ein Ziel, erst Realschulabschluss, dann Abi und einen festen Tagesablauf. Nun muss man alles selber regeln, seine eigenen Ziele setzten und alles planen...
Ich habe einen Lehrer, den ich nicht besonders mag (ihn mag keiner gerne), aber als er letzten Dienstag meinte, dass wir nun nie wieder Unterricht zusammen haben und er uns viel Glück gewünscht hat fürs Abi (zwar mit der Bemerkung, dass er uns nämlich nicht wiedersehen möchte und er im Jahrgang unter uns den gleichen Kurs hat, wir also reinkommen würden, aber trotzdem), musste ich die Tränen unterdrücken, weil es plötzlich so real war, dass es wirklich vorbei ist mit der Schulzeit.
Naja, ich müsste eher sagen, ich hatte ihn als Lehrer...
Alle anderen wirkten total froh, nur ein Junge, der auch von einer Realschule kam und damit das "von der Schule gehen" kannte und ein Mädchen, was die 12. wiederholen musste (war in den Abiprüfungen durchgefallen und hatte in der Nachprüfung dann einen total-Blackout, hatte die Schule also eigentlich schon abgeschlossen und musste dann doch da bleiben), wirkten ebenso traurig wie ich, dabei meckerten die beiden mit am meisten über den Lehrer, als lag also nicht an ihm, sondern vermutlich am nahenden Ende der Schulzeit.

Meine Frage ist nun:
Wie geht/ging es euch, als der letzte Schultag nahte?
Und wie seht ihr es im nachhinein? Würdet ihr gerne wieder zur Schule gehen? Was vermisst ihr am meisten oder denkt ihr, werdet ihr vermissen?

Mehr lesen

15. März 2013 um 0:17


naja, das "Problem" ist, das sich sicher einige nicht wiedersehen werde, da sie schon ihren dualen Studienplatz weit weg haben...
Da ich sie erst seit 3 Jahren kenne (kam da erst aufs Gym), waren die Bande nie so eng, das wir uns privat gesehen haben, außer auf Geburtstagen, wo man sich eingeladen hat...
Habe ja bei der Realschule gesehen, dass ich von allen nur noch 2 Laute sehe, obwohl ich dort fast alle seit der Grundschule kannte.

Leder bin ich dieses Jahr noch nicht so frei, weil ich keinen dualen Studienplatz bekommen habe (war im Oktober/November einfach zu spät dran, da ich kein super Abi habe, sondern nur durchschnitt) und erstmal ein Jahr noch zu Hause wohne, während ich ein soziales Jahr mache...

Das mit den Eltern ist bei mir nicht so...
Die haben relativ früh gesagt, dass das alles mal Kram ist, den ich regeln soll. Wurden sehr selbstständig erzogen, sodass auch Schule ab da, wo ich volljährig war, mein Thema war und nicht ihres und auch Termine (egal ob Arzt oder beim Amt) musste ich selber machen...
Sogar kochen muss ich selber, sonst habe ich einfach nichts, da meine Mutter meist keine Lust hat (und dann wie mein Vater einfach auf der Arbeit isst)...

Mal gucken wie es sich entwickelt... wird schon irgendwie...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen